Ouya: Razer übernimmt komplettes Software-Angebot - Ouya-Besitzer sollen auf Android-Konsole von Razer umsteigen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: OUYA, Inc.
Publisher: OUYA, Inc.
Release:
29.03.2013
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ouya: Razer übernimmt komplettes Software-Angebot - Ouya-Besitzer sollen auf Android-Konsole von Razer umsteigen

Ouya (Hardware) von OUYA, Inc.
Ouya (Hardware) von OUYA, Inc. - Bildquelle: OUYA, Inc.
Razer hat die Software-Bibliothek des in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Hardware-Herstellers Ouya übernommen, wie eine Mitteilung auf der offiziellen Webseite publik macht. Auch die Online-Vertriebsplattform gehöre dazu. Ouyas technische Mitarbeiter sowie Personal, das Beziehungen zu Entwicklern knüpft und unterhält, würden in Razers Software-Team eingegliedert.

Razer habe großes Interesse an Android TV sowie an Android-Konsolen wie Xiaomi Mi Box und Alibaba Box, auf denen bereits von Ouya vertriebene Spiele laufen. Razers Geschäftsführer Min-Liang Tan: "Ouya blickt auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Spielentwicklern, sowohl großer als auch Independent-Produktionen, zurück und Razer möchte daran anschließen."

Tatsächlich wolle der neue Eigentümer Ouya-Besitzer dazu bringen, auf die hauseigene Android-Konsole Forge TV umzusteigen, welche in Verbindung mit dem Serval-Controller ebenfalls als Spieleplattform dient. Über die kommende Streaminganwendung Cortex, welche u.a. die Programme eines Computers auf die Forge-TV-Box im Nachbarzimmer übertragen kann, sollen so z.B. Ouya-Inhalte auf die Razer-Konsole übertragen werden. Ouya-Besitzer sollen außerdem "hohe Preisnachlässe" sowie kostenlose Zugaben beim Kauf von Razer-Hardware erhalten. An der Ouya-Konsole selbst habe der neue Eigentümer kein Interesse. Razer werde den Namen lediglich für die Veröffentlichung kommender Spiele nutzen.

Ouyas Vertriebsplattform soll im Rahmen von Android TV Teil des Cortex-Dienstes werden, während Razer großes Engagement bei der weiteren Entwicklung von Forge TV sowie dazugehöriger Controller und Software verspricht. "Eine Vielzahl" zusätzlicher Spiele soll das Angebot zukünftig erweitern.

Dass Ouya in Schwierigkeiten steckt und einen Käufer sucht, wurde bereits im vergangenen Jahr bekannt (wir berichteten), im April hieß es schließlich, ein Verkauf müsse schnell über die Bühne gehen (wir berichteten). Razer äußerte sich in der gestrigen Mitteilung allerdings weder zu den Modalitäten noch dem Preis des erworbenen Bestands.

Letztes aktuelles Video: Ouya-Spiele Teil 1


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Wuschel666 schrieb am
Aber Ouya Spieler koennen schon auf ihrer Ouya bleiben oder? Die werden jetzt net irgendwie Softwaretechnisch gezwungen oder? Das faende ich naemlich echt ein starkes Stueck...
Ansonsten hatte ich auch mit der Ouya geliebaeugelt, aber dann wohl eher erstmal nicht, hab die Zeit dafuer eh nicht
schrieb am

Facebook

Google+