Nintendo: Gerücht: Treffen mit EA bezüglich NX-Unterstützung geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gerücht: Nintendo plant Treffen mit EA bezüglich NX-Unterstützung

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Laut Insider-Informationen, die Nintendo Life zugetragen wurden, ist Nintendo offenbar bemüht, Electronic Arts von der neuen NX-Konsole zu überzeugen und dazu zu motivieren, das bisher offiziell noch nicht vorgestellte Gerät mit Software zu unterstützen. Aus diesem Grund haben beide Parteien für März deshalb angeblich mehrere Gesprächstermine vereinbart, um eine engere Zusammenarbeit zu evaluieren.

Zum Start der Wii U war Electronic Arts bereits an Bord und lieferte ein paar lieblose Umsetzungen für die Konsole ab, darunter Mass Effect 3, Fifa 13 oder Need for Speed: Most Wanted. Aufgrund schwacher Verkaufszahlen zog sich der Publisher aber relativ schnell wieder zurück und stellte zudem klar, dass die Hardware der Konsole zu schwach sei, um aktuelle Spiele mit der Frostbite-Technologie zu stemmen, womit auch die prominente Battlefield-Reihe keine Chance bekam, sich auf der Wii U zu beweisen. Mit dem NX-System dürfte das anders sein, sollten sich die Spekulationen rund um die technischen Spezifikationen als wahr erweisen: Demnach soll die Hardware mehr Leistung aufweisen als Sonys PlayStation 4.

Vor allem scheint EA von Nintendo ein Konzept zu erwarten, wie man Sportfans von der neuen Konsole überzeugen will. Und auch das Thema "Hardware-Bundles" soll offenbar bei den Treffen zur Sprache kommen, denn während Sony und Microsoft ihre Konsolen in Verbindung mit EA-Spielen anbieten, kam es bei Nintendo nie zu einem vergleichbaren Deal. Zudem möchte man Nintendo dazu bewegen, die Konsole für Apps zu öffnen, die sich besonders bei Sportfans großer Beliebheit erfreuen, darunter z.B. MLB.TV, NBA, WWE Network, NHL Gamecenter Live und die NFL-App. Es scheint so, als müsse Nintendo einige Zugeständnisse machen, um EA langfristig an Bord zu holen. Auf der anderen Seite scheinen die Japaner überzeugt davon zu sein, dass die Unterstützung des Publishers einen maßgeblichen Faktor für den Erfolg der Konsole darstellt. In diesem Zusammenhang kommen vielleicht auch Erinnerungen an die Dreamcast-Konsole hoch: Manche Leute sehen heute noch einen zentralen Grund für das Scheitern der Konsole darin, weil Sega es nicht geschafft hatte, Electronic Arts zur Entwicklung von Dreamcast-Spielen zu bewegen. 

Das Verhältnis zwischen Nintendo und Drittherstellern ist oft schwierig - vor allem deshalb, weil sich Spiele aufgrund technischer Beschränkungen oder Besonderheiten zuletzt nicht einfach für die Konsolen der Japaner portieren ließen. Und falls es doch mal jemand wagt, wird das Risiko nur selten mit einem kommerziellen Erfolg belohnt, weil entweder das Publikum fehlt oder man gegen die qualitativ meist überlegenen First-Party-Titel von Nintendo nicht anstinken kann. Es wird spannend, ob Nintendo nicht nur EA, sondern generell viele Dritthersteller für die Unterstützung der neuen Konsole überzeugen kann.


Quelle: Nintendo Life

Kommentare

greenelve schrieb am
leifman hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:gut, dieses argument zieht im kapitalismus ja immer, selbst bei monsanto oder blackrock.
schade, dachte ein bissl mehr differenzieren wäre möglich, aber anscheinend nicht. :(

Was ist denn hier der Unterschied, den es zu differenzieren gilt?

anscheinend keinen, dachte halt EA hätte nicht so den guten ruf, aber okay.
greetingz

Was hat das Image einer Firma mit "rumhuren" gemein? Ob man eine Firma mag oder nicht, hat doch erstmal nichts damit zu tun, wenn sie mit anderen Firmen Verträge abschließen? Sony trifft sich mit EA und handelt Deals aus. MS macht das. Die machen mit Ubisoft, Activision und anderen Firmen. Sogar mit kleinen Studios von Indieentwicklern. Solltest du Geschäftstreffen aufgrund einer Abneigung als "huren" betrachten, dann bleibt mir nur eines zu sagen:
Levi  hat geschrieben:Nö. Manist nur keine 14 mehr und spielt bockigen Fanboy.
Levi  schrieb am
leifman hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:
leifman hat geschrieben:gut, dieses argument zieht im kapitalismus ja immer, selbst bei monsanto oder blackrock.
schade, dachte ein bissl mehr differenzieren wäre möglich, aber anscheinend nicht. :(

