Final Fantasy 11 Online: Spielerin klagt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Online-Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Release:
30.03.2007
30.03.2007
05.2002
Test: Final Fantasy 11 Online
82
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 89% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Final Fantasy XI: Spielerin klagt

Final Fantasy 11 Online (Rollenspiel) von Square Enix / Ubisoft
Final Fantasy 11 Online (Rollenspiel) von Square Enix / Ubisoft - Bildquelle: Square Enix / Ubisoft
Aus der Reihe 'Klagefreudige US-Spieler' - einem Courthouse-Bericht zufolge hat Esther Leong aus San Francsico eine Sammelklage gegen Square Enix of America eingereicht und wirft dem Hersteller vor, sie und andere Nutzer in die Irre geführt zu haben. Square Enix habe "gelogen oder nicht auf die monatlichen Kosten [von Final Fantasy XI ], Mahngebühren bei verspäteten Zahlungen und eventuelle Zinsen hingewiesen", über die man sich beim Erwerb des Spiels im Klaren hätte sein müssen.

Aufgrund dieser "unfairen Geschäftspraktiken" fordert Leong für sich und eventuelle Mitkläger einen Schadenersatz in Höhe von fünf Mio. Dollar.

Quelle: 1UP

Kommentare

vIHorizon schrieb am
fehlt nur noch ,das jmd. klagt, weil der Releasetermin verschoben wurde :lol: :lol: :lol:
aber des hat bestimmt schon einer versucht
Limonenkeks schrieb am
Manchmal frage ich mich was dieses deutsche Volk zu kompensieren hat, wenn es jedes Thema mit Bezug auf Amerika gleich auf die angebliche Dummheit der Staaten runterschraubt.
Macht anscheinend mehr Spaß sich Idioten auf Entfernung anzuschauen anstatt einfach mal aus dem Fenster oder ggf. in den Spiegel zu blicken. :wink:
cerberµs schrieb am
Btw: Es gibt meine ich sogar ein Gesetz, das besagt, dass bei Vertragsabschlüssen übers Internet, die Kosten, die zu zahlen sind , immer sofort zu erkennen sein müssen.
Falls man diese Dinge, erst beim runterscrollen zu erkennen sind , hat man das Recht eine Anklage einzureichen.
das ist richtig es muss sofort klar erkennbar sein d.h. der Preis darf nicht im klein gedruckten, im Fließtext oder irgendwo am Rand der Page "versteckt" sein.
beispiel: opendownload.de
der größte Hammer ist ja noch das man mit einem haken auf sein Wiederrufsrecht verzichtet!
ladet da bloß nix runter, es sei denn ihr seid scharf auf nen Abo^^
MØnd©LØud schrieb am
wenn sie sich schlau anstellen könnte das was werden den das ist garnicht mal so dumm was sie gemacht hat^^
-Bluescreen- schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
-Bluescreen- hat geschrieben:/ironie und spaß off
Wieso muss eigentlich jedes Thema gleich unter dem Banner "Ironie" damit erschlagen werden? Zumal solche Beiträge noch deutlich lächerlicher als die eigentliche Ausgangsklage sind.
Sollte ja auch die ganze Sache ins lächerliche ziehen.
schrieb am

Facebook

Google+