Unity Game Engine: Wikingerdorf Tech-Demo - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Unity Game Engine: Wikingerdorf Tech-Demo

Unity Game Engine (Unternehmen) von Unity Technologies
Unity Game Engine (Unternehmen) von Unity Technologies - Bildquelle: Unity Technologies
Die bereits fünfte Fassung der Unity-Engine integriert „Physically-based shaders“ und „Real-time Global Illumination“. Die meist im mobilen Bereich eingesetzte Engine ist jetzt noch besser in der Lage, Lichtbrechungen je nach der Grobkörnigkeit des Materials darzustellen und alle Licht-Wechselwirkungen zu simulieren sowie zu berücksichtigen. Unity 5 ist vorbestellbar und kann für lediglich 40 Dollar pro Monat genutzt werden. Folgendes Wikingerdorf dient den Entwicklern derzeit als Testobjekt:


Kommentare

Balmung schrieb am
Tja, wenn du es so spät liest. ;)
Leonardo Da Vinci schrieb am
Balmung hat geschrieben:Edit: zu spät gesehen, dass du es schon beantwortet hast. Allerdings ein kleiner Fehler drin: verkaufen darfst du dein Spiel sehr wohl auch ohne Abo.
Leonardo Da Vinci hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben: Stimmt, die UE4 Engine ist noch günstiger, einmal 20 Euro zahlen (Dauerabo braucht man eigentlich nicht) und man kann eine Version von UE4 für immer verwenden und gibt Epic 5% vom Gewinn ab oder eben nichts, wenn man eh nichts verkaufen will.
ähm, kurze frage, wo gibts die unreal engine 4 für 20 euro einmalig???
In dem man einfach das UE4 Monats Abo abschließt und danach direkt wieder kündigt, dann hast du 1 Monat Abo und die Version, die dann am letzten Tag deines Abos aktuell ist, kannst du ewig nutzen. Wobei es sogar soweit geht, dass du z.B. von 4.7 auf 4.7.1 updaten kannst ohne Abo, nur nicht auf 4.8, sprich die Unterversionen gehen immer noch, welche meist nur Bugfixing von übleren Bugs enthalten.
danke für die info, inzwischen gibt es die unreal engine auch ohne abo.
Batistuta schrieb am
Serenity7 hat geschrieben: Erstmal bin ich mir gar nicht sicher, dass C# weiter verbreitet ist als C++. Javascript vermutlich schon eher...
Ich kann C++, C# habe ich noch nie benutzt, aber schwer ist das nicht (wenn man C++ kann)
Ah, ich meinte auch eigentlich Java, was im Prinzip wie C# ist :D
Balmung schrieb am
Edit: zu spät gesehen, dass du es schon beantwortet hast. Allerdings ein kleiner Fehler drin: verkaufen darfst du dein Spiel sehr wohl auch ohne Abo.
Leonardo Da Vinci hat geschrieben:
Balmung hat geschrieben: Stimmt, die UE4 Engine ist noch günstiger, einmal 20 Euro zahlen (Dauerabo braucht man eigentlich nicht) und man kann eine Version von UE4 für immer verwenden und gibt Epic 5% vom Gewinn ab oder eben nichts, wenn man eh nichts verkaufen will.
ähm, kurze frage, wo gibts die unreal engine 4 für 20 euro einmalig???
In dem man einfach das UE4 Monats Abo abschließt und danach direkt wieder kündigt, dann hast du 1 Monat Abo und die Version, die dann am letzten Tag deines Abos aktuell ist, kannst du ewig nutzen. Wobei es sogar soweit geht, dass du z.B. von 4.7 auf 4.7.1 updaten kannst ohne Abo, nur nicht auf 4.8, sprich die Unterversionen gehen immer noch, welche meist nur Bugfixing von übleren Bugs enthalten.
Serenity7 schrieb am
Batistuta hat geschrieben:Bei UE ist für viele Entwickler glaube ich der größte Nachteil dass man die Scripts in C++ schreiben muss, während Unity C# und JavaScript nutzt, was die geläufigeren Sprachen sind. Das hat auch Nachteile, weil C++ quasi näher an der Hardware ist und man mehr Performance erreichen kann, allerdings ist es auch viel aufwendiger.
Erstmal bin ich mir gar nicht sicher, dass C# weiter verbreitet ist als C++. Javascript vermutlich schon eher...
Ich kann C++, C# habe ich noch nie benutzt, aber schwer ist das nicht (wenn man C++ kann)
Vielleicht noch eine Sache zu meinem ersten Kommentar:
Ich finde und fand die 3D Engine von Unity noch nie gut, auch wenn diese sehr beliebt bei Mobilen 3D Games sind. Sie sieht sehr altmodisch aus, eben "schlecht" und man erkennt, dass sie mehr für den mobilen Markt als für AAA Titel gemacht ist. z:b. das Wasser sieht sehr matschig aus. Bei den Fackeln merkt man, dass die einfach nur brennen und keinen Schatten werfen. Alles wirkt sehr statisch, nicht dynamisch.
Ein Beispiel bei der (verbesserten) Unreal 3 Engine: https://www.youtube.com/watch?v=wdwHrCT5jr0
Mei, letztendlich ist es nur wichtig, was man daraus macht. Spiele wie die Sieder II-IV sehen heute auch noch putzig aus und haben ihren Charme trotz ihren Alters nicht verloren.
Zu der Frage oben: Man holt sich die Engine für 19$ Monatlich und bestellt das Abo sofort wieder ab.
Dann hat man die Engine, kriegt nur keine Updates mehr und kann dann damit auch nichts verkaufen.
schrieb am

Facebook

Google+