Was ist denn hier der Unterschied, den es zu differenzieren gilt?

anscheinend keinen, dachte halt EA hätte nicht so den guten ruf, aber okay.
greetingz

Und? ... Und was ist dann Sony?! ... volle Unterstützung durch EA, Activision und sogar Konami! ...
Merkst du wie bekloppt so eine Einstellung ist/wäre? Manchmal frage ich mich wirklich, wann du zurückgefallen bist, in soch Fanboydenken.
Ich gebs zu: Ich bin immernoch der Meinung, Nintendo kann sich weiterhin auch ohne EA halten ... Aber auf die Frage, ob Ich jetzt wünsche dass EA Nintendo fern bleibt?! (respektive umgekehrt) ... Welchen sinnigen Grund gibt es da zu sagen: "NEIN BÄHHH WEG DAMIT!!!!" ... Würden jetzt gerüchte Aufkommen wie zum Start der U, dass EA sich direkt bei Nintendo einkauft, inklusive Origin als Online-Platform ... das wäre ein anderes Thema, da es direkten Einfluss auf meine Erfahrung hätte. Aber wenn sie einfach nur Spiele für die Konsole bringen ... wayne. Ich muss sie ja nicht kaufen/unterstützen.
eigentlichegal schrieb am
leifman hat geschrieben:die not scheint groß wenn man sich EA schon als hure herbeiwünscht.

Wie bringst du denn diese Ansicht in Einklang mit dem Wunsch vieler Spieler, dass Nintendo mehr Third Party Support haben sollte?
Egal wie man zu EA steht, es ist einer der großen Third Party Entwickler. Und ebenfalls kann und darf Nintendo wohl nicht außer Acht lassen, dass Fifa wieder einmal eines der meistgekauften Spiele des letzten Jahres war. Selbst wenn wir hier im Forum und Nintendo möglicherweise intern darüber streiten, ob EA wirklich die Qualität oder auch nur die Geschäftspraktiken mitbringt, die gut für Nintendo sind, so bleibt unterm Strich einfach bestehen, dass EA Produkte anbietet, die reißenden Absatz auf dem Markt finden.
Selbst wenn man durch diese Kooperation nur die Fifa-only Zocker anlocken kann, ist das im Verhältnis zur jetzigen Situation eine Verbesserung. So haben Fifa-Onlys zumindest kein Argument gegen Nintendo.
MrLetiso hat geschrieben:Ich möchte meine Frage mal direkt an die WiiU-Besitzer stellen: möchtet ihr, dass EA (wieder?) Spiele für Nintendo-Geräte entwickelt?

Ein eindeutiges Ja auch von mir. Ich würde mich zum Beispiel sehr darüber freuen nicht mehr zwei Konsolen kaufen zu müssen um Nintendotitel aber auch sowas wie Mass Effect spielen zu können. Wenn es einen ausreichenden Third Party Support auch auf Nintendokonsolen gäbe, wäre meine Wahl der Plattform eindeutig!
leifman hat geschrieben:ne, wenn nintendo mit der nächsten konsole wieder in die dimensionen einer wii kommt und EA sich über mangelnden support beschwert, sind sicherlich einige an erster front und verteufeln EA weil man sie eh nicht braucht, sollen weggehen mit ihren geschäftspraktiken, passen eh nicht zu nintendo etc pp.

Nunja, es ist ja nicht so als ob EA auf der Wii oder der Wii...
Akabei schrieb am
Das meiste von EA für die Wii war zwar ziemlicher Mist, ein paar nette Spiele waren aber doch dabei (Grand Slam, Boom Blox, DS Extraction), also warum nicht? Nachdem man sich aber vor ein paar Jahren seitens EA so sehr über Nintendo aufgeregt hatte, weiß ich sowieso nicht, ob eine neuerliche Zusammenarbeit überhaupt erwünscht ist und das gilt für beide Seiten.
Metal King Slime schrieb am
Wird erst jetzt mit den Drittanbietern über die NX gesprochen?
Dann stehe ich einem Start in diesem Jahr skeptisch gegenüber, weil es eher ein maues Spieleaufgebot zum Start geben würde, wenn die Third noch nicht mit an Bord sind. Aber man weiß ja nichts genaues, weder Launchday, noch Pries, oder geschweige denn was die NX genau ist.
schrieb am

Facebook

Google+