Assassin's Creed 3: Weiterer Szenario-Hinweis - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
31.10.2012
22.11.2012
31.10.2012
30.11.2012
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
78
Jetzt kaufen ab 9,79€ bei

Leserwertung: 68% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed III: Weiterer Szenario-Hinweis

Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Innerhalb der nächsten Tage werde es eine große Ankündigung zu Assassin's Creed geben, heißt es da auf der Facebook-Seite der Serie. Schon im Laufe des Donnerstags werde man auf der offizielle Webseite einige Details veröffentlichen.

Dass Assassin's Creed III Ende des Jahres in den Handel kommen wird, ist bereits bekannt. Vor einigen Wochen tauchten erste Gerüchte über das Szenario auf, in dem der kommende Teil angesiedelt ist. Nachdem man zuvor u.a. Jerusalem, Rom, Florenz und Konstantinopel einen Besuch abgestattet hat, wechselt man dem Vernehmen nach auf die andere Seite des Atlantiks: AC III ist angeblich zur Zeit der Amerikanischen Revolution angesiedelt.

Dass jene Gerüchte stimmen, legt ein weiterer Hinweis nahe: Kotaku bekam ein Foto von einem Mitarbeiter der US-Kette Best Buy zugespielt. Das mutmaßliche Promotionsmaterial bestätigt die zeitliche und geografische Einordnung des Spiels. Der neue Hauptprotagonist könnte dem Design und der Bewaffnung zufolge indianischer Abstammung sein.

Update: Das Setting kann mittlerweile so ziemlich als bestätigt gelten. Die nächste Ausgabe der Game Informer wird sich wohl ausführlich mit dem Spiel beschäftigen. Die Kollegen hatten versehentlich kurzzeitig schon etwas Artwork ins Netz gestellt.



Assassin's Creed 3
ab 9,79€ bei

Kommentare

Fiddlejam schrieb am
Naja, wie gesagt, das sei einmal dahingestellt - mir erschien es jedenfalls nie sehr logisch, warum die Wachen auf den kleinsten Zusammenstoß reagieren, aber nicht auf die Tatsache, dass man schwer bewaffnet ist.
CryTharsis schrieb am
Fiddlejam hat geschrieben:
Im ersten Teil wirkte der Held ja noch wie ein normaler Geistlicher
Ein normaler Geistlicher mit Schwertern, einem blutroten Gürtel und Lederstiefeln.
Ohne Kapuze würde es einfach unausgewogen wirken.

Ich habe "wirkt" geschrieben, nicht dass er es tatsächlich tut.
Da macht es noch Sinn, dass ihn Wachen übersehen, weil der Look so ähnlich ist.
Fiddlejam schrieb am
Im ersten Teil wirkte der Held ja noch wie ein normaler Geistlicher
Ein normaler Geistlicher mit Schwertern, einem blutroten Gürtel und Lederstiefeln.
Ohne Kapuze würde es einfach unausgewogen wirken.
CryTharsis schrieb am
Auf den neuen Bildern zum Spiel wirkt der Look und die Kapuze aber schon unpassend zum restlichen Design.
Im ersten Teil wirkte der Held ja noch wie ein normaler Geistlicher, im zweiten Teil stach der Look schon stärker heraus, im dritten scheint er sehr auffällig. Sei`s drum...mir gefällt er besser als noch im Vorgänger.
KOK schrieb am
D_Radical hat geschrieben:Ich fand es schon bei AC2 ungeschickt, dass man unbedingt wieder die Kapuze in das Design übernehmen musste. Ja, es hat was ikonenhaftes und verknüpft alle Charaktere optisch, aber Altair bleibt der einzige, dem man abgekauft hat, dass er damit auch mit der Menschenmasse verschmelzen kann.
Tja, da sollten Sie wohl mit AC3 kein Problem dann mehr haben. Das Setting ist für einen Mann in weißer Kluft gerade zu prädestiniert. ;)
Es könnte sogar sein, daß Ubisoft vom herkömmlichen Assassinen-Design absieht und sich was neues einfallen lässt. Das könnte politisch zu brisant werden, anderseits aber auch viel Promo bringen. Mal gucken, was passiert.
schrieb am

Facebook

Google+