Battlefield 4: Fragen zur Balance sowie Änderungen an Granaten & Pistolen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Release:
30.10.2013
30.10.2013
30.10.2013
28.11.2013
21.11.2013
Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der 360 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
83

“Kampagne flop, Technik und Mehrspieler top! Ohne die vielen Abstürze und Lags wäre für das PC-Schlachtfeld ein Award drin gewesen! ”

Test: Battlefield 4
75

“Nur die furchtbare Kampagne ist noch schlimmer als die antiquierte Technik. Trotzdem ist Battlefield 4 auf der PS3 noch ein guter Mehrspieler-Shooter! ”

Test: Battlefield 4
81

“Mit 64 Spielern und sauberster Kulisse ist die PS4-Version die beste Wahl fürs Wohnzimmer ”

Test: Battlefield 4
80

“Mit 64 Spielern liegt die Xbox One klar vor den alten Konsolen. Dank Unschärfe und Kantenflimmern bleibt sie aber hinter der PS4 zurück”

Leserwertung: 71% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Battlefield 4
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eigenen Battlefield 4 Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Battlefield 4: Fragen zur Balance sowie Änderungen an Granaten & Pistolen

Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 4 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
DICE arbeitet seit mehreren Monaten an der Verbesserung von Battlefield 4 und im Rahmen von geplanten Balance-Veränderungen beim Shooter beantwortete Alan Kertz (Lead Core Gameplay Designer) einige Community-Fragen zu Waffenbalancing, Rauchspuren und der mobilen Flugabwehr.

Warum hinterlassen Präzisionsgewehre und Handgranaten eine Rauchspur?
"Ein wichtiges Ziel im Spieldesign ist es, den Spielern die Möglichkeit zu geben, zu erkennen, wer oder was sie gerade ausgeschaltet hat und wo es her kam. Im besten Fall akzeptiert ein Spieler dann, dass er ausgeschaltet wurde und versteht, das sein Gegner verdient als Sieger hervorgeht. Battlefield ist ständig in Bewegung und der Gegner kann hinter jeder Ecke lauern. Wenn man die größten Bedrohungen auf dem Schlachtfeld sichtbar macht, hilft das dem Spieler, die Lage zu erkennen und richtig darauf zu reagieren. Der Spieler hat dann eine bessere Kontrolle und fühlt sich besser. So erkennt er, ob es sich um eine präzise gezielte Granate handelt oder eben nur um einen Glückswurf. Das fühlt sich viel besser an, als wenn er nicht mal erkennen kann, woher die Granate überhaupt kam."

Warum war der Ghillie Suit (Tarnanzug) keine Option für die Aufklärer in Battlefield 4?
"Vieles in Battlefield 4 findet in urbanen Umgebungen statt. Der typische Buschwookie passt einfach nicht in diese Gebiete. Und nicht jeder Aufklärer ist auch automatisch ein Scharfschütze im klassischen Sinn. Wir haben gemeinsam mit unseren Character Concept Artists ein Design für die Klasse erarbeitet, das eher einer Rolle als schleichender Aufklärer und Special Forces Soldat entspricht. Ein Bild von dem wir denken, dass es aktuell sehr gut passt. Leise, urban, unerfreulich für den Gegner."

Warum wurde die mobile Flugabwehr ins Spiel eingefügt. Es gab doch schon genug Bedrohungen für Luftfahrzeuge. Oder?
"Die mobile Luftabwehr in BF3 und BF4 gibt uns einen Stein für die Schere der Flugzeuge und zum Papier der Panzer. Der Panzer bekommt etwas zu jagen. Etwas das keine wirkliche Bedrohung für ihn ist. Und das Luftfahrzeug bekommt einen Gegner, den es fürchten muss. Und wenn man sich die Anzahl der Piloten anschaut, die sich über die mobile Luftabwehr beschweren, dann ist sie wirklich Angst einflößend. Die Möglichkeit, sich mit der Luftabwehr von den Fronten der Panzer fernzuhalten ist damit ein klares Problem ihrer Reichweite. Wir werden dieses Problem in einem kommenden Update anpacken und die mobile Luftabwehr dazu bringen, tiefer ins Schlachtfeld fahren zu müssen. Zumindest wenn sie effektiv sein will."

Warum wurden intelligente Waffen in Battlefield 4 eingebaut?
"Battlefield 4 ist ein Spiel im Szenario der modernen Kriegsführung und um dieses Szenario richtig darzustellen, haben wir diese Art von Waffen eingebaut. In der Realität sind diese Waffensystem unglaublich mächtig und sie werden auch nicht gebaut, um ausgewogen zu sein. Bei Battlefield ist Ausgewogenheit jedoch ein festes Prinzip. Und so versuchen wir, die einfache Benutzung durch den vergleichsweise moderaten Schaden dieser Waffen zu kontern. Aktuell sind wir darin weniger erfolgreich als wir hofften. Darum haben wir Schritte unternommen, sie in einem kommenden Update für mehr Gleichgewicht zu sorgen."

