Echtzeit-Strategie
Entwickler: 22Cans
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Godus
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Godus
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Godus: Was soll in den nächsten 12 Monaten passieren?

Godus (Strategie) von
Godus (Strategie) von - Bildquelle: 22Cans
Immer wieder hatte Peter Molyneux betont: Die Spieler hätten bisher nur einen kleinen Teil von Godus gesehen. Die Entwickler hätten noch viel Arbeit vor sich, sagte der Designer da sicherlich auch, um der Kritik mancher Nutzer entgegenzuwirken.

Auf dem Blog der Entwickler wird jetzt dargelegt, was in den kommenden 12 Monaten alles geschehen soll. Derzeit sei man dabei, die iOS-Version der Göttersimulation mehr Feinschliff zu verpassen für Gelegenheitsspieler. 22Cans betont, dass man sich die ersten zehn Monate der Produktion ja auf die PC-Version konzentriert habe und jetzt etwas mehr Zeit für die Mobile-Fassung investieren muss. Im Spätsommer oder Frühherbst werde es aber wieder einen stärkeren Fokus auf das PC-Godus geben.

Das Team konzentriert sich außerdem auf den Bau der Hubworld. Auf jenem Riesenplaneten könne man eine Siedlung gründen, mit anderen Spielern interagieren, z.B. automatisiert handeln. Anfangs werden PC- und Mobile-Götter unter sich bleiben; mittelfristig soll Hubworld plattform-übergreifend funktionieren. Der Handel findet über einen neuen Typ von Gefolgschaft statt: den Kaufmann. Dieser reist zwischen den Siedlungen umher.

Spieler sollen irgendwann die Hubworld gemeinsam bearbeiten können, z.B. Hindernisse beseitigen, um kürzere Handelsrouten zu erschaffen. Auch könne man dort neue Geheimnisse wie Schatzkisten entdecken.

Entwickelt man sich weit genug, kann man den Gang zur nächsten Hubworld antreten, auf der man auf drei neue Spieler trifft. Dabei gilt: Kommt man weiter, ändert sich auch die Spielmechanik. Auf höher entwickelten Hubwelten könne z.B. die Gefolgsleute in Gladiatorenkämpfen gegeneinander antreten.

Mit der Abschluss der Arbeiten an der Hubworld soll Godus einen Fertigungsstand von 51 Prozent erreichet haben.



22Cans will auch weiter an den Göttergeschenken arbeiten, die man seinem Volk präsentieren kann. Die Leute würden auf Präsente wie der Bank für Liebespaare oder einen Maibaum dementsprechend reagieren.

Ebenfalls innerhalb der nächsten Monate soll es geben: Gebote. Diese Karten kann man nutzen, um das Verhalten und die Moral seiner Leute zu beinflussen. Dies kann auch Auswirkungen auf den Look der Siedlung haben, da z.B. in einem Glauben Symmetrie und starke Ausrichtung aneinander gepredigt wird, während bei einem anderen alles auf runde Formen hinausläuft.

Auch soll es weitere Möglichkeiten für Entdeckungsreisen sowie das imperiale Zeitalter geben, indem aus Dörfern größere Städte werden können. Hat man jenes Zeitalter erreicht, kann man den Gang zur nächsten Hubworld antreten.

Allerlei weitere Features, an denen man ab dem Spätsommer werkeln will:

 

  • Wildlife – Reintroduce wildlife to the game, including wolves.
  • Fishing – Introduce fish to the world and fishing as an activity Followers carry out by themselves.
  • New settlements – Introduce new types of settlements that reflect the Age the player has reached in-game.
  • Encourage beautiful landscapes – Further incentivise players to create beautiful landscapes using Belief as a reward.
  • World events – These occur server-side and impact everybody playing Godus. For example, a great flood that would affect everyone’s Homeworlds.
  • New mechanics for Hubworld – Implement a new competitive and/or co-operative game mechanics for each level of Hubworld, as players work their way up the levels to ultimately challenge the God of Gods!
  • Battles – Rework and re-implement multiplayer battles.
  • New God powers – Introduce powerful and spectacular God powers, including the mighty meteor!
  • Story mode – Revisit the single-player story mode and move it forwards into Godus 2.0.
  • Refine PC User Interface – Take a second look at the GUI for PC and see where improvements can be made for mouse-and-keyboard driven gameplay.
  • Improve PC user experience – Refine existing design decisions and uniquely improve the PC version of Godus to create deeper and strategic gameplay.

 


Auch will man von den Nutzern wissen, ob man sich zuerst eher auf die Umsetzung einer neuen Götterkraft oder die Implementierung von Multiplayer-Gefechten konzentrieren sollte.

Letztes aktuelles Video: GDC-Trailer


Kommentare

Dr.Schielt schrieb am
Grüsse,
ich würde es schon gerne mal spielen aber gibt's ja mal wieder keine deu Version;(( :?
dOpesen schrieb am
@ZackeZells
:D
gut gut, ich vermute molyneux wird darüber schwandronieren, dass er mit godus nicht alles das umsetzen konnte was er wollte aber mit dem nächsten teil das ultimative spielabenteuer erschaffen will und kann, ein titel der die spielewelt in ihren grundfesten erschüttern wird...
greetingz
Duugu schrieb am
Irgendwie steige ich da nicht mehr durch. Es gibt schon die "finale" (hab ich hier irgendwo gelesen) Version 2.0, die ist in der Beta, und in einem Jahr soll das Spiel wahrscheinlich zu 51 Prozent fertig sein? Irgendwas kommt da nicht hin. :) Was für ein demotivierendes Gewurstel.
ZackeZells schrieb am
Was da passieren soll?
Molyneux wird seinen Cash-shop rund um sein Machwerk ausbauen und weiterhin mit visionärem Geschwafel uninformierte dazu überreden Geld für sein Stück Softwaremüll auszugeben.
Kann man den Typen nicht im freigewordenen Erdloch in New Mexico verbuddeln, damit die Menschheit von seinen zukünftigen "Göttervisionen" verschont bleibt?
schrieb am

Facebook

Google+