LucasArts: Oldies: Versionsinfos & iPhone-Pläne - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

LucasArts-Oldies: Versionsinfos & iPhone-Pläne

Gestern hatte LucasArts verkündet, man werde diverse Spiele bald auf Steam veröffentlichen - darunter auch ein paar der Adventure-Klassiker des Herstellers, der in der jüngeren Vergangenheit vor allem auf Star Wars- und Indiana Jones-Actionspiele gesetzt hatte.

Den Anfang machen Indiana Jones und der letzte Kreuzzug, Indiana Jones and the Fate of Atlantis, The Dig sowie Loom. Vom Sci-Fi-Titel The Dig abgesehen waren alle Spiele zuerst auf Floppy-Disketten erschienen; später folgten dann CD-ROM-Fassungen, die mit Sprachausgabe und im Falle von Loom und Indy III mit deutlich verbesserter Grafik aufwarteten. Gegenüber Joystiq bestätigte LucasArts, dass die Steam-Spiele auf den jeweils modernsten Versionen basieren - Indiana Jones und der letzte Kreuzzug werde gar auf einer Fassung fußen, die "noch weniger Bugs hat und eine Tandy 1000 Sound-Engine bietet", aber nie veröffentlicht wurde. Es sei auch die CD-ROM-Version von The Secret of Monkey Island, die The Secret of Monkey Island - Special Edition zu Grunde liegt.

Die Textdokumente, die bei Loom und Indy III als Kopierschutz dienten, sollen in Form einer PDF-Datei verfügbar sein. Zur (vermutlich entschärften) Dreh-Abfrage bei Indys Atlantis-Ausflug äußerte man sich nicht.

LucasArts hat übrigens selbst am Quellcode der Originale herumgedoktort, um diese fit für Vista & Co. zu machen - via Twitter teilt man mit, dass die Adventures ohne DosBox oder ScummVM laufen.

Letzteres war bis dato auch die einzige Möglichkeit, jene Oldies auf dem iPhone zu konsumieren. Bei Joystiq ließ sich LucasArts-Chef Darrell Rodriguez aber dazu hinreißen, ein paar klare Andeutungen zu machen:

"Auf dem iPhone können wir laut Apples Richtlinien nicht über ein Produkt reden, bis es fertig zur Veröffentlichung ist. Es würde aber Sinn ergeben, dass wir sowas machen, wenn wir denn in diese Richtung gingen.... zwinker zwinker, nick nick."

Kommentare

Kouen schrieb am
Reno_Raines hat geschrieben:Warum nicht direkt leicht aufgepimpte Versionen wie jetzt von Monkey Island? Soviel arbeit war das sicher nicht
Es wird sicherlich nicht soviel Aufwand sein. LucasArsts braucht Geld und hofft die alten Gamer wieder zum Kauf bewegen zu können. Hoffentlich nutzen Sie das Geld bei einem Erfolg sinnvoll...
Caramarc schrieb am
SithlordDK hat geschrieben:Sind nicht die FM Towns Versionen die grafik- und soundtechnisch Besten?
doch, gerade von der Musik/Sound Qualität. Echt schade dass diese nicht auch einen Weg in die Compilation gefunden haben.
SithlordDK schrieb am
Sind nicht die FM Towns Versionen die grafik- und soundtechnisch Besten?
johndoe470828 schrieb am
Warum nicht direkt leicht aufgepimpte Versionen wie jetzt von Monkey Island? Soviel arbeit war das sicher nicht und über Indy 3+4, The Dig und Co würden sich sicher viele freuen. Am geilsten wäre Full Throttle (Vollgas), dass war wirklich klasse :)
Kouen schrieb am
da habe ich mit meiner vermutung so ziemlich falsch gelegen, dass sie mit indy's staff of kings und dem darin enthaltenen FoA erstmal nicht mehr in die richtung gehen wollten. :(
was mich noch zusätzlich schockt: an mir sind wohl die talkie-versionen von indy und loom vorbei gegangen :( VERDAMMT! o.O
schrieb am

Facebook

Google+