Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1: Zweigeteiltes Finale - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: EA Bright Light
Publisher: Electronic Arts
Release:
18.11.2010
18.11.2010
18.11.2010
18.11.2010
16.07.2012
Test: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
26
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
26
Test: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
26
Test: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
26
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 51% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Harry Potter 7: Zweigeteiltes Finale

Da sich Warner Bros. bekanntermaßen dazu entschieden hat, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes auf zwei Filme aufzuteilen, zieht Electronic Arts nach und kündigte Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 sowie Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2 an. 

Im ersten Teil soll die Horkrux-Suche im Mittelpunkt des Spielgeschehens stehen, welches laut Angaben des Herstellers sehr actionreich ausfallen soll. Dank einer neuen Engine soll die EA Bright Light-Produktion auf PS3 & Co. besser aussehen als die vorherigen Versoftungen.

Teil 1 wird pünktlich zum Kinostart des ersten Films im Herbst auf PS3, Xbox 360, NDS, PC, Wii und diversen Smartphones veröffentlicht, Teil 2 dürfte demnach im Juli des kommenden Jahres folgen. 

Die ersten Bilder aus dem Spiel gibt es hier zu sehen.


Quelle: Pressemitteilung
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1
ab 19,99€ bei

Kommentare

sourcOr schrieb am
ph0en1xs hat geschrieben:und dass das finale auf zwei filme aufgeteilt wird, hat auch nur damit zu tun nochmal extra abzukassieren.
dass da dann auf einmal mehr wert auf qualitativ gute umsetzung der bücher gelegt wird glaub ich in 100 jahren nicht.
Im Grunde aber ne gute Entscheidung, denn man konnte schon an den anderen Verfilmungen sehen, dass hier zuviel unter den Tisch fallen musste. Ewiges Gehetze und am Ende war man wieder mal enttäuscht :/
Auf der anderen Seite ist der Fokus mit den letzten Filmen aber auch in widerliche Gefilde verrutscht. Zuviel Wert auf unwichtige Effekt-Scheiße gelegt.
Terradon92 hat geschrieben:Hab mir mal das Bild mit HP und den Todessern angeschaut...
Das Bild ist doch dreist gefaked. Die Charaktere sind einfach nachträglich eingefügt.
Nein, die Figuren heben sich nur so hässlich vom Level ab.
Wulgaru schrieb am
Das lustige an den Harry Potter Filmen ist ja, dass die Nebenrollen mit der absoluten Elite des britischen Kinos und Theaters besetzt sind. Die Kinderollen sind sicherlich Geschmackssache, aber was ich nie verstanden habe:
Warum immer so viel ausgeben wenn man dann einen drittklassigen Regisseur die Suppe kochen lässt? Der einzige Regisseur der merkbar etwas draufhatte war der des dritten Teils (meiner Meinung nach auch der einzige gute Film).
Sushi Phoenix schrieb am
Die ersten beiden Filme versprühten noch die richtige Atmosphäre, denn es wurde liebvoll auf Details geachtet, die zusammen mit den sehr mystischen und Märchenhaften Soundtracks eine wahrlich "Zauberhafte" Atmosphäre schufen.
Doch Rowling entschied sich, das das Buch immer weiter zu einem düsteren Drama zu machen. Was nicht schlecht sein muss, ich habe alle Bücher auf die ein oder andere Art geliebt und insgesamt zähle ich die komplette Geschichte immer noch zu meinen Liebsten.
Aber demnach wurden auch die Verfilmungen immer düsterer. Mit dem dritten fing es an, alleine das Kino Poster, mit diesem düsteren Setting und den knochigen Händen, sollten dem Film eine Art Horror verleihen. Der vierte Film fand ich fast noch schlechter, da dieser der bis jetzt am krassesten gekürzte und abgehackteste Film ist und fast nur auf viel Action und Effekt Hascherei legte.
Den fünften Film fand ich wiederum wieder sehr gelungen, denn er schaffte es, magisch und zugleich auch düster wie das Buch zu wirken. Jedenfalls fand ich auch, das nicht viel wichtiges fehlte und die Handlung war endlich mal wieder Spannend. Zudem war das Duell zwischen Dumbledore und Voldemort sehr geil insziniert, einzig das die Magier nun in Wolken fliegen konnten, war einfach lächerlich.
Der sechste war wieder viel zu schwach, zog sich wie Kaugummi und schien auf viele unsinnige Details Minutenlang herumzureiten und ließ teils wichtige Details aus.
Aber ich schweife ab, eigentlich wollte ich auf die Screenshots eingehen. Als ich die Bilder sah, musste ich irgendwie unweigerlich an Stalker denken. Im Buch ist so ein Schrottplatz oder Industriegebiet nie vorgekommen und man merkt den Entwicklern sowie Filmemachern an, das sie immer mehr versuchen, dem Buch einen düsteren Look zu verpassen, der irgendwie gar nicht passt. In den ersten Büchern wurde die Magische Welt immer als mystische, märchenhafte Welt gezeigt, die im Mittelalter stecken geblieben zu sein scheint, was man anhand...
Terradon92 schrieb am
Basiert wohl auf der TES 3 Graphik engine. Mit einem Hauch der Unreal Engine Beleuchtung. (Obwohl ich nicht wirklich verstehe, warum Bäume Sonnenlicht werfen :D) - und die Schattenberechnung erst... laut der müsste irgendwo im Mittelpunkt des Waldes (? :D) eine Lichtquelle sein. Vielleicht ist das Dumbledores Wiedergeburt.
Obwohl man aus Harry Potter ein extrem unterhaltsames Spiel machen könnte. (Multiplayer Battle (u.a. Quittich), nette Story, nette Umgebung, usw...)
Doch irgendwie kommt immer der selbe Müll aus dem HP Drucker :D
Hab mir mal das Bild mit HP und den Todessern angeschaut...
Das Bild ist doch dreist gefaked. Die Charaktere sind einfach nachträglich eingefügt.
The SPARTA schrieb am
Also die Filme waren mal Amüsant, obwohl es bergab ging, konnten diese für mich nicht schlechter als die anderen neuen Filme werden, die mir deutlich schlechter vorkamen. Der einzige neue Film der mir Atmosphäre verlieh war Shutter Island, denn fand ich bis jetzt von den neuen her doch am besten, dagegen war Avatar nur Effektfuchtelei.
schrieb am

Facebook

Google+