Red Faction: Armageddon: Vom Spiel zur TV-Serie? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Volition
Publisher: THQ
Release:
07.06.2011
03.06.2011
07.06.2011
Test: Red Faction: Armageddon
56

“Die Entwickler versenken eine großartige Zerstörungsphysik in endlosen Wiederholungen einfallsloser Daueraction. So darf kein moderner Shooter aussehen!”

Test: Red Faction: Armageddon
56

“Die Entwickler versenken eine großartige Zerstörungsphysik in endlosen Wiederholungen einfallsloser Daueraction. So darf kein moderner Shooter aussehen!”

Test: Red Faction: Armageddon
56

“Die Entwickler versenken eine großartige Zerstörungsphysik in endlosen Wiederholungen einfallsloser Daueraction. So darf kein moderner Shooter aussehen!”

Leserwertung: 80% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Red Faction: Armageddon
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Red Faction: Armageddon - Vom Spiel zur TV-Serie?

Schon vor einigen Monaten hatten THQ und der amerikanische Spartensender SyFy (Stargate, Battlestar: Galactica), publik gemacht, dass es einen zweistündigen TV-Film zur Spieleserie geben würde - jetzt geben die Partner Einzelheiten bekannt.

So spielt die Handlung in der Zweit zwischen Red Faction: Guerrilla  und dem Nachfolger Armageddon, der seinerseits 50 Jahre nach den Guerrilla-Ereignissen spielt. Im Mittelpunkt stehen Alec Mason und seine Familie. Andrew Kreisberg (Produzent für Boston Legal, Autor bei Fringe, Die Simpsons u.a.) sowie Paul DeMeo (Autor von GoldenEye: Rogue Agent , Medal of Honor: Rising Sun u.a.) zeichnen für Drehbuch und Idee verantwortlich. Weitere beteiligte Künstler sind noch nicht bekannt.

Genau wie Armageddon soll der Red Faction: Origins getaufte Film im März 2011 Premiere haben. Sollte er dabei erfolgreich sein, ziehen THQ und SyFy zudem eine darauf basierende Serie in betracht - wird Origins doch eindeutig mit »Pilotfilm« betitelt.


Quelle: Pressemitteilung THQ

Kommentare

Thunder Of Love schrieb am
VanZerg666 hat geschrieben:Die meißten Computerspiele kann man nicht gut umsetzten, weil jeder Spieler den Hauptcharakter den man spielt anders Interpretiert. Jeder Spieller lässt unbewusst seine eigene Persönlich keit in den Spielecharakter einfließen, da man ja deren Handeln und verhalten kontrollieren kann. Der Hauptcharakter wie die Regisseure in darstellen, kann man nicht mit allen Gamer-Vorstellungen übereinstimmen.
Das Setting kann man übernehmen aber es wird nicht das selbe erlebnis sein.
Ich glaube hier handelt es wie immer um eine "Milchkuh" der MArktwirtschaft.
Name bekannt? Schnell vieles damit in verbindung bringen, damit man vieles verkaufen kann. Beispiel die WM. Jedes Geschäft hat plötzlich das Kürtzel WM vor dem Produktnamen. Das ist ausbeutung und verblödung. Aber ich schweife ab. GEnauso gehht es ja COD. COD Name bekannt, also viel mit dem Namen Produzieren, damit die LEute auch viel kaufen. Ist ja bekannt, ist in aller Mund.

Mit deinen Argumenten könnte man ja darauf schließen, dass deswegen auch Bücher nicht verfilmt werden können, da jeder unterschiedlich interpretiert. Außerdem geben Zwischensequenzen in Spielen genau vor, wie der Charakter der Hauptfigur aufgebaut ist usw...
Finde diese Argumentation nicht schlüssig.
VanZerg69 schrieb am
Die meißten Computerspiele kann man nicht gut umsetzten, weil jeder Spieler den Hauptcharakter den man spielt anders Interpretiert. Jeder Spieller lässt unbewusst seine eigene Persönlich keit in den Spielecharakter einfließen, da man ja deren Handeln und verhalten kontrollieren kann. Der Hauptcharakter wie die Regisseure in darstellen, kann man nicht mit allen Gamer-Vorstellungen übereinstimmen.
Das Setting kann man übernehmen aber es wird nicht das selbe erlebnis sein.
Ich glaube hier handelt es wie immer um eine "Milchkuh" der MArktwirtschaft.
Name bekannt? Schnell vieles damit in verbindung bringen, damit man vieles verkaufen kann. Beispiel die WM. Jedes Geschäft hat plötzlich das Kürtzel WM vor dem Produktnamen. Das ist ausbeutung und verblödung. Aber ich schweife ab. GEnauso gehht es ja COD. COD Name bekannt, also viel mit dem Namen Produzieren, damit die LEute auch viel kaufen. Ist ja bekannt, ist in aller Mund.
Melcor schrieb am
Zwischen RF:G und RF:A? Schade, hätte gerne etwas in Richtung RF1. RF1 hatte ne super Story und tollen Humor à la Verhoeven.
Das Serienformat hat bei Videospielumsetzungen (Cartoons ausgenommen) allerdings Premiere, mal sehen was sie daraus machen.
Edit: Halt, zu Mortal Kombat gab es auch eine verdammt miese Serie, also doch keine Premiere.
xD die schaffen es nicht mal ein vernünftiges Spiel raus zu bringen

Welcher der 3 Teile war denn bitte schlecht?
Axozombie schrieb am
yeah, mich würde es freuen, ich mag ja auch Uwe Boll Filme :P (ernsthaft)
Ares101 schrieb am
Also Sci Fi hat in den letzten Jahren eigendlich gezeigt das sie gute Serien machen, also sollte man da nicht zu pessimistisch sein.
schrieb am

Facebook

Google+