Assassin's Creed: Brotherhood: gc-Eindruck: ROMantisch! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
18.11.2010
17.03.2011
15.01.2013
Test: Assassin's Creed: Brotherhood
85
Test: Assassin's Creed: Brotherhood
85
Test: Assassin's Creed: Brotherhood
85
Jetzt kaufen ab 6,73€ bei

Leserwertung: 80% [35]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed: Brotherhood
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

gc-Eindruck: Assassin's Creed: Brotherhood

Außen- und Innendienstler

Auch Ubisoft enthüllte auf der gamescom wenig Offenbarendes - zeigte aber Feinheiten, die Ezios Karriere als Meisterkiller noch umfangreicher werden lassen. Dabei geht es nicht nur darum, dass Rom etwa viermal so groß wie Florenz sein wird, dass es ausgeprägte Mehrspielergefechte geben wird und dass Ezio Agenten anheuern kann, die überall in Italien Aufträge erledigen oder ihm im Kampf zur Seite stehen. Das meiste davon war schließlich seit der E3-Präsentation bekannt.

Was die Entwickler damals noch nicht erklärten, war die Art und Weise auf die Ezio mit seinen Agenten kommunizieren würde. Dabei drängt sich die Antwort geradezu auf: Taubenverschläge dienen in Brotherhood zum Verteilen von Aufgaben für die Mitglieder seiner Gilde. Je mehr Attentäter er allerdings auf Mission schickt, desto weniger stehen ihm in Rom zur Seite. Dabei verliert er nur alle zwei "Außendienstler" eine lokale "Arbeitskraft". Auch auf die Rekrutierung ging Ubisoft näher ein und zeigte wie Ezio einem von Angreifern umringten Mann aus der Klemme hilft. Als Dank wird dieser später zu seinen Kameraden stoßen.

Vom Kletterer zum Zerstörer

Eine unglückliche Rückkehr zum ersten Teil scheinen sich die Entwickler zu gönnen, wenn Ezio erneut mysteriöse Flaggen sammelt. Auf jeden Fall lief er während der Präsentation über eine solche hinweg. Ein Fortschritt dürfte es hingegen sein, dass er in den Straßen von Rom sogar reiten darf. Und es soll zahlreiche Geheimgänge geben, die einmal zum Anschleichen in gut bewachte Areale dienen, ein andermal vor allem für Schatzsucher interessant sein sollen.

Eine weitere Neuerung sind die Borgia. Die mächtige Adelsfamilie ist zwar kein Spiegelbild ihres historischen Vorbilds, hat die Stadt allerdings in ein Dutzend Gebiete aufgeteilt, in denen sie mithilfe so genannter Borgia-Türme ihre Macht sichert. So lange die Türme der Familie gehören, kann Ezio in dem entsprechenden Stadtteil aber keine Läden aufbauen. Deshalb muss er zunächst den jeweiligen Anführer der Borgia aufspüren und töten - erst dann kann er den Turm nicht nur erklimmen, sondern auch zur Explosion bringen. Mit einem Sprung in einen Heuhaufen flieht er daraufhin aus dem brennenden Turm.

Was die Entwickler zur Kampagne der Quasi-Fortsetzung (erst der große dritte Teil wird mit einer Ziffer bedacht sein) gezeigt haben, klingt viel versprechend. Die Mischung aus besetzten und später befreiten Vierteln könnte die Stadt spielerisch abwechslungsreicher als Florenz oder Venedig machen Das Erkunden der Umgebung wird durch zahlreiche Tunnel zudem hoffentlich interessanter als im ersten Teil von Ezios Geschichte. Sehr schade, dass sich Ubisoft offenbar nicht um eine größere Herausforderung beim Klettern kümmert und bisher auch nicht betont, dass Attentate endlich knackige taktische Herausforderungen bieten sollen. Immerhin kommt im Kampf ein neues Element hinzu, denn ähnlich wie in Batman: Arkham Asylum wird Ezio Komboketten aneinander reihen dürfen. Sollte das auch dem viel zu einfachen und eintönigen Kampf des Vorgängers mehr Pepp verleihen, entwickelt sich Brotherhood ja vielleicht zum bislang besten Assassin's Creed. Im Kleinen stecken jedenfalls überraschend gute Ideen drin!

