Shadowrun Returns: Archetypen erläutert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
2D-Rollenspiel
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
25.07.2013
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Shadowrun Returns
65

Leserwertung: 55% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Shadowrun Returns: Archetypen erläutert

Shadowrun Returns (Rollenspiel) von
Shadowrun Returns (Rollenspiel) von - Bildquelle: Harebrained Schemes
Bei Game Informer plaudert Jordan Weisman von Harebrained Schemes etwas über Shadowrun Returns und geht dabei näher auf die Charakterentwicklung in dem RPG ein.

Wie schon früher erwähnt: Feste Klassen, auf die der Spieler dann festgelegt ist, gibt es nicht. Stattdessen sucht man sich am Anfang einen bestimmten Archetypen mit entsprechender Spezialisierung aus, den man dann mittels Karma-Punkten frei weiterentwickeln kann. Grundsätzlich seien einem dabei dann die Skills/Fähigkeiten aller Archetypen zugänglich.

Die Magier bilden erwartungsgemäß einen der Archetypen und können mit allerlei Zaubern Schaden verursachen oder Feinde verwirren. Zudem könne man seine Fähigkeiten dazu nutzen, NPCs durch Wände hinweg zu erfassen oder andere Charaktere zu stärken.

Wer lieber direkt zulangt und sich ins Getümmel stürzt, wird eher den Street Samurai als Ausgangsbasis wählen, während Spieler mit Faible für Hacks und trickreiches Vorgehen naturgemäß zuerst auf den Decker schielen werden. Schamanen wiederum können Geister beschwören: 

"When summoning, shamans must ‘invest’ their own action points into a spirit to control it. The skill of the Shaman and the level of the summoned spirit determine the base chance to do so. If the player attempts to use more action points than invested in the spirit, the chances of losing control of it go up dramatically. A spirit that breaks free from a shaman is a very dangerous rogue entity with a high likelihood of seeking revenge upon the one who summoned it."

Riggers können auf Drohnen zurückgreifen, während Physical Adepts erfahren sind im Nahkampf, sich aber ebenfalls magische Kräfte zu Nutze machen können.

Kommentare

JuJuManiac schrieb am
Ich bin ein riesen Shadowrun Fan und habe praktisch alles Material seit der 2ten Edition. Das Dev-Diary und alle Interviews hören sich wirklich super an. Die Tatsache, dass sie auch einen Level Editor veröffentlichen werden, ist da nur das Sahnehäubchen.
Das man mit Heimlichkeit oder Gewalt vorgehen kann, haben ja schon einige Spiele umgesetzt. Das man auch mit gefälschten Papieren, Verkleidungen und Bluffs weiterkommen kann, gibt es nur sehr selten. Wenn sie das alles wie angekündigt umsetzen, wird das ein Spiel mit viel Wiederspiel-Potential.
Momentan für mich DIE Spielehoffnung schlechthin, es ist nichts in der Mache von dem ich mir mehr erwarte, außer vielleicht WoD Online, was aber in weiter Ferne ist.
Usul schrieb am
Zomboli hat geschrieben:Ich bin immernoch skeptisch ob das Ganze was taugt, zumal Decker ja schon längst ersetzt wurden.
Das Spiel ist doch in den 50ern angesiedelt... und laut Google müßte es da noch ganz normale Decker geben... oder was man halt so normal nennt bei diesen Typen!
Duncan_666 schrieb am
Neugier,Vorfreude,Kribbeln.....alles da :mrgreen:
Bleibt auf jeden Fall auf der Liste....das letzte Shadowrun (XBox360) streiche Ich mal aus meiner Erinnerung... :cry:
Nekator schrieb am
Hach, was freu ich mich auf das Spiel :))
Ingvert schrieb am
Schön, dass es Decker und Rigger geben wird. Die neuesten Editionen haben die etwas verwurstet.
schrieb am

Facebook

Google+