Darüber hinaus haben die Entwickler bekannt gegeben, welche Veränderungen demnächst an Granaten und Pistolen vorgenommen werden sollen.

Granaten
"Die Anzahl der tragbaren M84 FLASHBANG Granaten und HAND FLARES wird von zwei auf drei erhöht. Ein Spieler kann dann drei aktive HAND FLARES tragen. Die HAND FLARE macht auf viele Spieler  vielleicht einen unnützen Eindruck, ihre Wirksamkeit beim blenden von IRNV Sichtgeräten sollte aber nicht vergessen werden. Diese Erhöhung der Menge die ein Spieler dann tragen kann, soll der HAND FLARE und der M84 FLASHBANG einen höheren taktischen Einsatzspielraum ermöglichen."

"Der Effekt der M84 FLASHBANG auf befreundete und feindliche Spieler wird erhöht. Wenn Friendly Fire abgeschaltet ist, wirkt der Effekt nur halb so stark auf befreundete Spieler. Vor der Änderung betrug die Dauer der Auswirkung vier Sekunden, jetzt fünf Sekunden. Außerdem wird die Reichweite, in dem der Effekt auf Spieler wirkt, erhöht. Ebenso sind die Auswirkungen auf Spieler die nicht direkt in die Explosion schauen größer. Diese Änderungen sollen die M84 FLASHBANG deutlich nützlicher machen."

"Der maximale Schaden der RGO wird von 67 auf 80 angehoben, die Reichweite der Explosion jedoch verringert. Der Einsatz der RGO bedeutete bisher einen sofortigen Kill im Hardcore Modus, nun hat sie eine abgeschwächte One Hit Kill-Reichweite. Dennoch werden gut gezielte Würfe nun im normalen Modus mehr Schaden verursachen. Die stellt die Rolle der RGO als eine sehr gezielt einzusetzende Granate dar, die nicht jederzeit einen One Hit Kill ermöglicht."

"Die sichtbaren und hörbaren Effekte der Explosion der V40 Mini wurden reduziert, um sie deutlicher von anderen Granaten unterscheiden zu können. Der maximale Schaden wird von 80 auf 60 reduziert, ebenso wird die Reichweite des maximalen Schadens reduziert. Weiterhin werden Spieler drei dieser Granaten tragen können, es werden nun zwei Granaten dieses Typs benötigt, um einen Kill zu erzielen. Zuvor war die V40 der M67 im Hardcore Modus überlegen, diese Änderungen sollen beide Granaten angleichen und ihre Effektivität im normalen Modus beibehalten."


Pistolen
"Verbesserung der Zielgenauigkeit der M1911 um sie zu einem passenden Gegenstück für die COMPACT 45 zu machen. Dies gibt der M1911 einen Vorteil im Schießen auf Entfernungen, während die COMPACT 45 einen klaren Vorteil in der Menge der Munition erreicht."

"Verbesserung der Schadenswerte auf kurze Entfernung für die M1911, QSZ-92, FN57, CZ-75 und COMPACT 45. Dies ermöglicht es allen Pistolen  auf kurze Entfernung Körperpanzerung zu durchschlagen. Außerdem  wird der Schadenswert auf große Entfernung  für die FN57 und die QSZ-92 angehoben, damit sie Körperpanzerung auf alle Distanzen durchdringen können. Ebenfalls wird der Schadenswert der CZ-75 auf große Entfernung angehoben, um ihr eine vielfältigere Rolle unter den Handwaffen zu geben."

"Die Verzögerung, zwischen Auslösung des Abzuges und dem Feuern eines Schusses bei der M412 REX und der .44 MAGNUM, wird reduziert. Diese Verzögerung repräsentiert die Funktion der Waffen in der Realität, außerdem erhöht es die Reaktionsfähigkeit im Spiel."

"Die Kapazität des Magazins der QSZ-92 wird auf 20 Kugeln erhöht, dies ist die reale Magazingröße der Waffe. Außerdem wird der Rückstoß der QSZ-92 vermindert, um sie klar von der FN57 abzugrenzen."

"Ein Fehler in der Genauigkeit der COMPACT 45 in der Hocke oder im Liegen wird behoben. Die Waffe war versehentlich weniger genau als geplant."

