Nintendo: Absatzprognosen drastisch nach unten korrigiert, Verlust erwartet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Absatzprognosen drastisch nach unten korrigiert, Verlust erwartet

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Noch Ende Oktober war Nintendo davon ausgegangen, im aktuellen Geschäftsjahr (1. April 2013 bis 31. März 2014) insgesamt neun Mio. Wii-U-Konsolen ausliefern zu können. Die meisten Leute außerhalb des Unternehmens fanden jene Prognose seinerzeit arg optimistisch auf Basis des bisherigen Absatztrends - ein paar Tage vor der Veröffentlichung des nächsten Geschäftsberichts muss der Hersteller jetzt eingestehen, ziemlich daneben gelegen zu haben.

In einer Unternehmensmitteilung schrauben die Mannen um Satoru Iwata die Schätzung von 9 auf 2,8 Mio. Exemplare herunter. Auch im Handheldbereich gibt es Korrekturbedarf: Laut der jüngsten Prognose wird man bis Ende März 13,5 Mio. 3DS verkaufen - vorher war von von 18 Mio. ausgegangen. Bei der Wii ging man leicht nach unten von 2 auf 1,2 Mio. Geräte.

Jene Einsicht hat auch deutliche Auswirkungen auf die Bilanz: Hatte man Ende April 2013 noch mit Umsatz und Gewinn in Höhe von 920 Mrd. bzw. 55 Mrd. Yen (ca. 6,48 Mrd. bzw. 390 Mio. Euro)  gerechnet, so kalkuliert man jetzt mit Einnahmen von 590 Mrd. Yen (4,15 Mrd. Euro) und einem Verlust von 25 Mrd. Yen (180 Mio. Euro).

Die Hardware habe sich schlechter verkauft als erwartet - mehr sagt das Unternehmen nicht. Allerdings dürfte Satoru Iwata in den Tagen nach der Bekanntgabe der nächsten Geschäftszahlen im Rahmen der üblichen Investorenfragerunde etwas mehr ins Detail gehen.

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
eine wirklich notwendigkeit waren sie aber nicht.
rare hat in den 10 jahren davor so bahnbrechende spiele wie donkey kong country und golden eye und äußerst beliebte spiele wie killer instinct und banjo kazooie gemacht, die ersten spiele für MS waren da nichts weiter als ein letztes aufbäumen bevor sie in der versenkung verschwunden sind.
nach einer ernsthaften übernahme für toptitel von seiten MS sieht das für mich jedenfalls nicht aus.
aber wulgaru hat da schon recht damit, dass rare seinen status innerhalb von nintendo wohl auch nicht behalten hätte wenn MS sie nicht aufgekauft hätte. aber das kann man so sicher auch nicht sagen.
Lohreck schrieb am
Für die XBox gab es ein Conker Remake und Grabbed by the Ghoulies. Beides eigentlich ganz gut...
billy coen 80 schrieb am
JesusOfCool hat geschrieben:@billy: für den gamecube hat rare genau ein spiel gemacht und das war starfox adventures. nachdem der GC aber auch erst 2001 rausgekommen ist und MS den laden 2002 vollkommen übernommen hat, ist das auch nicht verwunderlich. rare hatte keine chance großartig etwas für den GC zu machen.

Stimmt, ist nen Argument :wink:
JesusOfCool schrieb am
bis kinect haben sie aber auch kaum was produziert, insofern kann ich es nicht ernst nehmen wenn jemand meint MS hätte sie wegen der konsolenerfahrung gekauft. bis auf ein conker remake und perfect dark zero haben sie in den ersten jahren unter MS eigentlich nur GBA spiele gemacht, bis sie sich nochmal an banjo kazooie versuchen durften und das ist 2008 rausgekommen und war nicht grade der renner.
von diesen spielen abgesehen hatten sie so tolle projekte wie viva pinata. sehr anspruchsvoll.
2002 wurde rare von MS übernommen, es ist also in 6 jahren ein remake und perfekt dark zero erschienen. das klingt nicht gerade danach als hätten sie das studio irgendwie gebraucht oder so.
@billy: für den gamecube hat rare genau ein spiel gemacht und das war starfox adventures. nachdem der GC aber auch erst 2001 rausgekommen ist und MS den laden 2002 vollkommen übernommen hat, ist das auch nicht verwunderlich. rare hatte keine chance großartig etwas für den GC zu machen.
billy coen 80 schrieb am
greenelve hat geschrieben:
billy coen 80 hat geschrieben:Nerds eben.

Künstler eben. :/...

Oder so... :lol:
Klingt auf jeden Fall etwas netter. :wink:
@ Jesus of Cool
Ich hatte dich schon verstanden, dass du das mit dem Runterwirtschaften nicht meintest. Bezog mich da eher auf den Post von Troll4Life und tiggos Antwort darauf.
Und es ist wirklich die Frage, ob es Rare bei Nintendo bis in alle Ewigkeit besser ergangen wäre. Die letzten richtig großen Rare-Titel, an die ich mich erinnern kann, erschienen für das N64. Für den GC sah es, wenn ich mich nicht völlig irre, schon recht mau aus. Da war vielleicht der Wechsel zu MS nur noch der letzte Schubser, der gefehlt hat, um sie gänzlich in den Abgrund spieleentwicklungstechnischer Bedeutungslosigkeit namens "Kinect-Spiele" zu stoßen.
schrieb am

Facebook

Google+