Nintendo: Will seine Zielgruppe weiter vergrößern - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Will seine Zielgruppe weiter vergrößern

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In einer Mitteilung an seine Aktionäre und Investoren erklärt Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima, dass man mit dem geistigen Eigentum Nintendos zukünftig eine noch größere Zielgruppe erreichen wolle. So sollen nicht nur gegenwärtige Nintendo-Spieler, sondern auch ehemalige oder welche, die noch nie zuvor Nintendo-Titel gespielt haben, mit der Marke Nintendo in Kontakt kommen. Man wolle sogar alle Konsumenten erreichen. Das Hard- und Softwaregeschäft soll mit der neuen Spieleplattform NX weiterhin im Mittelpunkt stehen und von Synergieeffekten durch den Einstieg in den Smartphone-Bereich profitieren. Aber auch in Vergnügungsparks und im Alltag wolle man seine bekannten Charaktere noch stärker integrieren, insbesondere durch visuelle Inhalte und Merchandising. Mit "My Nintendo" und einem neuen Kontosystem wolle man zudem eine Brücke zwischen seinen Videospielplattformen sowie anderen Geräten und Umgebungen schaffen, um die eigene Reichweite noch weiter zu maximieren.

Quelle: Nintendo

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Hmm. Ich glaube das erst wenn ich es sehe. Ich verstehe zwar das Nintendo eigentlich immer an Kindern und Teenagern interessiert ist und zum Beispiel auch die Wii und Co auch ein klein wenig auf besorgte Eltern ausgerichtet hat. Doch so absolut gar keine Spiele für Erwachsene und gealterte Nintendo Fans auf den Markt zu bringen fand ich immer sehr schade.
Nintendo war eine Zeit lang eben nicht mit gewachsen mit den ehemaligen Spielern, was dann besonders so ausschaut als höre man mit 16 auf Videospiele zu spielen. Was bedingt ja auch zutrifft, aber Sony, Microsoft und viele PC Titel beweisen ja auch immer das Gegenteil.
Dr. Fritte schrieb am
mindfaQ hat geschrieben:
Dr. Fritte hat geschrieben:Das kann auch nur von jemandem kommen, der total abgestumpft ist und jeden Bezug zur Realität verloren hat. :roll:
Hier der Beweis:
https://www.youtube.com/watch?v=Mn7HtnBpjOw
Du scheinst mich ja gut zu kennen :roll: . Ich meinte damit eher soetwas wie Anspruch im Storytelling, das wegkommen vom visuellen Kitsch, Charaktere mit Tiefe. Undertale ist mein Spiel des Jahres 2015. Komplett ohne "Gewalt" lösbar. Sinnvoller Einwurf von dir.
Ich dachte eigentlich dass der Humor in meinem Posting mit dem Zaunpfahl gewunken hat... :krank:
Nochmal für dich: Das war Spaß und nicht ernst gemeint gegenüber deiner Person. ;)
greenelve schrieb am
Dr. Fritte hat geschrieben: 4. Es geht mir nicht um "Bah Nintendo ist böse, also bashen", aber du willst mir doch nicht sagen, dass der Laden, was die Online-Komponente betrifft, irgendwo im 21. Jahrhundert angekommen ist, oder? ;)
Deine Argumentation ist so 2000er. :lol: Da kommen echt brauchbare Gespräche zustande. :roll:
^
nicht gerade sachlich und ja, fällt in Richtung bashen. Es gibt mehr als die Extreme Angreifen und Verteidigen. Zum Beispiel ein Problem ohne "diese" Smileys zu benennen (wer welche Wirkung hat ist meistens allgemein klar), ohne Rumreiten auf Unverständlichkeit und Übertreibungen.
Ich sag das jetzt auch nur, um es deutlich zu machen. Denn abgesehen von der emotionalen Beteiligung (Fanboyism bzw. Haterum), ist uns das eigentlich verständlich. Nicht umsonst bist du auch umgeschwenkt mit dem Satzeinstieg "Nee, ernsthaft...", womit du tatsächlich Interesse an einer, ich nenn es mal, Wissenlücke offenbart hast. Anstatt abwertend auszudrücken, wie unfassbar veraltet Nintendo handelt.
Um auf einen anderen Punkt noch einzugehen:
"Nee, ernsthaft... Was soll bei denen das Kontensystem sein? Ich habe keine Wii U, daher habe ich keine Ahnung wie das dort funktioniert, aber auf dem 3DS habe ich zwar ein Konto, aber habe keinen Schimmer wofür das da ist."
Damit drückst du schon viel Unwissenheit aus. Was ist das Kontosystem? Wie sieht es auf der Wii U aus, wie funktioniert es? Wozu hat der 3DS ein Kontosystem?
Dann noch anfangen mit :lol:
mindfaQ schrieb am
Dr. Fritte hat geschrieben:Das kann auch nur von jemandem kommen, der total abgestumpft ist und jeden Bezug zur Realität verloren hat. :roll:
Hier der Beweis:
https://www.youtube.com/watch?v=Mn7HtnBpjOw
Du scheinst mich ja gut zu kennen :roll: . Ich meinte damit eher soetwas wie Anspruch im Storytelling, das wegkommen vom visuellen Kitsch, Charaktere mit Tiefe. Undertale ist mein Spiel des Jahres 2015. Komplett ohne "Gewalt" lösbar. Sinnvoller Einwurf von dir.
Snakeman 3 schrieb am
Dr. Fritte hat geschrieben:@greenelve:
[...]
4. Es geht mir nicht um "Bah Nintendo ist böse, also bashen", aber du willst mir doch nicht sagen, dass der Laden, was die Online-Komponente betrifft, irgendwo im 21. Jahrhundert angekommen ist, oder? ;)
Stimmt! Es fehlt aktuell noch, dass man fürs Online-Spielen Kohle zahlen muss...ähh ich meine natürlich man kriegt ja kostenlos Spiele und darf sogar noch Online spielen!
schrieb am

Facebook

Google+