Call of Duty: Ghosts: Wie gut ist die Technik auf Xbox One? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Release:
05.11.2013
05.11.2013
05.11.2013
08.11.2013
05.11.2013
15.11.2013
Test: Call of Duty: Ghosts
77
Test: Call of Duty: Ghosts
77
Test: Call of Duty: Ghosts
77
Test: Call of Duty: Ghosts
77
Test: Call of Duty: Ghosts
76
Test: Call of Duty: Ghosts
77

Leserwertung: 90% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Ghosts
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Ghosts: Erste Eindrücke der Xbox-One-Version

Call of Duty: Ghosts (Shooter) von Activision
Call of Duty: Ghosts (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Zusammen mit der Xbox One erscheint am 22. November u.a. Call of Duty: Ghosts (zum Test), dessen Verkaufsversion wir bereits spielen können. Für den Test warten wir auf die Funktionalität der Server, daher wird dieser erst nach der Veröffentlichung am nächsten Freitag erscheinen.

Allerdings konnten wir bereits einen Blick auf die Kampagne werfen und sind von der Technik ernüchtert. Immerhin hat Infinity Ward diese im Vorfeld mehrfach als "Next-Gen-Engine mit beeindruckender Immersion" angekündigt. Oberflächen, Beleuchtung, Schatten und Animationen entsprechen zwar weitestgehend der ebenfalls ernüchternden PC-Fassung, aber man muss hinsichtlich Auflösung und Kantenglättung starke Abstriche hinnehmen. Wie schon im Vorfeld bekannt wurde, läuft Ghosts auf der Xbox One nur unter 720p, die von der Konsole auf 1080p (Full-HD) skaliert werden.

Dies macht sich deutlich bemerkbar: Viele Elemente der Kulisse wirken nicht so scharf und akzentuiert, wie man es von einem Titel der nächsten Konsolengeneration erwarten würde. Zudem wurde offensichtlich auf effektive Kantenglättung verzichtet: Ghosts kämpft mit einem starken Flimmern an Objektgrenzen, das sich nicht nur in der Distanz bemerkbar macht. Auch Umgebungselemente, die sich nah am Spieler befinden, fallen negativ durch stark flimmernde Ränder auf. Dies lässt das Bild sehr unsauber wirken, auch wenn diese Qualitätsabstriche natürlich 60 Bilder pro Sekunde ermöglichen.      

Im Video-Grafikvergleich haben wir die Eröffnungssequenzen von der Xbox 360 und One gegenübergestellt. Hier fallen vor allem die deutlich höher aufgelösten Texturen und besseren Beleuchtungen der Next-Gen-Variante auf.



Kommentare

Phips7 schrieb am
schaut mal die 4netplayers seite an die unterstützen hauptsächlich EA shooter da kann man dann vermuten woher das cod gebashe herkommt xD
sourcOr schrieb am
Hoebelix hat geschrieben: Ich lese überall dass sich die Probleme in den USA nach Release weiterhin häufen, dass Sony auf dem besten Weg ist ein PR Desaster alla X360 am Anfang zu erleben...
Soll 4players seine Berichterstattung nun auf amazon-Rezensionen ausweiten oder wie? Wenn es zu dem Thema neue Infos gibt, werden sie auch darüber berichten.
Troll4Life schrieb am
Hoebelix hat geschrieben: Ich lese überall dass sich die Probleme in den USA nach Release weiterhin häufen, dass Sony auf dem besten Weg ist ein PR Desaster alla X360 am Anfang zu erleben...
Alles Propaganda. Außerdem spiele ich lieber auf einer Konsole, die ich 5 mal umtauschen muss, als auf einer technisch veralteten Spybox. Weiß man eigentlich mittlerweile, was schneller ist? WiiU oder Xbone? :Blauesauge:
Hoebelix schrieb am
Temeter  hat geschrieben: Versteh das nicht falsch, ich will dich nicht beleidigen, aber du solltest vielleicht mal dein eigenes Urteilsvermögen bei den Konsolen hinterfragen, wie du es bei 4Players getan hast.

Um doch nochmal darauf zurück zu kommen was ich 4P am anfang vorgeworfen habe - es bestätigt sich doch aktuell wieder.
Ich lese überall dass sich die Probleme in den USA nach Release weiterhin häufen, dass Sony auf dem besten Weg ist ein PR Desaster alla X360 am Anfang zu erleben...
Und was lese ich auf 4P? Seit der ersten Meldung am 14.11. und der schwammigen ersten offiziellen Stellungnahme von Sony (0,4% - hört sich nach MS am Anfang der 360 an) nichts mehr!!!
Nein besser: "Millionenmarke am ersten Tag geknackt"
Ich fühle mich in diesem Fall zu 100% bestätigt und man kann es ja auch wunderbar belegen wenn man im Archiv schaut. :Häschen:
Mir ist das aber jetzt auch wurscht. Jeder hat seine Meinung - ändern wird sich da nichts und man dreht sich nur im Kreis...
Und die Zeit ist mir jetzt auch langsam zu schade! ;)
Troll4Life schrieb am
King Rosi hat geschrieben:
Troll4Life hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben: Das jetzige Ding ist auch schon die Frostbyte numero 3. Wobei sich selbst BC2 nicht vor neueren Titeln verstecken muss. Besser als Ghosts sieht es allemal aus.
Sogar CoD4 auf dem PC sieht besser aus als Ghosts auf der Failbox.....
720p, das ist ja mal ein schlechter Witz. Ich weiß nicht, wer hier mehr geschlampt hat, Infinity Ward oder Microsoft, aber wer sich Ende 2013 noch diese Steinzeitauflösung gibt, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
Und an alle Xbone Fanboys, die jetzt behaupten, dass man da keinen Unterschied sieht: Bitte geht zum Augenarzt. Das ist mein voller Ernst, wer da keinen Unterschied sieht, der muss echt entweder unter enormer Kurzsichtigkeit leiden oder auf einer Röhre zocken.
sagt der, der behauptet cod 4 sieht besser aus als ghosts.....ich meine man kann ja wirklich mal haten, man sollte sich dabei aber auf tatsachen stützen und nicht fakten so drehen, dass sie einem persönlich ins bild passen.
CoD4 auf dem PC mit 1080p, maximalen Details, AA und AF + SweetFX sieht um Längen besser aus als Ghosts auf der Xbone. Wie es auf der PS4 mit einer nicht-Steinzeitauflösung aussieht kann ich nicht sagen, aber auch da wird der Unterschied minimal sein. Die Engine ist einfach nur steinalt und gehört endlich ausgemustert.
schrieb am

Facebook

Google+