FIFA 14: FIFA 13/14-Grafikvergleichsvideo - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fussball
Entwickler: EA Sports
Publisher: Electronic Arts
Release:
26.09.2013
26.09.2013
kein Termin
kein Termin
kein Termin
26.09.2013
26.09.2013
26.09.2013
21.11.2013
26.09.2013
26.09.2013
26.09.2013
21.11.2013
Test: FIFA 14
85
Test: FIFA 14
35
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 14
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 14
85
Test: FIFA 14
85
 
Keine Wertung vorhanden
Test: FIFA 14
35
Test: FIFA 14
35
Test: FIFA 14
85
Jetzt kaufen ab 3,99€ bei

Leserwertung: 43% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

FIFA 14
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

FIFA 14: FIFA 13/14-Grafikvergleichsvideo

FIFA 14 (Sport) von Electronic Arts
FIFA 14 (Sport) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wie man sich schon hätte denken können, beschränken sich die größten Veränderungen auf die Spielmechanik. Eine leicht veränderte Rasentextur soll wie jedes Jahr das Gefühl einer grafischen Weiterentwicklung suggerieren. Die hat man bestimmt nicht von FIFA 14 erwartet, richten sich doch alle Augen auf die PS4- und Xbox-One-Versionen, die dann auch mit der neuen Ignite-Engine den grafischen Sprung wagen:

Letztes aktuelles Video: FIFA 1314-Grafikvergleich


FIFA 14
ab 3,99€ bei

Kommentare

Homer_jay83 schrieb am
Also ich habs seit heute morgen, und am liebsten würd ich's wegwerfen, ehrlich. Selten zuvor war ich so enttäuscht von einem Fifa. Das fängt an bei dem - zugegeben sehr stylischen - Menü. Das mag hip, cool und modern sein, dafür ist es enorm unübersichtlich geworden. Das ich in einem menü ein menü mit rechtem Stick durchscrollen kann, mag cool aussehen, aber etwas suchen darf man nicht. Weil finden auf die schnelle is unmöglich. Nennt mich altmodisch, aber ich hab nix gegen ein listen-menü...
Weiter geht's mit der Grafik, klar, neue Engine gibts nur auf nextgen - klar. Aber verwaschene trikot-beflockung, die bei bewegung wie aufgeklebt aussieht, das brauch ich ende 2013 nicht mehr. Das die spielernummern aus der tele kamera verschwimmen und unscharf werden erzähl ich garnicht erst.. Ein rückschritt, vor allem da Fifa 13 unglaublich homogen aussah!
Das neue Spielsystem mag gewohnheitssache sein, in meinen Augen ist es einen Ticken zu langsam geraten. Klar, spielaufbau muss sein, keine einwände. Aber das spiel lässt jetzt jegliche Dynamik vermissen. Schnelle richtungswechsel sind nicht möglich, man hätte da einen mittelweg finden können. Es fühlt sich so an wie der umstieg von Ferrari zu Fiat.
Was stadion-Atmo und sound angeht is es wieder allererste Sahne. Die kommentatoren sind dafür der größte witz. Freut man sich beim ersten spiel noch drüber, das sie was über das bespielte stadion erzählen, hort man nun bei jedem heimspiel das die allianz arena seit 2005 heimat der bayern is und rotweiß leuchtet bei heimspielen. In jedem spiel, ohne übertreibung. Dazu wird gesagt das stadion wär rot-weiss beleuchtet, was schlicht falsch is...
Ich hätte es mir nicht kaufen sollen, bin tatsächlich enttäuscht das ich damit ein jahr auskommen muss :(
PS: bitte nicht über den schreibstil wundern, aber habs im liegen aufm ipad geschrieben
Danny_Siena schrieb am
bittesaubermachen hat geschrieben:
Danny_Siena hat geschrieben:Fifa 14 ist im Vergleich zu Fifa 13 ein absoluter Rückschritt auf den aktuellen Konsolen. Alles wurde reduziert. Das Spiel ruckelt im Menü wie die Sau, die Kameraeinstellung "Dynamisch" viel zu weit weg, man kann keine eigene Musik mehr hinzufügen, die Grafik in Fifa 13 ist um weiten besser, das Spiel spielt sich einfach nur träge. Ich finde es eine Frechheit von EA, dass jetzt nur der Wert auf die Next-Gen Konsolen gelegt wird und einfach mal ein unfertiges Spiel auf den Markt bringt. Das geht gar nicht.
Das stimmt nicht. Es gibt bei den neuen Menüs nun ab und zu Punkte zu sehen, welche mit dem rechten Analogstick auszuwählen sind, da verstecken sich dann die ganzen fehlenden Inhalte wie Spieler bearbeiten, Musik hinzufügen usw.
Insgesamt kann ich da keine Frechheit erkennen, da nichts fehlt, was hätte drin sein müssen. Das vieles nur für Nexgen ist, ist doch nachvollziehbar. Ob man das Spiel kaufen muss, sei ansonsten dahin gestellt.
Okay, das hab ich nicht gewusst und auch nicht gefunden. Wie erreicht man diese Menü Punkte dann genau auf PS3?
Satus schrieb am
Iconoclast hat geschrieben:Das ist also die tolle neue Engine? :lol:
Da bügel ich über FIFA 13 Downsampling und SGSSAA drüber und das sieht besser aus, als FIFA14 auf PS4/X1. Habe mir aber schon vorher gedacht, dass das sowieso nur Marketinggeblubber ist. Aber der Durchschnitts-PC soll zu schwach für die Engine sein, ist klar. :lol:
Das ist also ein Beitrag von einem User, der die Beschreibung nicht lesen kann? :lol:
Da bügel ich einen fetten Thumb down und LMAA drüber, vielleicht liest er es dann bei FIFA 15 auf PS4/X1 richtig. Oder es ist alles hohles Marketinggeblubbe und der Durchschnitts-PC User ist zu schwach zum lesen, ist klar :lol:
BlanchesHellion schrieb am
Kann mich da Nanimonai nur anschließen. Grafisch wurde meiner Meinung nach ein bisschen zugelegt (besonders bei den Gesichtern). Spielerisch muss man sich ein bisschen umstellen, da sofortiges Abbremsen nach dem Sprint nicht mehr möglich ist (durch gleichzeitiges Drücken der Schultertasten klappts trotzdem) bzw. das Dribbling etwas träge wirkt.
Am Anfang fand ich das auch nicht besonders, aber man gewöhnt sich dran. Vor allem ist es schön, dass man jetzt mal den Gegenspieler ins Leere laufen lassen kann und die Spieler die Pässe besser verarbeiten/mitnehmen.
Achja, die Pässe (und Schüsse) finde ich generell auch besser, wobei es natürlich darauf ankommt mit welchen Einstellungen man spielt.
Ob es jedes Jahr ein Vollpreistitel sein muss sei dahingestellt, aber so oft wie FIFA spiele ich kein anderes Spiel im Jahr und irgendwie will man ja doch immer das Neueste. Also was solls :D
Alles Eindrücke aus der Demoversion.
schrieb am

Facebook

Google+