Hearthstone: Heroes of Warcraft: Naxxramas-Erweiterung: Preissystem und heroischer Modus vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Release:
16.12.2014
14.08.2014
2014
12.03.2014
12.03.2014
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Hearthstone: Heroes of Warcraft
70

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Hearthstone: Heroes of WarCraft - Naxxramas-Erweiterung: Preissystem und heroischer Modus vorgestellt

Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment
Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Obgleich noch kein Veröffentlichungstermin für die Naxxramas-Erweiterung feststeht, hat Blizzard Entertainment bekannt gegeben, wie teuer der Zugang zu der schwebenden Nekropole sein wird: 700 Gold oder 5,99 Euro pro Flügel. Insgesamt gibt es fünf Flügel, wobei der erste Bereich ein Monat lang kostenlos zugänglich sein wird.

"Die Nekropole öffnet immer nur die Tore zu einem einzelnen Flügel und jede Woche öffnet sich ein weiterer Flügel. Die Flügel von Naxxramas öffnen sich in folgender Reihenfolge: Arachnidenviertel, Seuchenviertel, Militärviertel, Konstruktviertel und Frostwyrmhort."


Im Rahmen der Veröffentlichung von Naxxramas für Hearthstone: Heroes of WarCraft werden alle Spieler (ungefähr einen Monat lang) kostenlos Zugang zum ersten Flügel, dem Arachnidenviertel, erhalten. "Die mit Spinnweben bedeckten Korridore des Arachnidenviertels sind das Zuhause der Bosse Anub'Rekhan, Großwitwe Faerlina und Maexxna. Wenn ihr diese Bosse besiegt, werden neue Karten zu eurer Sammlung hinzugefügt (...)".

Nach dem Arachnidenviertel können die nächsten vier Flügel für je 700 Gold oder 5,99 Euro freigeschaltet werden. Für diejenigen, die mehrere Flügel auf einmal öffnen möchten, gibt es folgende Angebote:

Blizzard: "Bitte beachtet, dass sich jede Woche nur ein Flügel öffnet und ihr durch den Erwerb mehrerer Flügel im Paket nicht schneller Zugriff auf diese Flügel erhalten werdet. Ihr werdet jede Woche nur einen weiteren Flügel betreten können."
Blizzard: "Bitte beachtet, dass sich jede Woche nur ein Flügel öffnet und ihr durch den Erwerb mehrerer Flügel im Paket nicht schneller Zugriff auf diese Flügel erhalten werdet. Ihr werdet jede Woche nur einen weiteren Flügel betreten können."

Nachdem ihr alle Bosse in jedem Flügel zum ersten Mal bezwungen habt, schaltet ihr den heroischen Modus für diesen Flügel frei. Bosse im heroischen Modus sind bedeutend schwerer als ihre normale Version. Besiegt ihr diese Bosse, werden neue Kartenrücken freigeschaltet.

