Hearthstone: Heroes of Warcraft: "Goblins gegen Gnome" erscheint nächste Woche und baldige Karten-Änderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Release:
16.12.2014
14.08.2014
2014
12.03.2014
12.03.2014
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Hearthstone: Heroes of Warcraft
70

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Hearthstone: Heroes of Warcraft - "Goblins gegen Gnome" erscheint nächste Woche und anstehende Karten-Veränderungen

Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment
Hearthstone: Heroes of Warcraft (Strategie) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Die Erweiterung "Goblins gegen Gnome" für Hearthstone: Heroes of Warcraft wird am 9. Dezember in Europa für Windows, Mac und iPad erscheinen. In Amerika darf man bereits einen Tag früher loslegen. Mit "Goblins gegen Gnome" wird das Spiel um 120 Karten erweitert. Diese Karten können entweder in Form von Packungen käuflich erworben, mithilfe von Staub hergestellt oder in der Arena gewonnen werden. Sie funktionieren prinzipiell genauso wie die bereits bekannten "Klassikpackungen".

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

Screenshot - Hearthstone: Heroes of Warcraft (iPad)

"Alle neuen Karten drehen sich um das wahnwitzige Chaos, das sich entfaltet, wenn Azeroths schelmischste Maschinisten aufeinandertreffen, um ihre genialen Einfälle, Erfindungen und Mechs gegeneinander auszuspielen."
           
Außerdem wird Blizzard Entertainment Änderungen an der Spielbalance bzw. an den folgenden Karten vornehmen: Seelenfeuer (Hexenmeister), Goblinauktionator (neutral) und Leuchtfeuer (Jäger).

Seelenfeuer kostet 1 Mana (vorher 0)
"Seelenfeuer erlaubte es dem Hexenmeister, im Verbund mit schnellen und mächtigen Dienern Decks anzufertigen, mit denen er schnell die Kontrolle über das Schlachtfeld erlangen und behalten konnte. Wir haben die Manakosten von Seelenfeuer auf 1 erhöht, um die schnellen Hexenmeister-Decks leicht zu verlangsamen und Spielern mehr Zeit zu geben, auf den Hexenmeister zu reagieren sowie auch selbst zu agieren."

Goblinauktionator kostet 6 Mana (vorher 5)
"Der Goblinauktionator ermöglicht es Spielern, zu geringen Kosten eine potenziell große Anzahl Karten zu ziehen. Das Ziehen von Karten und der dadurch erhaltene Kartenvorteil sind für den Ausgang einer Partie entscheidend. Partien, in denen ein Spieler fast sein gesamtes Deck zieht, sind tendenziell weniger interessant. Diese Änderung ist dazu gedacht, die Kosten des Goblinauktionators besser an seinen Wert im Spiel anzupassen."

Leuchtfeuer kostet 2 Mana (vorher 1)
"Leuchtfeuer gab Jägern einen starken Vorteil gegenüber auf Geheimnissen basierenden Decks und war zugleich eine preiswerte Möglichkeit, eine Karte zu ziehen. Wir möchten aber eine Vielzahl von Deckvarianten in Hearthstone fördern. Während Leuchtfeuer trotz dieser Änderung weiterhin effektiv gegen auf Geheimnissen basierende Decks ist, wird die Karte zugleich gegenüber allen anderen Decks abgeschwächt."

