The Wolf Among Us: Erste Spielszenen von Telltales neuem Adventure - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: Telltale Games
Release:
07.11.2014
kein Termin
kein Termin
kein Termin
07.11.2014
07.11.2014
06.11.2014
kein Termin
06.11.2014
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: The Wolf Among Us
81
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 94% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Wolf Among Us: Erste Spielszenen von Telltales neuem Adventure

The Wolf Among Us (Adventure) von Telltale / U&I Entertainment / Flashpopint
The Wolf Among Us (Adventure) von Telltale / U&I Entertainment / Flashpopint - Bildquelle: Telltale / U&I Entertainment / Flashpopint

The Wolf Among Us wird  die Vorgeschichte zu der Comicreihe Fables von Bill Willingham erzählen. Dabei vermischt das Fantasy-Setting Märchen- und Mythologie-Wesen mit der unseren Welt. Der Protagonist wird deshalb auch der große böse Wolf sein (Rotkäppchen), der im Exil in New York lebt und genauso wie andere Märchenfiguren (Mr. Toad, die drei kleinen Schweinchen) unentdeckt bleiben muss. Der Debüt-Trailer offenbart die dunkle Seite der Märchenfiguren, die im Spiel im Vordergrund steht. The Wolf Among Us kommt für PC, Mac, Xbox 360 und PlayStation 3:

Letztes aktuelles Video: Debuet-Trailer


Kommentare

Bedameister schrieb am
Die erste Episode erscheint übrigens bereits diesen Freitag, am 11. Oktober
Newo schrieb am
Ich werds wohl sofort holen, um die Spannung von Monat zu Monat zu haben^^.
Macht doch gleich ein Batman Game/Justice League Game, wenn man schon mit DC arbeitet.
SethSteiner schrieb am
Ich denke sehr wohl, dass Videospiele in der Lage sind echte Konsequenzen zu zeigen. Dies erfordert allerdings Arbeit und Zeit. In Anbetracht dessen, wie schnell bspw. The Walking Dead erscheint und auch andere Spiele von Telltale, sehe ich da gar nicht die Möglichkeit das so ausschweifend möglich zu machen. Sehr wohl aber sollte es mit genügend Manpower und Entwicklungszeit möglich sein, denn alles was man tun muss ist ja mehr zu entwickeln. Wählt man A muss das Spiel mit der Entscheidung A anders sein als mit der Entscheidung B, ein Videospiel ist dazu ohne weiteres in der Lage. Auch ein Buch oder Film könnte das, man braucht nur einen oder mehrere Schreiber und dann muss man doppelt oder dreifach Arbeiten.
Im modernen Giana Sisters, kann man auf Knopfdruck in eine andere Dimension gehen. Man musste hier mehr oder weniger zwei Mal dieselbe Welt kreieren, die sich aber in bestimmten Punkten und auch stilistisch voneinander unterscheiden.
Ich finde es nicht unbedingt nötig, dass Entscheidungen wirklich so unterschiedliche Konsequenzen haben und jede Fantasie erfüllt wird aber in diese Richtung zu arbeiten darf man durchaus. Und wenn man dieses Versprechen geben sollte, wie bei Mass Effect geschehen, sollte man sich weit mehr Mühe geben als exakt dieselben Szenen nur mit Ersatzcharakter anzubieten. Vor allem wenn man theoretisch Zeit und Budget hat. Telltale Games mit seinem Episodenformat und niedrigen Budget ist da natürlich ein anderer Fall.
Was nun dieses Spiel angeht: Ist wie jedes Telltale Game gekauft, allerdings erst nach dem alle Episoden erschienen sind.
dx1 schrieb am
gollum_krumen, ich bin da fast Deiner Meinung. Nur fast, weil ich auch solche Drama-Spiele oder interaktiven Spielfilme der aktuellen Generation mehrmals durchspiele. Als Filmfan bin ich es gewohnt, dass es mehrere Fassungen eines Werkes gibt. Da kann die erste veröffentlichte Fassung oder der Director's Cut die wahre Version sein oder einfach die, die ich zu erst gesehen habe oder aber auch ein Fanedit. Bei TWD ist "meine" Version die vom ersten Durchgang. Die nachfolgenden Veröffentlichungen waren nicht so fesselnd und prägend wie der erste, aber das bedeutet auch, dass sie in meiner Erinnerung schwächer sind. Ich hab kein Problem mit "oberflächlichen Entscheidungen".
Ich bestelle mir TWAU genausp wie TWD vor. 16,50 Euro sind nicht die Welt und diesmal gibt es wenigstens wieder (wie früher) nach Staffelende die "Collector's Edition" auf DVD und ich muss nur die Versandkosten tragen.
DextersKomplize hat geschrieben:Oberflächige Entscheidungen in magerem Gameplay ?
Hat mir auch irgendwie den Spaß an dem "Spiel" genommen, wenns eh egal ist was ich entscheide und man mich spielerisch nicht fordert.
[?] Hauptsache gute Charaktere und eine gute Story, ?
Siehst Du den Widerspruch, den ich sehe?
Zur Erklärung: Ich bin Pen&Paper-Rollenspieler. Keiner von denen, die schon 25 Jahre spielen, sondern erst Ende 2008 richtig ins Hobby eingestiegen. Ich leite öfter Runden als ich einen Spielercharakter verkörpere.
Im Rollenspiel gibt es etwas, das von vielen Spielern angestrebt wird und "Immersion" genannt wird ? das Aufgehen des eigenen Selbst in der Spielfigur. Je nach verwendetem Spielsystem und deren Anwendung durch Einen selbst oder Mitspieler reißen Einen aber die Spielregeln regelmäßig aus dieser Immersion heraus, weil gewürfelt werden soll. Oder weil eine für den eigenen Charakter passende Aktion von den Regeln nicht oder nur über Krücken möglich ist. Oder unpassend zur Dramatik der...
johndoe803702 schrieb am
Telltale Games haben sich mit jeder neuen Spielereihe immer weiter gesteigert, daher bin ich da eigentlich recht zuversichtlich, dass auch die neue Reihe wieder sehr gut sein wird.
schrieb am

Facebook

Google+