Quelle: EA und DICE

Kommentare

SENSENMANN71 schrieb am
Haben die keine andere Sorgen als die Balance bei den o.g. Waffen?Ich denke mal es gibt andere Dinge die abgearbeitet werden müssten bevor sie sich an so nen Kleinkram zu schaffen machen. :?
Obstdieb schrieb am
Ouchiewowchie hat geschrieben:..waren im Erstling wesentlich stärker. Keine Simulation vom Atmen und den damit verbundenen Bewegungen, die Kugeln flogen schnurstracks geradeaus statt auf Entfernung zu fallen, keine Visierreflexion etc. etc.

Unsinn. Dann hast du weder BF2 noch 1942 gespielt. Bolt-action Rifles und Distanzschüsse waren in 1942 alles andere als einfach.
Ouchiewowchie hat geschrieben:Was haben da solche Einschränkungen, die der dritte und vierte Teil mit sich brachte, mit Marktanpassung zu tun?

Es geht um das generelle Spieldesign. Und das hat sich nach BF2 nunmal in eine andere Richtung entwickelt. Das ändert aber nix an der Tatsache, dass Battlefield 2 so oder so schrott war.
Freakstyles schrieb am
357er-Argument hat geschrieben:
Awesomo hat geschrieben:Rauchspuren bei einem Scharfschützengewehr?
Damit der Spieler sehen kann woher der Treffer kam?
Dachte eigentlich es wäre der Sinn des Scharfschützen eben "nicht" gesehen zu werden.

Aber das ist ein Spiel und nicht die Realität. Also geht Ausgewogenheit vor.
Außerdem ist das Spiel so schon nervtötend voll mit nutzlosen Kaspern, die nur von ihrem gefühlt sicheren Grillplatz aus ein paar Kills machen wollen und sich einen Scheißdreck um das Objective oder gar sowas wie Team-Spiel scheren. Also meinetwegen können sie auch Scharfschützengewehre ersatzlos abschaffen: würde die skill-freien Camper mal zum mitspielen zwingen. :)

Im with you, Battlefield ohne Sniper wär ein echt cooles Game!
Obstdieb schrieb am
Turican76 hat geschrieben:Bei 1942 und BF2 habe sie noch gewusst wie man Gamedesign macht. Seit BF3 ist die Serie ein hirnloses Etwas,ohne Teamplay,ohne Balance,nur hirnloses gehüpfe,gelaufe und dauergefeure

1942 sicherlich. Aber BF2 war schon seiner Zeit sehr schwach. Einzig das CommoRose haben wir Battlefield 2 zu verdanken. Ansonsten war das Spiel extrem unbalanciert. Gerade was Flugzeuge etc. angeht. Battlefield ist nach 1942 gestorben von daher kann man es rein theoretisch auch nicht als Serie ansehen. Der Trend dem die neuen Spiele folgen ist aber eher Marktanpassung von daher brauch man sich nicht mal aufregen. Competitive Multiplayershooter sind tot und werden auch nicht so schnell zurück kommen.
Zinssm schrieb am
Propellerhead hat geschrieben:
Dantohr hat geschrieben:Habe auch schon oft erlebt das der Transport Heli vom Gegner als Taxi genommen wurde.
Aber ich nutze die Chance jedesmal das leere Taxi zu krallen.Kaum guck ich mich um sind auch schon alle Plätze belegt und dann flattere ich erstmal die Camperstationen ab während die Gunner diese leerräumen :D
Und das schöne ist das in der Zeit ja kein neuer Heli bei den Gegnern spawnt :D
Wie langweilig dann alles wäre...wobei man sich schon fragen muss wer der dumme ist!der, der irgendwo campt oder der, der ihm 20 mal an der selben Stelle in die kugeln läuft :lol:
Also bis jetzt hatte ich in meinen ca. 20 Stunden immer Glück in einem fähigen Team oder zumindest Squad zu sein.

Dann hattest Du wirklich Glück! Gibt Runden, da kann man das Spawnen in den Choppern wirklich nicht mehr gefahrlos machen, weil in 8 von 10 Fällen irgendein Campingfan mit Jagdgewehr nur einen Lift braucht um aufs nächste Hochhausdach zu kommen, und das übliche Bild ist dann: ich spawne im Pilotensitz, gut 2 - 3 andere arme Schweine hinten, die gunnen wollten oder einfach nur irgendwo rausspringen wollten, aber da das lahme Ding im Vergleich zu BF3 wesentlich träger wieder abzufangen ist crashed man recht oft, und 3 - 4 Tickets sind wieder einmal fürs Klo. Krieg ich nen Hals bei sowas, solche Leute gehören genauso gekicked wie Camper, Baseraper und andere Ego-Shooter, die einfach nicht schnallen (wollen?), dass BF tatsächlich für Teamplay ausgelegt ist.
schrieb am

Facebook

Google+