Letztes aktuelles Video: Goblins vs Gnomes


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Pat´s Cat schrieb am
Also jeden Tag spiele ich nicht unbedingt, aber schon ein paar Mal die Woche, zumindest so oft, daß ich die täglichen Quests und ein paar Arenaruns problemlos durchgespielt bekomme. Das Goldlimit kann man aber im Prinzip umgehen, indem man Arenaruns macht. Um im ranked game voranzukommen, muß man allerdings schon ziemlich viel spielen, das stimmt. Da ist die Motivation hinter dann aber auch nicht mehr das Gold, sondern das Kompetitive.
Das Spiel ist halt offensichtlich darauf ausgelegt, regelmäßig gespielt zu werden. Wenn einem das nicht gefällt, okay, dann ist es halt nicht "Dein" Spiel. Ich zB würde mir auch nie ein WoW-Abo holen, da ich mich dann gedrängt fühlen würde, täglich zu zocken. Wenn ich das nicht täte, gäbe ich ja trotzdem pro Monat die selbe Menge Geld aus. Das erscheint mir, der ich nicht ständig MMOs zocken will, dann als "unfaires" Modell. Jedem das seine eben. :)
Qualitativ kann ich an HS aber nichts aussetzen. Kartenanimationen machen für mich nicht die Qualität aus. Total Biscuit, über den ich letztendlich angefixt wurde, meinte mal "this game oozes polish". Kann ich so unterschreiben. Bis auf wenige Kartenmotive (die in der Tat einen einheitlicheren Stil vertragen könnten, manchmal hat das dann was von Lustigem Taschenbuch :wink: ) ist das eigentlich alles sehr professionell gestaltet.
Embrance schrieb am
Genau hier ist ja das Problem! :D Man kann sich über Tage Gold anhäufen wenn man jeden Tag spielt! In anderen Spielen kann ich an einem Tag soviel sammeln wie ich möchte, da gibt es kein Limit.
Zudem schaut euch ma HoTS an :D 30 Gold für nen Win und die Helden kosten 12000! Armseelig. Blizzard hat sooviel fucking Geld und Hype und klatscht Casual no Quality Games auf den Markt mit hohen Preisen und die Spieler supportens. Ohne Ubisoft, EA, Activision Blizzard wäre die Gamingszene viel besser dran.
Buffed nennt sich Online Portal berichtet aber zu 100% über Blizzard und sagst du was gegen die wird dein Kommentar ohne Begründung gelöscht. Dafür sollten die direkt dichtgemacht werden und ihren Job verlieren.
Gamestart bringt ne exklusive Blizzard Magazin Ausgabe raus und berichten 24/7 über Diablo 3 etc wo es rauskam. Andere Spiele werden nichtmal erwähnt wenn bei denen die Alpha oder so startet. Aber bei Blizzardgames jedes kleine unwichtige News.
Die meisten Spieler kennen gute Spiele garnicht und behaupten dann noch dreißt Hearthstone und so seien die besten, weil sie nur das spielen.
Mir hängt das alles nur noch zum Hals raus. Dank den Ubisoft Supportern gehen die PC Vollpreisspielpreise jetzt schon auf 59,99?! Zu viele Zombies auf der Welt.
Pat´s Cat schrieb am
Ich kann Hearthstone schlecht mit anderen TCGs/CCGs vergleichen, da selbst sowas wie Magic an mir vorübergegangen und dies mein erstes Spiel dieser Art ist.
Wirklich unfair kommt mir das Modell aber nicht vor. Es ist halt wie bei allen F2P-Modellen so, daß man entweder echtes Geld oder aber mehr oder weniger viel Zeit investiert. Ich habe kein Geld ausgegeben und plane das auch nicht; im Gegensatz zu anderen F2Ps, die ich bisher gespielt habe (ein paar MMOs), kommt mir das hier aber nicht wie Grinden vor, wobei ich zugestehe, daß meine Lernphase hier vermutlich länger dauerte als bei Leuten, die solche Spiele bereits in- und auswendig kennen.
So eine Runde dauert ja in der Regel nicht lang, ein paar Mal am Tag fünf bis zehn Minuten spielen und man kommt schon ganz gut voran. Und wie andere hier schon geschrieben haben, wenn man erst einmal ein wenig Ahnung von den Mechaniken hat, kann man aus der Arena schon mit guten Gewinnen herauskommen.
Seit der Ankündigung von GvG habe ich ein paar Wochen gespart und nur Gold für die Arena ausgegeben, und habe jetzt über 4500 Gold übrig. Denke, daß paßt schon ganz gut, um mir am 9. ein paar gute GvG-Karten leisten zu können. :wink:
Embrance hat geschrieben:Finds sooo armseelig wie jedes blöde Blizzardgame so gehyped wird. Nichts neues und absolut für Idioten konzipiert. ...
Hearthstone wird auf 4p gehyped? Scheint an mir vorbeigegangen zu sein. Wann gibt es hier denn schon mal News dazu? Jeder Marketingfetzen zu AAA-Titeln bekommt hier eine eigene News, aber wurde hier zB auch nur ein einziges Hearthstone-Tournament damit bedacht?
Wenn das tatsächlich ein Spiel für Idioten ist, nehme ich mal an, daß Dein Nick in Hearthstone Kolento oder StrifeCro ist und Du die Taschen voller Geld hast, oder? Sollte doch schließlich einfach für Dich sein, gegen...
SectionOne schrieb am
Embrance hat geschrieben:Finds sooo armseelig wie jedes blöde Blizzardgame so gehyped wird.
Armselig ist eher, jede News zu einem Spiel gleich wieder als Hype zu werten! Auch wenn deine Kritik in einigen Punkten nicht ganz unberechtigt ist, muß man es nicht gleich übertreiben!
Ich würde mir auch wünschen das Blizzard mal wieder etwas kreativer und mutiger wird, aber was soll ich sagen? Ihre Spiele machen eben einfach Spaß! Ich spiele HS sehr gerne, und wenn endlich die Android Version da ist spiele ich es sicher noch mehr!
Sarkasmus schrieb am
Ultra Magnus hat geschrieben:
Embrance hat geschrieben:Schlechte F2P Modelle und teure Preise.
Das F2P-Modell ist keineswegs schlecht. Man kann gute Decks mit einfachen Karten bauen und an neue Karten kommt man durch Arena und Quests auch eher schnell.
Und man bezahlt bei Hearthstone auch nicht mehr als bei jedem anderen TCG auch..
Nein und Heartstone ist kein Trading Card Game (TCG) sondern ein Collectible Card Game (CCG) was deren Gold wie auch Echtgeld Preise so assi machen.
Wenn man für jeden Sieg 10 Gold bekommen würde und die Begrenzung von 100 Gold am Tag über den normalen Spielmodus zu verdienen wegfallen würde, dann und nur dann wär es ein faires F2P Modell.
So leicht zu Gewinnen wie einige das hier hinstellen ist es auch nicht mit den Standart Karten.
Bei Scrolls, was zB ein TCG Game ist, hat ein wesentliches faireres Goldverteilsystem aber die länge von einer einzelne Runde und dass es nicht F2P schreckt ja leider Gottes viele ab.
schrieb am

Facebook

Google+