gamescom 2010: Ausstellung: Art of Games - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: Koelnmesse GmbH
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
18.08.2010
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gamescom 2010: Ausstellung Art of Games

Um auch den Kunstaspekt von Videospielen hervorzuheben, wird Aruba im Rahmen der gamescom 2010 eine kleine Ausstellung, The Art of Games, veranstalten. Dabei sollen auf 150 Quadratmetern 50 Werke aus 20 Spielen gezeigt werden. Mitarbeiter des Organisators sollen vor Ort außerdem Hintergrundinfos zu den jeweiligen Bildern liefern.

Der Fokus der Ausstellung liegt auf der Darstellung künstlerisch anspruchsvoller Werke aus Computerspielen, die man innerhalb der Spiele oft nur kurz oder gar nicht zu sehen bekommt, weil sie im finalen Produkt nur dreidimensional erscheinen. Viel Wert wird auf den Bereich "Concept Art" gelegt, der die Spiele während des Schaffensprozesses zeigt, um dem Spieler zu zeigen, wie seine Lieblingsfiguren entstanden sind.


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Minando schrieb am
Dann sollten Titel wie "Graveyard" und "The Path" nicht fehlen...ist ja angeblich auch Kunst
Chribast1988 schrieb am
genauso unberauschend wie die E3!
als ob wir in EU was zusehn bekommen würden was man in US oder JAP noch net zeigen konnt.
den meissten müll kann ich mir sogar schon seit monaten besser über youtube angucken oder infos durchs inet bekomm. reine geldverschwendung zu sowas hinzugehn.
sowas gabs früher net. sowas brauchen wir heute net.
aber heutzutage wird ja lieber disskutiert anstatt zu arbieten.
und mehr werbung als inhalt verkauft!
crewmate schrieb am
Mal abgesehen vom ganzen Ost vs West Zeug: Sowohl in leipzig als
auch in Köln war das alles doch bloß Selbstbeweihräucherung der Industrie.
Und jetzt in Köln sind Capcom und SEGA nicht vertreten, womit schon mal 2 große Namen fehlen.
Das Living Games Featival war da ganz anders. Wenn auch unangenehm nerdig.
schrieb am

Facebook

Google+