Nintendo: Patentklage abgewiesen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Patentklage abgewiesen

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Während sich Microsoft gestern im Rahmen einer Klage wegen Patentrechtsverletzung außergerichtlich mit dem Kläger einigte, braucht Nintendo vorerst nicht den Geldbeutel zu zücken: Laut 1UP hat ein US-Gericht eine Klage von Fenner Investments abgewiesen. Die Firma hatte den Mario-Machern vorgeworfen, bei den Controller-Schnittstellen für Gamecube und Wii auf ein Verfahren gesetzt zu haben, das einem von ihr gehaltenen Patent entsprach.

Ein Vertreter Nintendos ließ dann auch fix verlauten, dass man sehr erfreut sei angesichts jener Entscheidung. Da Unternehmen sei bekannt dafür, innovative Produkte zu entwickeln und dabei die Rechte anderer zu respektieren. Dabei scheint der gute Mann allerdings vergessen zu haben, dass Nintendo erst im vergangenen Jahr dazu verdonnert worden war, 21 Mio. Dollar an Anascape zu zahlen, nachdem ein Gericht entschieden hatte, dass eine Patentsrechtsverletzung vorlag.

Kommentare

BetaSword schrieb am
Naja, China ist das Land, in dem allerdings die meissten Plagiate gemacht werden.
Im Falle dere Vii jedoch ist es mal wieder ein ziemlich heftiges Plagiat der Wii, zumal die sehr viel geklaut haben, und die Hardware nur auf SNES bis besstenfalls PSOne-Niveau kommt, wobei die Hardware in der Plastikhülle schon Lächerlich klein ist, und auch in einem alten GameBoy-Gehäuse der 1.Generation passen könnte.
Hätte das dann einen Preis von so 59? wäre das mal noch verkraftbar.
Aprospros Plagiate, der Typ hat noch mehr Videos von sowas gemacht und die sind z.T. viel schlechter geraten:
PS3: http://www.youtube.com/watch?v=_a6lxiB1 ... re=channel
Opa schrieb am
Ich muss aber mal sagen, dass ich gegen China Plagiate an sich bis zu nem gewissen Grad nix habe und auch selbst einige da habe.
Okey wenns zu heftig wird (iPod Clones) sehe ich da rechtlich auch ein Problem aber es gibt ja diese diversen MP3/MP4 Movie Player kopien bzw. Teile, die nicht wirklich ne Kopie sind nur entfernt an andere Produkte erinnern für kleines Geld. Teilweise funktionieren die nunmal echt gut und vom Preis-Leistungsverhältniss her sind se einfach klasse. Werden nicht ewig halten, bessere Hardware gibt´s auch aber sie tun was sie sollen.
Allgemein finde ich gibt es Sachen bei denen ich weiss ich will irgednwann eh was neues (Klamotte wegen dem modischen Verfall, Hardware wegen dem technischen) wo ich genau genommen eh keine tolle Verarbeitungsqualität brauche. Das ärgert mich beispielsweise an Markenklamotten - das Design gefällt mir aber ich bin teilweise nicht bereit die Preise zu zahlen wenn ich weiss das ist was, dass ich vielleicht nur nen Monat ganz schick finde. Grade die EdHardy Sachen gefallen mir teilweise ganz gut sind aber so extrem, dass ich se selten tragen könnte/würde und vermutlich in nem Jahr auch rausgewachsen bin.
Rausgewachsen...auch sonen Thema. Habe in den letzten zwei Jahren 80kg abgenommen und habe noch 10kg vor mir bis zum idealen Wettkampfgewicht...ich meine bei sonen Aktionen gehts finanziell einfach garnicht Marken nachzukaufen dem Körperzustand entsprechend. Bin schon so finanziell gut am ende weil alleine meine anzüge alle 2 Monate neu kaufen geht echt ins Geld. wenn ich da nen Freizeitshirt kaufe dann wirds halt ne Nachmachung (allerdings keine heftige...bin kein Freund von echten Fälschungen).
Letztendlich macht übrigens H&M auch oft nichts anderes als die bösen Chinakopierer...die Modekollektionen sind auch oft stark angelehnt an Designerklamotten *reusper*
BetaSword schrieb am
Tjo, so witzig dieser dämliche Wii-Rip-Off auch ist, so nervig finde ich diese Patent-Sammler, die sich alle möglichen Patente besorgen, nur um dann irgendwann mal einen zu finden, der etwas Ähnliches benutzt und dafür verklagt.
Dieses Patent ist offensichtlich wieder so ein Fall.
Dabei sollten die meissten bedenken, dass gerade Nintendo etliche Eingaben erst erfunden hatte, man nehme mal nur zum Beispiel das Digitale Steuerkreuz, dies kam von Nintendo.
Bitboy schrieb am
Vorteil beim ersten ist jedoch, dass das die Innovation fördert, denn man möchte dem/den Anderen, trotz Ideenklaus, doch noch gerne einen Schritt voraus sein.
http://www.youtube.com/watch?v=wed_bW8iiEw
Oh ja, das möchte man...
MSentis schrieb am
PerianSebastian hat geschrieben:Ach Gott, als ob das was neues wäre dass Nintendo, Sony und Microsoft ständig wegen meist angeblicher Patentrechtsverletzungen verklagt werden. Meiner Meinug nach ist das meistens (aber nicht immer!) einfach nur ein Versuch am wirtschaftlichen Erfolg der drei großen Konsolenhersteller teilzuhaben. Und bei den vielen Produkten die entwickelt werden ist das doch auch kein Wunder wenn sich zwei Produkte mal ähneln. Komisch finde ich nur, dass solche Klagen meist erst kommen, wenn das Produkt um das es geht recht erfolgreich ist und nicht schon beim Erscheinen des Produkts. Komisch oder? Was ich auch merkwürdig finde ist die Tatsache dass bei solchen Produkten geklagt wird, wenn die Chinesen aber einen BMW oder Mercedes fast 1:1 kopieren kann man nichts gegen machen? Hab da letztes Jahr einen Bericht von einer Autoshow gesehen. Da haben die den BMW mit dem chinesischen Auto verglichen. 1:1 kopiert. Komplett gleich. Fehlte eigentlich nur noch, dass die das BMW-Logo kopieren :evil:
Patenttrollerei nennt sich das. Und das sich kleinere Unternehmen auf Kosten der Großen sanieren wollen, wird und wurde in letzter Zeit immer populärer. Und davon sind halt nicht nur die drei Größen bei den Konsolen betroffen, sondern auch ganz allgemein Unternehmen, wobei der Löwenanteil im IT-Sektor liegt (wozu auch Spielekonsolen zählen).
Die Produktpiraterie ist doch auch der Modebranche ein Dorn im Auge, da passt dein Beispiel deiner Auto auch recht gut herein - geh mal auf eine Modemesse, da gibts auch des öfteren mal Plagiate.
Und genau hier liegt eben der Unterschied zwischen Produktpiraterie und zwischen Patentrollerei: bei Ersterem wird ein vorhandenes Produkt halt kopiert und dann als eigenes verkauft (Chinesen gehen gerne mal auf Automessen und gucken sich die Autos von...
schrieb am

Facebook

Google+