Nintendo: Mehr als 10 Mio. amiibos abgesetzt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Mehr als 10 Mio. amiibos abgesetzt

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Nintendo verzeichnete im vergangenen Geschäftsjahr nicht nur erstmals seit 2011 schwarze Zahlen (wir berichteten), das Unternehmen gab laut IGN auch den Absatz von mehr als 10 Mio. amiibos bekannt. Schon Anfang des Jahres hatte Nintendo auf den erfolgreichen Start der Figuren hingewiesen, die als Sammelobjekte und Erweiterung von Spielinhalten dienen (wir berichteten).

Die Zahlen des aktuellen Geschäftsberichts kennzeichnen dabei die Anzahl an den Handel abgesetzter amiibos, nicht die Menge der an Endkunden verkaufen Einheiten. IGN zufolge wurden zwei Drittel der Figuren nach Amerika versandt, während Europa 20 Prozent der Einheiten und Japan elf Prozent erhielt.

Nintendos Präsident Iwata habe sich zudem für die schlechte Verfügbarkeit mancher Figuren entschuldigt: Die Herstellung sei zeitintensiv und Lagerplätze seien begrenzt. Schon Anfang des Monats habe Nintendo versprochen, den Bedarf durch eine Steigerung der Anzahl hergestellter Einheiten so schnell wie möglich zu decken.

Quelle: IGN

Kommentare

Solidus Snake schrieb am
Levi  hat geschrieben: Tolle Logik.
Sehs mal so: Amiibo-verkaufe finanzieren Späße wie xenoblade, und Bayonetta2 welche sich nie selbst tragen würden. Und solange nintendo weiterhin solche Titel bringt, warum nicht.
Mit der gleichen Argumentation kannst auch gegen wiiSports und Co angehen. Und trotzdem haben wir weiterhin gute andere Spiele bekommen. Aber diesmal ganz gewiss. Diesmal wird nintendo untergehen, weil sie mit Amiibos Geld machen.
Klar kann man auch auf Wii Sports übertragen. Ach die paar Games auf der Wii, die gut waren und kein Jump and Run. So viele waren das aber nicht wirklich.Sony wird sämtliche Elektronikgeschäfte aufgeben und sich gänzlich auf Finanzdienstleistungen konzentrieren, denn dort machen sie mehr Geld.
greenelve hat geschrieben: Ob man - in dem Fall - Amiibos mag oder nicht, allein deswegen hört Nintendo nicht auf Nintendo zu sein. Wenn die Japaner in den letzten 30 Jahren etwas bewiesen haben, dann das, dass sie keine Heuschrecke sind, die alles abgrast was Gewinn ermöglicht und dafür alles andere liegen lässt.
Gut Nintendo kauft keine Firmen und schließt sie direkt, aber du sagst genau das was sie machen. Sie lassen Games derzeit schleifen und grasen den Gewinn mit den Amiibos ab. Das hat du schon richtig verstanden.
greenelve schrieb am
LP 90 hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:
LP 90 hat geschrieben: Wenn sich ein Bereich nicht selber finanzieren aknn, dann sollte man ihn nicht betreiben....Cross-Finanzierung ist immer ein schlechter Ratgeber.
Normaler Wirtschaftskreislauf, mal geht es hoch, mal geht es runter. Dafür stellt sich eine Firma breit auf, damit sie schlechtere Zeiten auffangen können. Und diese kommen immer. Es gibt kein Unternehmen, kein Wirtschaftsbereich, bei dem es ständig und für immer nach oben geht.
Ansonsten das was Levi sagt: Byebye Playstation und Xbox. :winkbye:
Komischerweise macht die Sparte bei Sony aber Gewinn...
Also kommt mal von eurem hohen Ross runter
Levi  hat geschrieben: Nachdem die PS3 ein Millionen/Milliarden Grab war. Ich verweise auf das hübsche gif auf der Vorseite.
Bei der xbox siehts ähnlich aus.
Ich zitiere mich selbst.
greenelve hat geschrieben: Normaler Wirtschaftskreislauf, mal geht es hoch, mal geht es runter. Dafür stellt sich eine Firma breit auf, damit sie schlechtere Zeiten auffangen können. Und diese kommen immer. Es gibt kein Unternehmen, kein Wirtschaftsbereich, bei dem es ständig und für immer nach oben geht.
Um das ganze musikalisch zu unterlegen, je nach Geschmack: http://z0r.de/255 oder http://z0r.de/507
ps: Man beachte bei dem Gif den Unterschied zwischen Nintendo, ganze Firma, und Sony, nur der Spielebereich.
Levi  schrieb am
LP 90 hat geschrieben:Komischerweise macht die Sparte bei Sony aber Gewinn...
Also kommt mal von eurem hohen Ross runter
Nachdem die PS3 ein Millionen/Milliarden Grab war. Ich verweise auf das hübsche gif auf der Vorseite.
Bei der xbox360 siehts ähnlich aus.
Edit, dass gif war in den anderen thread.....
Bild
LP 90 schrieb am
greenelve hat geschrieben:
LP 90 hat geschrieben: Wenn sich ein Bereich nicht selber finanzieren aknn, dann sollte man ihn nicht betreiben....Cross-Finanzierung ist immer ein schlechter Ratgeber.
Normaler Wirtschaftskreislauf, mal geht es hoch, mal geht es runter. Dafür stellt sich eine Firma breit auf, damit sie schlechtere Zeiten auffangen können. Und diese kommen immer. Es gibt kein Unternehmen, kein Wirtschaftsbereich, bei dem es ständig und für immer nach oben geht.
Ansonsten das was Levi sagt: Byebye Playstation und Xbox. :winkbye:
Komischerweise macht die Sparte bei Sony aber Gewinn...
Also kommt mal von eurem hohen Ross runter
greenelve schrieb am
LP 90 hat geschrieben: Wenn sich ein Bereich nicht selber finanzieren aknn, dann sollte man ihn nicht betreiben....Cross-Finanzierung ist immer ein schlechter Ratgeber.
Normaler Wirtschaftskreislauf, mal geht es hoch, mal geht es runter. Dafür stellt sich eine Firma breit auf, damit sie schlechtere Zeiten auffangen können. Und diese kommen immer. Es gibt kein Unternehmen, kein Wirtschaftsbereich, bei dem es ständig und für immer nach oben geht.
Ansonsten das was Levi sagt: Byebye Playstation und Xbox. :winkbye:
schrieb am

Facebook

Google+