Skullgirls: USB-Treiber unterstützt Arcade-Sticks der PlayStation 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Release:
11.04.2012
22.08.2013
02.05.2012
22.07.2015
2016
Test: Skullgirls
82

“Interessantes, außergewöhnliches Beat-em-Up von Profis für Profis - Einsteiger dürften sich schnell überfordert fühlen.”

Test: Skullgirls
82

“Gelungene PC-Umsetzung eines außergewöhnlichen und erstaunlich komplexen 2D-Prüglers, der sich vor allem an Profis richtet.”

Test: Skullgirls
82

“Interessantes, außergewöhnliches Beat-em-Up von Profis für Profis - Einsteiger dürften sich schnell überfordert fühlen.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Skullgirls Encore: USB-Treiber unterstützt Arcade-Sticks der PlayStation 3

Skullgirls (Action) von Autumn Games / Konami
Skullgirls (Action) von Autumn Games / Konami - Bildquelle: Autumn Games / Konami
Lab Zero Games arbeitet laut Giant Bomb an einer Softwarelösung, mit der für PlayStation 3 veröffentlichte Arcade-Sticks auch auf PS4 funktionieren sollen. In Skullgirs Encore, dessen Umsetzung für PS4 und Vita derzeit bei Lab Zero entwickelt wird, werde der Treiber zum Einsatz kommen.

Die Software muss sich auf einem USB-Stick befinden und könnte auch in anderen Spielen Verwendung finden - die Entwickler wollen den Treiber kostenfrei zur Verfügung stellen.

Sony hat allerdings das letzte Wort, wenn es um das Aktivieren der Kompatibilität geht. Ob sie in anderen PS4-Titeln den Einsatz von PS3-Sticks ermöglicht, ist daher offen. Zunächst wird nur Skullgirls Encore von dieser Möglichkeit profitieren.

Die PS4- und Vitaversionen von Skullgirls sollen noch in diesem Jahr erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Eliza - vorlaeufige Charakterstudie


Quelle: Giant Bomb

Kommentare

LePie schrieb am
Die Software muss sich auf einem USB-Stick befinden und könnte auch in anderen Spielen Verwendung finden - die Entwickler wollen den Treiber kostenfrei zur Verfügung stellen.

Für so eine Aktion kann man gar nicht genug Daumen nach oben vergeben.
Bild
Cloonix schrieb am
Eine Frechheit, dass Sony nicht nur alte Arcade Sticks nicht unterstützt sondern den Einsatz sogar noch durch irgend welche "Security Chips" verhindert.
Ich habe neben zwei hochwertigen Arcade Sticks auch ein teures Logitech Lenkrad, dass sich nicht mehr benutzen lässt. Für mich ist so langsam die Konsolero-Zeit vorbei...
RLXD schrieb am
Das soll bitte zum Standard werden. Das erspart mir weitere 200? für einen neuen Arcadestick...
schrieb am

Facebook

Google+