A Game of Dwarves: Strategiespiel rund um Zwerge angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Zeal Games
Release:
23.10.2012
Q3 2012
Jetzt kaufen ab 1,79€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

A Game of Dwarves
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

A Game of Dwarves angekündigt

A Game of Dwarves (Strategie) von Paradox Interactive
A Game of Dwarves (Strategie) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Publisher Paradox hat mit A Game of Dwarves ein neues Strategiespiel mit Rollenspiel-Einlagen angekündigt. Im Spiel wird es darum gehen, eine Zwergensiedlung - bestehend aus mehreren unterschiedlichen Gebäuden - im Erdreich aufzubauen und auszubauen. Neues Gelände für die Siedlung wird dabei durch "Buddeln" freigelegt. So können die Zwerge auf zahlreiche Schätze, Rohstoffe und Geheimnisse, aber auch auf Gegner stoßen. Mit zunehmender Spielzeit erhalten die bärtigen Tunnelbauer Stufenaufstiege und bekommen damit Zugang zu neuen Fertigkeiten - aus zunächst schwächlichen Zwergen können so fast unsterbliche Krieger oder meisterhafte Handwerker werden.

Die Karten werden laut dem Entwickler bei jedem Start zufällig generiert und sollen damit neue Herausforderungen bzw. mehr Wiederspielwert bieten. Darüber hinaus soll ein spezielles Befehlssystem dafür Sorge tragen, dass das simultane Mikromanagement der Zwerge nicht übermäßig ausartet.

A Game of Dwarves soll für PC und PlayStation 3 erscheinen. Ein Termin wurde nicht genannt.


Quelle: Paradox
A Game of Dwarves
ab 1,79€ bei

Kommentare

Mr.Freaky schrieb am
@Jim Panse
Die ersten DF Sessions von mir waren auch ein permanentes Umschaltet zwischen Wiki und dem Spiel, irgendwann hat man aber die Befehle einfach drinnen und dann geht es erst richtig ab. Zur Job Verteilung kann ich dir schonmal den Dwarf Therapist empfehlen, möchte das Spiel garnicht mehr ohne spielen. :)
Jim Panse schrieb am
Pyoro-2 hat geschrieben:Das interface ist imo nur Gewöhnung, sobald man das auswendig kennt, läuft's doch wesentlich besser als diese ganzen Konsolen-Gamepad Dinger...
Naja, ich glaub ich bin da schon echt schmerzresistent und habs auch wirklich versucht. Aber im Prinzip war es nur das, was mir dann den Langzeit-Spaß bei DF geraubt hat. Und das sogar bevor ich einmal richtig "fun" hatte. ;)
Die Grafik etc. is ja für mich ok. Aber die Menüführung macht mich einfach fertig und ich hab nicht die Lust das alles auswendig zu lernen. Würde der komplett auf ne Mausbedienung mit besserer Sub-Menü-Struktur bauen, wäre es schon um einiges erträglicher und würde sicher auch mehr Spieler finden, ohne dass es etwas von seiner Komplexität einbüßt.
BStramke schrieb am
d b d Return->down,down,right,right,return
;)
DF hat aber definitiv mehr Fun. Und natürlich auch mehr Blut. Da gibts wahrscheinlich dann ein neues FSK Siegel dafür, FSK >=25 && FSK <= 45, da es sonst zu Herzschäden kommen kann ;)
"There are five different levels of injury in the game, ranging from none to complete part loss. Shown using the default* colors, they are:
NONE: No recorded active wounds on the part.
MINOR: Any damage that doesn't have functional/structural consequences (might be heavy bleeding, though).
INHIBITED: Any muscular, structural, or functional damage, without total loss.
FUNCTION LOSS: An important function of the part is completely lost, but the part is structurally sound (or, at least partially intact).
BROKEN: The part has lost all structural integrity or muscular ability.
MISSING: The part is completely gone."
Und das für jede Hand, Fuß, Kopf etc.
"Dwarves without arms are unable to haul items, but are still able to gather crops or work in a workshop. They are also unable to equip armor/clothing, but this won't stop them from biting/kicking in combat."
Vllt. hat das Game hier ja ne schöne Modding API, wäre ja nett... ;)
Pyoro-2 schrieb am
Das interface ist imo nur Gewöhnung, sobald man das auswendig kennt, läuft's doch wesentlich besser als diese ganzen Konsolen-Gamepad Dinger, die man in letzter Zeit auf'm PC bekommt. Meine Tastatur hat "viele" Tasten, nur sinnvoll, die auch zu benutzen.
²DFII Thread
http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 6&t=120775
;)
Jim Panse schrieb am
bz-mof hat geschrieben:Sieht sehr danach aus, als ob die sich von Slaves to Armok II: Dwarf Fortress hätten "inspirieren" lassen. In Sachen Spieltiefe und Komplexität werden sie es aber niemals schaffen, besser als DF zu sein.
Aber vermutlich in Sachen Casual-Gamer-Kompatibilität und Verkaufszahlen, da DF eine komplexe Simulation und kostenlos ist.
QFT, das denke ich auch. Leider.
Findet sich denn keiner, der der DwarfFortress-Engine mal nen vernünftiges UserInterface verpasst, bei dem man sich nicht für einfachste Aktionen die Finger bricht? Muss ja nicht mal tolle Grafik sein, aber ne vernünftige Maus-Steuerung und Menüführung und das Spiel wäre um Längen aufgewertet ohne dabei gleich zum Casual-Desaster zu werden..
schrieb am

Facebook

Google+