Nintendo: Pressemitteilung zum Revolution - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Nintendo

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Nintendo: Pressemitteilung zum Revolution

Nintendo (Unternehmen) von Nintendo
Nintendo (Unternehmen) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Erst kürzlich haben wir euch über neue Details zur kommenden Nintendo-Konsole "Revolution" informiert. Jetzt hat Nintendo Europe alles Wissenswerte von der Games Developers Conference des 10. März 2005 in einer Pressemitteilung gebündelt. Hier die von Nintendo zusammengefasste Rede von Präsident Satoru Iwata, der folgendes Ziel formulierte:

"Nintendos Plan ist ganz einfach. Wir wollen die Welt der Videospiele besser machen. Dies ist unsere Leidenschaft, unsere Mission – und ein Abenteuer."

Revolution

Satoru Iwata kündigte an, dass "Revolution" über ein integriertes WiFi-Protokoll verfügen wird, das es Videospielern in der ganzen Welt ermöglichen wird, ohne Kabel miteinander zu in Verbindung zu treten. Die technologischen Herzstücke der neuen Konsole sind ein Prozessor-Chip, der unter dem Codenamen "Broadway" zusammen mit IBM entwickelt wurde, sowie ein Set von Grafik-Chips von ATI namens "Hollywood". Sie werden bislang nicht gekannte Spielerlebnisse möglich machen.

"Wir freuen uns, die Grafik-Chips für ‚Revolution‘ entwickeln und damit unsere langjährige Partnerschaft mit Nintendo fortsetzen zu können", sagt Dave Orton, Präsident und CEO von ATI Technologies Inc. "Als führender Anbieter von Grafik-Chips, verpflichten wir uns, für herausragende grafische Qualität zu sorgen. Sie wird es den Nutzern erlauben, mit neuen, visuell absolut überzeugenden digitalen Welten zu interagieren. ATI ist stolz darauf, Nintendos innovativen Beitrag zum Videospiel zu unterstützen."

Nintendo DS

Iwata gab weiterhin bekannt, dass das WiFi-Protokoll für den Nintendo DS dessen Nutzer mit allen anderen Spielern auf der ganzen Welt verbinden wird. Der neue Service wird noch in diesem Jahr funktionsbereit sein. Die Nintendo DS-Spieler können dann über WiFi-Hot Spots kabellos miteinander spielen, ob zu Hause, im Hotel oder unterwegs. Einer von mehreren global spielbaren WiFi-Titeln wird das neue Animal Crossing sein, an dem Nintendos eigenes Entwicklerteam derzeit bereits arbeitet.

Auf der Konferenz demonstrierte Iwata in einem spontanen Mario Kart DS-Match - mit acht Spielern auf einmal - die kabellosen LAN-Fähigkeiten des Nintendo DS. Er gab bekannt, dass der Nintendo DS sich nur 16 Wochen nach seinem Verkaufsstart in den USA und Japan bereits 4 Millionen mal verkauft hat. Zwischen seiner Rede und dem Start des neuen Systems in Europa lägen nur noch wenige Stunden und er rechne mit einer Verkaufszahl von 6 Millionen bis Ende März.

Neue Nintendo DS Software

Besondere Aufmerksamkeit erregte die Demonstration von zwei neuen Nintendo DS-Titeln, die weit über die übliche Definition von Videospielen hinausgehen.

In Nintendogs müssen sich die Nintendo DS-Besitzer um eine Vielzahl digitaler Welpen kümmern und sie aufziehen. Sie können ihnen sprachliche Kommandos geben, mit ihnen spielen, sie dressieren und dabei eine echte emotionale Beziehung zu ihnen aufbauen. Nintendogs kommt noch in diesem Jahr in den USA auf den Markt.

Elektroplankton überrascht mit Bildern und Klängen wie aus einer anderen Welt. Durch den innovativen Einsatz sowohl des Touchscreens als auch der Spracherkennung wirkt es auf die Spieler mal beruhigend mal stimulierend. "Dieses Spiel soll Harmonie erzeugen, kein Adrenalin", erklärt Satoru Iwata.

Kommentare

johndoe-freename-64354 schrieb am
...und eine Konsole die niemand bezahlen könnte.
Typisch Nintendo heißt für mich, (unter anderem )bolliger Preis.
Also unwahrscheinlich das 2 GPUs sind. 1 gute GPU machts auch.
JimNorton schrieb am
\"sowie ein Set von Grafik-Chips von ATI\"
Mehrere GPUs in einer Konsole ?
(Bin nicht der Fachmann aber gab es das schonmal?)
Soll man es sich dann so vorstellen,
eine GPU für Wassereffekte,
eine GPU für Wolken- und Atmosphäreneffekte,
eine GPU für Charaktere,
eine GPU für Licht und Schatten?
Jetzt bin ich neugierig. ^_^
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Erst kürzlich haben wir euch über neue Details zur kommenden Nintendo-Konsole "Revolution" <A href="http://www.4players.de/rendersite.php?LAYOUT=dispnews&sid=97d1eae7248a2174e924a048ba3d2a82&newsid=39594&SYSTEM=Allgemein" target="">informiert</A>. Jetzt hat Nintendo Europe alles Wissenswerte von der Games Developers Conference des 10. März 2005 in einer Pressemitteilung gebündelt. Hier die von Nintendo zusammengefasste Rede von Präsident Satoru Iwata, der folgendes Ziel formulierte:<BR><BR><EM>?Nintendos Plan ist ganz einfach. Wir wollen die Welt der Videospiele besser machen. Dies ist unsere Leidenschaft, unsere Mission ? und ein Abenteuer.? </EM><BR><BR><EM><STRONG>Revolution</STRONG><BR><BR>Satoru Iwata kündigte an, dass ?Revolution? über ein integriertes WiFi-Protokoll verfügen wird, das es Videospielern in der ganzen Welt ermöglichen wird, ohne Kabel miteinander zu in Verbindung zu treten. Die technologischen Herzstücke der neuen Konsole sind ein Prozessor-Chip, der unter dem Codenamen ?Broadway? zusammen mit IBM entwickelt wurde, sowie ein Set von Grafik-Chips von ATI namens ?Hollywood?. Sie werden bislang nicht gekannte Spielerlebnisse möglich machen.<BR><BR>?Wir freuen uns, die Grafik-Chips für ?Revolution? entwickeln und damit unsere langjährige Partnerschaft mit Nintendo fortsetzen zu können?, sagt Dave Orton, Präsident und CEO von ATI Technologies Inc. ?Als führender Anbieter von Grafik-Chips, verpflichten wir uns, für herausragende grafische Qualität zu sorgen. Sie wird es den Nutzern erlauben, mit neuen, visuell absolut überzeugenden digitalen Welten zu interagieren. ATI ist stolz darauf, Nintendos innovativen Beitrag zum Videospiel zu unterstützen.?<BR><BR></EM><EM><STRONG>Nintendo DS<BR></STRONG><BR>Iwata gab weiterhin bekannt, dass das WiFi-Protokoll für den Nintendo DS dessen Nutzer...
schrieb am

Facebook

Google+