gc-Eindruck: sehr gut


Assassin's Creed: Brotherhood
ab 6,73€ bei

Kommentare

bruchstein schrieb am
alle die Demons Souls gezockt haben, wissen was ein cooler Fighter mit ebenso coolen Gegnern in einem Game ausmachen....vor allem die immensen Möglichkeiten seinen Fighter zu gestalten incl den vielfältigen Möglichkeiten, diese Vielfalt auch einzusetzen....
Bei AC2 war das ja absolut null der Fall, ganz zu schweigen davon als Assassine, also still und unauffälig sein Werk zu vollbringen. Was das Game Spieltechnisch in den meisten Fällen gar nicht zulies u bei den sogenannten Endgegnern teilweise vom Game geplockt wurde.....
und Brotherhood bringt zwar wieder Neuerungen genau wie AC2 die im Endefekt aber nichts bringen. Und die bedeutung Assassine noch mehr zur Lachnummer verkommen lassen. Das lässt sich zwar schön vermarkten tollen Hypevideos..... wenn man es dann aber mal angezockt hat, entpuppt es sich wieder als bunten Kindergeburtstag ohne Tiefgang u null Freiraum, und die Neuerungen waren wieder für die Katz.....
holt euch lieber Demons Soul macht deutlich mehr Spass
Und dieser GC Eindruck von AC Brotherhood nötigt 4P zu einem sehr gut...lol.... das Game ist doch der Witz schlechthin.... Borgia Türme ausschalten, das schaut so beknackt u so einfach aus, was soll daran toll sein....die haben null an den Assassinefähigkeiten gefeilt....das man jetzt ein paar Assassineknechte hat, ist doch praktisch dasselbe in grün wie mit den lahmen huren,dieben in teil 2....das verspricht nicht mehr spannung nur dieselbe ödniss wie teil 2....wieder ein Game versaut ....danke
4P ihr solltet mal AC2 genauer anschauen und dann etwas kritscher AC Brotherhood
bruchstein schrieb am
Ja ich muss sagen inzwischen macht das Testschreiben mehr Spass, als das Zocken selber....kein Wunder bei dem Ramsch was man zur Zeit als Gamer vorgesetzt bekommt :D
X-Live-X schrieb am
bruchstein hat geschrieben:Werde es mir schenken lassen u an einem kalten Novemberwochenende durchzocken....
Bei den extremen Zweifeln (die ich nachvollziehen kann, schade wenn bei einem Spiel so viel Potenzial verschenkt wird), vielleicht doch erstmal lieber nen Test abwarten? ;)
bruchstein schrieb am
Werde es mir schenken lassen u an einem kalten Novemberwochenende durchzocken....feststellen das es wieder nichts mit assasine zu tun hat, gescrippt bis zum geht nicht mehr ist....dazu null entscheidungsfreiheit...mit einer Spielfigur die fähigkeiten besitzt, die aber im Storryverlauf gar nicht nötig bzw. nicht einsetzbar sind..... u wenn sich mal eine Möglichkeit , wie bei Teil 2, bei den lahmen Engegnern ergibt, wird sie vom Game gesperrt, dazu die nicht vorhandene Schleichmöglichkeiten oder taktische Möglichkeiten/auskundschaften/ vom zu braven/biederem u gelektem Gamestyle will ich gar nicht reden, da wird auch der geile Sound vom Video nichts daran ändern das die Zielgrupppe unter 16 sein wird ....u wenn dann der MP genauso wenig taugt, wird es gleich weiterverkauft....und anschliesend der passenden Test geschrieben. spätestens nach 2 Tagen..... :D
Würde mich stark wundern wenn aus diesem wunderbar gehypten Teil etwas wahrlich Gutes wird. Das den Namen Assassine zu recht trägt... :?
X-Live-X schrieb am
Freue mich auch auf "Teil 2.5", Vollpreisspiel soll mir recht sein, wenn der Umfang auch stimmt. Der erwähnte einstellbare Schwierigkeitsgrad wäre wirklich nett.
Ich hoffe aber, dass der MP Modus nur ein Bonus ist und die Konzentration der Entwicklung auf dem SP liegt.
schrieb am

Facebook

Google+