Battlefield 4: Multiplayer-Details: Commander-Modus, Level-Zerstörung und drei Videos - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2013
30.10.2013
30.10.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der 360 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
83

“Kampagne flop, Technik und Mehrspieler top! Ohne die vielen Abstürze und Lags wäre für das PC-Schlachtfeld ein Award drin gewesen! ”

Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der PS3 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
81

“Mit 64 Spielern und sauberster Kulisse ist die PS4-Version die beste Wahl fürs Wohnzimmer ”

Test: Battlefield 4
80

“Mit 64 Spielern liegt die Xbox One klar vor den alten Konsolen. Dank Unschärfe und Kantenflimmern bleibt sie aber hinter der PS4 zurück”

Leserwertung: 71% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 4
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield 4 Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 4: Multiplayer-Modus vorgestellt

Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Battlefield 4 wird man mit 64 Personen im Multiplayer-Modus spielen können, dies präsentierte Electronic Arts (live) während der Pressekonferenz mit 64 Rechnern auf der Bühne. Mit der Frostbite-Engine 3 soll die Zerstörung auf den Karten eindrucksvoll simuliert werden, was die Entwickler bei Feuergefechten vor einigen schön zerbröselten Wänden und Dekorationsobjekten zeigten - die Dynamik des sich verändernden Schlachtfeldes wird plakativ "Levelution" genannt. Schön illustriert wurde dieses System bei der Eroberung eines Kontrollpunktes, der sich in einer U-Bahnstation befand. Nachdem der Checkpoint gesichert war, konnte das Team allerdings nicht fliehen, weil draußen auf der Straße ein Panzer lauerte. Also hat ein Teammitglied mit C4 ein Loch in die Decke der U-Bahn-Station gesprengt und der Panzer stürzte hinab. "So kann die Stromversorgung von Gebäuden gekappt und der Gegner in absolute Dunkelheit versetzt werden oder ein Wolkenkratzer zum Einsturz gebracht werden und damit die Begebenheiten auf dem Schlachtfeld komplett verändert werden."

Video: Multiplayer-Spielszenen


Ansonsten verlief das Gefecht auf der Karte "Siege of Shanghai" zu Land (Panzer, Infanterie), zu Wasser (Motorboote) und in der Luft (Helikopter). Das Fünfer-Squad wurde am Anfang mit einem Helikopter eingeflogen, während Panzer und sonstige Infanterie die Landung sicherten. Anschließend begann der Angriff auf den ersten Kontrollpunkt und dann meldete sich der Commander zu Wort: "Als nächstes soll der Wolkenkrater attackiert werden". Richtig gelesen: DICE hat somit den Commander-Modus bestätigt. Der Feldherr überblickt das Schlachtfeld in 2D, kann Angriffsziele per Sprachchat ansagen oder schlagkräftige Unterstützung wie einen Artillerieschlag anfordern. Zudem wird der Commander-Modus auch von einem Tablet spielbar sein. Das Battlelog wird ebenfalls auf mobilen Geräten zur Verfügung stehen.

Video: Commander-Modus


Sowohl die Singleplayer-Präsentation als auch der Multiplayer-Vorstellung liefen laut EA mit 60 Bildern pro Sekunde.

Video: Siege of Shanghai


Battlefield 4 ist ab dem 29. Oktober 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und PC erhältlich. Zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres erscheint das Spiel für die Konsolen der nächsten Generation.

