Nintendo: Alles neu macht der Mai? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Nintendo: Alles neu macht der Mai?

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo

Nintendo-Präsident Satoru Iwata äußerte sich kürzlich gegenüber dem Kyoto Journal zur nächsten Konsolengeneration. Dabei sprach er laut Gamespot von einem Paradigmenwechsel in der Videospielgeschichte und bestätigte erneut die Premiere des Revolution (Arbeitstitel) auf der E3 in vier Monaten. Mit der Markteinführung sei wie bei Microsoft und Sony Ende dieses bzw. Anfang nächsten Jahres zu rechnen. Über die Spezifikationen der neuen Konsole wollte sich Iwata jedoch nach wie vor nicht äußern, auch wenn bereits darüber gemunkelt wird, dass der GameCube-Nachfolger keinen konventionellen Controller nutzen und sowohl an Fernsehern als auch PC-Monitoren Anschluss finden werde.

Man werde sich jedenfalls nicht mit Sony (und Microsoft) um Marktanteile streiten, sondern vielmehr versuchen, völlig neue sowie nicht mehr spielende Kundenkreise zu erschließen bzw. reaktivieren, um den Gesamtmarkt deutlich auszuweiten, so Iwata. Dazu müsse man für einen relevanten Bezug, eine einfache Handhabung und einen geringen Platzbedarf sorgen. Zudem liebäugle man nach wie vor mit einem Einstieg in die Filmindustrie, um auch das Potential zwischen Spiel und Film weiter auszuschöpfen - allerdings sei damit nicht vor Mitte 2006 zu rechnen.


Kommentare

johndoe-freename-58773 schrieb am
lol
Schonmal was vom Game Boy gehört?
Nintendo steht nicht vorm Ruin.
Nintendo ist nicht mit Sega gleichzusetzen.
Denn Sega hatte kein boomendes Handheld.
Es wurden weltweit rund 58 Millionen Game Boy Advance (SP) abgesetzt. Jeder GBA-Spieler kauft nochmal dazu im Durchschnitt 4 Spiele.
Der Game Cube konnte sich weltweit rund 16 Millionen mal verkaufen.
(Quelle: N-Zone)
Also ich würde da nicht von finanzieller Not reden.
johndoe-freename-77253 schrieb am
Nintendo muss sich was einfallen lassen, sonst sehe ich
schwarz ! Es ist nicht einfach, mit 2 finanziell sehr gut dastehenden firmen wie microsoft und sony mitzuhalten. Für Microsoft ist die xbox z.B ein experiment, eine erfahrung. Obwohl sich die xbox sehr schlecht verkauft, erschüttert das microsoft nicht. Sie
wissen jetzt z.B, dass man spielkonsolen nicht in kühlschrankgrösse bauen sollte :-) Und sony könnte ebenfalls verlusste verkraften. Nintendo muss mit seiner nächsten konsolengeneration geld machen, sonst können sie für konkurenz, so wie sega, nur software entwickeln ! Das wäre sehr sehr schade ! Ich hoffe, nintendo hat sich was gutes einfallen lassen, und bleibt uns noch weiter erhalten.
Zierfish schrieb am
so bitter die Wahrheit auch is, aber Hades hat Recht!
Hades1985 schrieb am
@Nestromo
sach mal junge wie lange lebst du schon in Deutschland, also mein lieber Scholli du bestätigst ja so was von die Pisastudie.Dein Satzbau ergibt keinen Sinn(Subjekt, Prädikat und Objekt sind die Hauptbestandteile eines Satzes)und deine Rechtschreibung möchte ich erst gar nicht erwähnen.
Naja lern dazu, damit wir beim nächsten mal auch deine Texte verstehen.
4P|Jens schrieb am
Steffko hat geschrieben:Mich würde mal die Quelle zu dieser News interessieren.
hm, die quelle ist doch direkt verlinkt - im newstext einfach mal auf gamespot klicken :wink:
schrieb am

Facebook

Google+