Nintendo: Stellt Amiibo-Sammelfiguren vor - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Stellt Amiibo-Sammelfiguren vor

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Wie bereits im Vorfeld berichtet, hat Nintendo jetzt auch offiziell seine Pläne für Sammelfiguren vorgestellt. Die Amiibo getauften Figuren enthalten einen Chip, der vom GamePad der Wii U erkannt wird, um sie in Spiele zu integrieren. Dabei sollen sich auch die Fähigkeiten von Mario & Co. mit der Zeit weiterentwickeln.

Das Ganze funktioniert also ähnlich wie Skylanders oder Disney: Infinity. Tatsächlich soll man mit den Amiibo-Figuren auch Vorteile in diesen beiden Titeln freischalten können. Gleichzeitig kündigt man an, dass die Technologie nicht nur in zukünftigen Spielen und erstmals im neuen Smash Bros. zum Einsatz kommen soll. Auch Mario Kart 8 soll bald das Feature unterstützen.




Kommentare

Levi  schrieb am
Netter Fund. Danke für die Info. Samus und Kirby können kommen :D
Spike vs Zombies schrieb am
chrissaso780 hat geschrieben:Ich gebe jeden den Rat Boykotiert es. An sonsten gewöhnt sich Nintendo zu sehr daran und ihr Dürft für jede Figur im jeden Spiel extra bezahlen.
70? für Smash Brother damit man dann mit den Avataren rumklopen dürft. Für jede Nintendo Figur im Spiel darf man dann extra für bezahlen. Einige Hundert Euros weil da zig Figuren im Spiel vorhanden sind.
Mikrotransaktionen ist der größte Mist.
Du hast den Sinn der amiibos nicht verstanden, oder? Nur mal ein Beispiel: Mario ist von Haus aus in Smash Bros enthalten. Durch den Mario amiibo kannst du lediglich eine von dir angepasste
, trainierte Figur ins Spiel bringen, die wohl eine, deinen Fähigkeiten entsprechende, eigene KI haben wird. Mit "für jede Figur extra zahlen" a la Skylanders hat das bis dato nichts zu tun. Das Roster von Smash dürfte btw jetzt schon fast soviele Kämpfer wie der Vorgänger haben einige werden noch folgen.
SethSteiner schrieb am
Und unter Mikrotransaktion fällt eben oft auch schlicht das kaufen von irgendeiner Währung alà Dungon Keeper und ähnliche F2Ps, diese Figuren kann man aber nicht für etwas eintauschen. Das passt einfach nicht.
Btw. gibt es auf IGN einen Interviewartikel mit ein paar neuen Infos:
http://www.ign.com/articles/2014/06/12/ ... -figurines
(x_x((o---(*_*Q) Duck Hunt schrieb am
Selbst ohne die amiibos bietet das neue Smash 3-5 mal so viel Spielzeit, wie andere zusammen mit allen Mikrontransaktionen. Das Spiel ist also ohne bereits vollwertig, hier wurde nichts aus der finalen Version geschnitten, die amiibos sind seperate Hardware- bzw. Softwareprodukte und können nicht kostenlos weitergerreicht werden, weil es noch eine qualitativ gut verarbeitette Figur oben dran gibt.
Es gab bereits vorher tausende Sammelfiguren und Plüschtiere von Nintendo, wo ist da genau der Unterschied? Mikrotransaktionen kann man nicht einfach mit nehmen oer für mehrere Spiele verwenden. mal abgesehen davon, das sie nur virtueller Natur sind und oft überteuert
schrieb am

Facebook

Google+