Quelle: EA und DICE

Kommentare

Obstdieb schrieb am
dobpat hat geschrieben: Ich habe grade Rising Storm für mich entdeckt. Seit Battlefield 1 der für mich beste WW2 Shootetr derzeit.
Und es spielen extrem viele. Jede menge volle 64er Server usw.
Yep. Tripwire hat mit Rising Storm eigentlich alles, mal von den Karten und dem bescheuerten Suppression-System abgesehen, richtig gemacht. Red Orchestra 2 konsequent verbessert.
breakibuu schrieb am
oppenheimer hat geschrieben:Einzig und allein der Commander-Modus macht mir Sorgen. Mir gefällt die Aussicht nicht, dass ein einzelner Spieler die Runde ruinieren kann.
Und DICE macht beim Commander Mode imo den selben Fehler, wie Call of Duty mit den Killstreaks.
Der Commander bekommt je nach eingenommenen Flaggen neue Fähigkeiten, Raketen etc.
Das führt doch wieder nur dazu, dass das ohnehin schon bessere Team noch stärker wird.
Für mich wäre es sinniger, dass die Team Blau die Drohne bekommt, wenn Team Rot die B Fahne hält.
oppenheimer schrieb am
Einzig und allein der Commander-Modus macht mir Sorgen. Mir gefällt die Aussicht nicht, dass ein einzelner Spieler die Runde ruinieren kann.
Sicher: In einer 1000+-Ticketrunde hat man wohl genug Zeit, ihn rechtzeitig abzuwählen und es wird bestimmt auch Modi ohne Commander geben. Hoffe ich zumindest.
Wie man die grafischen Fortschritte nicht erkennen kann, ist mir ein Rätsel, allerdings juckt mich das bei einem multiplayer-Titel nahezu überhaupt nicht.
JunkieXXL schrieb am
Frontschwein91 hat geschrieben:
JunkieXXL hat geschrieben:Lächerlich. Sieht aus wien oller DLC zu BF 3 und nicht wie ein Nachfolger.
RIP Battlefield.
Wird dieses ständige gehate nicht langweilig?
Werder werden alte teile schlechter noch sah der neue irgendwie schlecht aus.
Nö, BF 4 wird langweilig. Wies aussieht nur ein Sprung wie MW2 zu MW3 bei CoD (Grafik, Gameplay, Setting the same) und damit pure Geldmache mit einem Aufguss. Dass es allem Anschein nach nun mit der BF-Reihe so bergab geht wie mit der COD-Reihe kann man doch nur hassen.
dobpat schrieb am
Cp6uH hat geschrieben:Battlefield 4 ist einfach nur ein Battlefield 3-Aufguss. Ein etwas besseres Addon meinetwegen. Ich hoffe nur, daß die BF-Serie jetzt nicht auch "Ver-Call-of-Dutyt". Sprich, alle 6 Monate das selbe Spiel in anderer Farbe.
Wirklich interessant wäre ja 'mal wieder ein Battlefield im Szenario des 2. Weltkrieges gewesen. Die geringere Geschwindigkeit würde mehr taktischer Finesse erlauben. Und die Technik hat sich ja auch ein wenig entwickelt seit Battlefield 1942. Damals wurde mit 2. WK-Shootern niederbetoniert. Dann kam jemand auf die Modern Warfare-Idee. Jetzt wird man halt damit niederbetoniert. Dabei wäre es ja so leicht. Mal ein wenig Modern, dann eine Folge 2. WK ... den kalten Krieg gab es auch noch :-)
Aber ich höre schon den Marketingsprecher: "Ein solches Szenario bietet nicht die für heutige Spiele nötige Spielgeschwindigkeit". Ausserdem gibt es auch keine Wolkenkratzer, welchen man den Strom abdrehen könnte ... sehr wichtig :mrgreen: :mrgreen:

Ich habe grade Rising Storm für mich entdeckt. Seit Battlefield 1 der für mich beste WW2 Shootetr derzeit.
Und es spielen extrem viele. Jede menge volle 64er Server usw.
Macht echt laune. Sehr brutal und taktisch. Also solltest du dir mal ansehen. Die Multiplayerdemo ist bei Steam glaube ich gratis, bin mir aber da nicht sicher. ;)
Und das beste von allem, kein Arcade Scheiß. Sondern One Shot one Kill. Da kriecht und gleitet man ständig unter Anspannung vor dem nächsten...
schrieb am

Facebook

Google+