Watch Dogs: Entwickler schätzt Spielzeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
kein Termin
20.11.2014
27.05.2014
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Watch Dogs
 
 
Test: Watch Dogs
73

Leserwertung: 56% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Watch Dogs
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Watch_Dogs: Entwickler schätzt Spielzeit

Watch Dogs (Action) von Ubisoft
Watch Dogs (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Jonathan Morin (Creative Director) schätzt, dass ein "durchschnittlicher" Spieler, der sich auch ein bisschen im virtuellen Chicago umschaut, ungefähr 35 bis 40 Stunden brauchen wird, um die Geschichte von Watch_Dogs abzuschließen. Möchte man alle Nebenmissionen abschließen und viel Erkundung betreiben, soll man ungefähr 100 Stunden brauchen.


Watch_Dogs wird am 27. Mai 2014 für Xbox One, PS4, PS3, Xbox 360 und PC erscheinen. Die Wii-U-Version wird erst später veröffentlicht.

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: Twitter

Kommentare

cHL schrieb am
Shevy-C hat geschrieben:....
ich muss zb. watchdogs nicht spielen um ziemlich sicher sagen zu können, woran es, aus meiner sicht haken wird.
vor 2 jahren hat auch hier jeder gesagt "wow das schaut geil aus","tolles settings" etc. um so mehr man vom spiel sah (zb. das hacken), umso kritischer wurde man. bis man irgendwann überzeugt war, dass hier wieder ein ubisoft wurschtigkeits titel daherkommt. kontern mit x, eh, ich mein hacken mit o.
was ich aber zugeben muss, ist, dass man das nicht immer posten muss. für fans bzw. leute die sich drauf freuen ist es natürlich blöd, wenn dann der ganze thread nur mit negativen erwartungen überflutet ist. auch wenn sie in meinen augen berechtigt sind, und es durchaus sinn macht auch fans darauf aufmerksam zu machen. so flächendeckend wie hier ist es nicht notwendig.
wobei es mich wiederum froh macht, dass es so viele leute hier gibt, die sich von so einem machwerk nichtmehr blenden lassen wollen.
ambivalenz everywhere....
patmaro schrieb am
Wenn es da auch soviel Mist wie in Assassins Creed gibt, dann verzichte ich da echt gerne drauf.
Laner schrieb am
Dantohr hat geschrieben: Aber wenn ich es habe und ich es Scheiße finde, dann kann ich wenigstens sagen das ich es gespielt habe und weiß wovon ich rede :D
Gibt ja leider auch immer genug Leute die so dermaßen über ein Spiel herziehen, ohne es auch nur 10 Sekunden selber gespielt zu haben.
Ich muss auch nicht auf die Herdplatte fassen um zu wissen, dass sie heiß ist.
Dantohr schrieb am
Christoph W. hat geschrieben:
Dantohr hat geschrieben:Ich freue mich auf Watch Dogs und habe es nach wie vor vorbestellt.Los werft Steine! :D
Damit habe ich kein Problem. Aber wehe du kommst dann hier angeheult oder ziehst über das Spiel her wenn du es hast und es nicht läuft oder scheiße ist... Dann hol ich das Katapult raus :mrgreen:
Aber wenn ich es habe und ich es Scheiße finde, dann kann ich wenigstens sagen das ich es gespielt habe und weiß wovon ich rede :D
Gibt ja leider auch immer genug Leute die so dermaßen über ein Spiel herziehen, ohne es auch nur 10 Sekunden selber gespielt zu haben.
Shevy-C schrieb am
cHL hat geschrieben:
Shevy-C hat geschrieben: "Oh, CD Project Red entwickelt was Neues? Das wird ein Meisterwerk, ohne Zweifel".
"Oh, EA, Ubisoft, Activision, Square Enix, Microsoft möchte eine neue IP starten, von der man noch nichts weiß? Es wird eh nur Dreck".
scheint so als würde den gemeinen 4players forenuser, die spezielle fähigkeit, auf sein erinnerung zuzugfreifen und diese in relation zu aktuellen erwartungen zu setzen, auszeichnen.
wenn publisher seit jahren nur schrott bewerben und die paar male wo sie keinen schrott beworben haben, diesen innerhalb von 1,2 teilen wieder zu schrott machen, dann merkt man sich das.
ihr könnt euch gerne die gegenseitig die eier schauckeln und darüber sinnieren wie böse elitär die leute hier nicht sind. aber die tendenz, eher publishern/studios zu vertrauen die in der vergangenheit gute produkte geliefert haben, zu hinterfragen ist schon großes kinderkino.
wenns euch gefällt. ist ja gut so. aber es wird immer leute geben die die produkte dieser unternehmen aus gutem grund als minderwertig empfinden.
Natürlich behält man frühere Produkte im Kopf, ein Grund warum Dragon Age: Inquisition keine Vorbestellung bei mir ist und Fazits, sowohl "professionelle" sowie von Spielerseite her, abgewartet werden.
Nur finde ich die kategorische Lobhudelei oder eben häufiger Schlechtredung von Titeln, zu denen kaum etwas Handfestes bekannt ist, nur aufgrund des Publishers oder Entwicklers für völlig unangebracht. Zum einen stört es die Diskussion im Forum und zum anderen ist es auch eine beschränkte Sicht an alles direkt so voreingenommen heranzugehen.
Man könnte einfach auf verwertbares Material warten und dann seine berechtigte Kritk, sowohl positiv als auch negativ, loswerden.
schrieb am

Facebook

Google+