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Vernon schrieb am
Naja, ein F2P-Spiel soll sich auch schon irgendwo hirschen, rentieren, wasauchimmer. Es gilt eben die Balance zu finden zwischen Entwickler unterstützen, deren Spiel man mag oder gemolken zu werden.
Meist schimpfe ich wie ein Rohrspatz über das Spiel, da ich nur Arena spiele, und das nur alle paar Tage, damit mich die Tagesquesten ein bischen tragen. Zur Zeit Siege 5,7,5,5 und dann eben nur 1 Sieg, was mich wieder dermassen runterreisst.
Dennoch: an einem 5:3 Spiel sitze ich schon gerne mal 1-2 Stunden, womit ich mir die 1,79?-Investition schönrede, indem ich es mit einem Besuch damals in der Spielhalle vergleiche.
Ich werde nach einer wenigen guten Strähne das Spiel auch sicher wieder verteufeln.^^
Wigggenz schrieb am
Ich finds schon hart.
Ich habe mal eine Zeit lang Hearthstone gespielt, aber es nicht hinbekommen, Geld in der Arena zu verdienen. Zunächst mal muss man sich ja genug Geld erfarmen um in die Arena zu kommen, und darauf hat man ja auch nicht unbedingt Bock.
Und wer dann auch noch nur so ab und zu gelegenheitsmäßig, wozu ein Kartenspiel ja gerade einlädt, zockt, der kommt echt nicht schnell zu Geld und damit auch nicht schnell zu geilen Karten um außerhalb der Arena Geld zu verdienen.
Sarkasmus schrieb am
jukenukeM hat geschrieben:Wer das teuer findet sollte mal Magic zocken :D :D
Eigentlich wollte ich zu dem Thema ja nichts mehr schreiben das für mich eh P2W ist, aber ein TCG und ein CCG zu vergleichen ist ja noch dämlicher als Apfel und Birnen Vergleiche oder sogar Autovergleiche.
Bzw kann man bei Magic The Gathering Online seine Karten auch verkaufen, also je nach dem wie Ergeizig man ist kann man mit Magic sogar Geld machen ;).
Newo schrieb am
Tja wieso erspielen, wenn dich die Kauf Gold und damit sofort weitere Packs-Option anlächelt. Irgendwann wird da der ein oder andere schwach klickt kaufen und am ende denkt man sich wieso hab ichs mir geholt. Möglichkeit schafft Gelegenheiten.
Mei er Ansicht nach einer der Dinge wieso man beim erspielen ne ganze Ecke kritischer ist, da man denkt, dass es unverhältnismäßig wirkt im Vergleich zum Direktkauf der Gold. Ist aber nur mein subjektives Empfinden. Zum Glück besotz ich kein Guthaben so st wär ich bestimmt auch das ein ode andere Mal schwach geworden.
Immerhin kann ich den Acc von meinem Bruder nutzen, der faltisch mir gehört, weil mein Acc nen Betakey bekommen hatte u d mein Bruder intensiv gespielt hat und brav Dailies macht. 3 Viertel kann ich mir wohl leisten und bis zum vierten wird halt angesparrt^^
Hilljohnny schrieb am
Super, ich freue mich drauf.
Also ich finde Hearthstone ist eines der fairsten Freetoplay Spiele, weil man alles selbst erspielen kann und selbst wenn jemand Geld investiert, gibt es auch nur random Packs und man hat keinen Einfluss welche Karten man bekommt.
Die Arena gibt die Möglichkeit mit vorgegebenen Karten zu spielen, da ist es letztendlich egal über welches Deck man verfügt.
Ich kann auch wirklich nicht verstehen, wie man in das Spiel, Geld investieren kann, weil für mich der Anreiz gerade darin besteht, Gold zu erspielen um neue Packs zu bekommen.
Ich spiele es gerade mal knapp einen Monat, habe mich im Internet belesen und am Anfang erstmal die versteckten Quest erledigt ( alle Basiskarten bekommen, Üben auf profi abgeschlossen, 100 Spiele gewonnen). Wenn man die richtige Taktik anwendet und sein Deck immer weiter optimiert, kann man auch mit den Anfangskarten ein gutes Stück vorankommen ohne gleich neue Packs zubrauchen.
Ich finde das Matchmarking gut und hatte im unbewerteten Spiel auch schon einen Run von 9 Siegen am Stück. Wichtig ist halt, dass man seine Karten analysiert und versucht Kombos zu gestalten.
Sicherlich kriege ich auch mal richtig auf den Sack, aber meistens hatte ich eher das Gefühl es liegt an meiner Taktik als das die Karten meines Gegners überpowert waren.
Ich finde es gut das sie die Erweiterung auch gegen Gold zu verfügen stellen und nicht nur gegen Echtgeld.
Die Qualität und der Umfang von Naxxaramas müssen sich natürlich erstmal beweisen, aber dafür kann man im ersten Monat den ersten Flügel antesten und entscheidet weiter ob es sich lohnt. Die 700 Gold habe ich locker in zwei Wochen zusammen gespaart. Ich mache mir bis jetzt nur um den Umfang Gedanken als mich über den Preis zu echauffieren.
schrieb am

Facebook

Google+