Titanfall: Gerücht: Nachfolger erneut von EA und für PlayStation 4 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
10.04.2014
13.03.2014
13.03.2014
Test: Titanfall
85
Test: Titanfall
85
Test: Titanfall
85
Jetzt kaufen ab 6,60€ bei

Leserwertung: 78% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Titanfall
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote


Miete dir jetzt deinen eignen Gameserver von 4Netplayers. Ab sofort kannst Du deinen BF4-Server bestellen und damit sofort loslegen. Alle Besteller erhalten Teamspeak 3 Server kostenlos mit dazu.



Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Titanfall: Gerücht - Nachfolger erneut von EA und für PlayStation 4

Titanfall (Shooter) von Electronic Arts
Titanfall (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Wie Polygon und Gamespot mit Bezug auf gut informierte Quellen berichten, wird Electronic Arts auch als Publisher von Titanfall 2 fungieren.

Dies wäre keine Überraschung, denn vor vier Jahren hatte sich der Publisher das Vertriebsrecht an Respawns erster Marke und eventuellen Sequels gesichert und Vince Zampella und Jason West im Gegenzug Startkapital für ihr neues Studio gewährt. Die allgemeinen Rechte an der Marke liegen bei Respawn Entertainment - EA dürfte aber die vertraglich festgeschriebene Option gehabt haben, im Falle eines erfolgreichen Auftaktes auch die Fortsetzungen vermarkten und vertreiben zu dürfen. Im Angesicht der bisherigen Wertungen und Absatzzahlen könnte das Unternehmen jene Option wahrgenommen haben.

Bei Polygon heißt es außerdem, Titanfall 2 werde nicht mehr Microsoft-exklusiv sein. Im Falle von Titanfall hatte EA kategorisch ausgeschlossen, dass es eine Umsetzung für die PS4 geben wird. Vince Zampella selbst gab sich seinerzeit unwissend: Das Spiel sei stets als zeitlich exklusiver Titel angedacht gewesen - dass EA mit Microsoft einen kompletten Exklusivdeal ausgehandelt hat, habe man erst kürzlich erfahren.

Als ein Nutzer daraufhin wissen wollte, ob Respawn niemals Spiele für Sonys neue Konsole produzieren werde, hatte der Studio-Chef geantwortet: "Natürlich werden wir das. Nur nicht beim ersten Titanfall."

Sollte sich Titanfall zu einem starken Zugpferd für die Xbox One entwickeln, wäre es natürlich möglich, dass Microsoft einmal mehr sehr tief in den eigenen Geldbeutel greift und EA auch bei der Fortsetzung einen Exklusivdeal schmackhaft macht. In Großbritannien sorgte das Spiel bereits für eine knappe Verdopplung der Verkaufszahlen der Konsole.

Letztes aktuelles Video: Video-Fazit


Quelle: Polygon, GameSpot
Titanfall
ab 6,60€ bei

Kommentare

Querscheisser schrieb am
Man kann halt schlecht nen Screenshot von der KI machen. Auch gestalten sich bombastische Trailer da eher schwieriger. Sex Sells, und KI is vollkommen unsexy. Aber warum sollte man von Entwicklern, welche x Millionen Hilfestellungen einbauen weil sie den Spieler schon für äussert begriffstutzig halten, auch erwarten das sie nen Interesse an einer besseren KI haben, das könnte den Käufer am Ende noch überfordern.
Worum gings, ach ja Titanfall.. öhm..
Stimme generell der Seite zu welche es verteufelt das Firmen herkommen und dafür bezahlen das Gruppe X Spiel Y nicht zocken kann. Aber so is halt der Kapitalismus, der Markt regelt das Angebot, oder so ähnlich.
maho76 schrieb am
PANIKRADIO:
Zu deiner Jaguar-Theorie: das ist für mich gewisser Maßen wieder so eine Aussage aus gefährlichem Halbwissen. Gib mir dazu eine Quelle, also jemanden Qualifiziertes der auch tatsächlich beurteilen kann, dass der Jaguar zu schwach sei um die K.I. zu bewerkstelligen, sieht meine Einstellung dazu wieder ganz anders aus.
ich sage nicht dass der Jaguar zu schwach für eine komplexe scriptvernetzung ist, es ist die frage in welchem umfang er das neben den anderen notwendigen Berechnungen hinbekommt. mir geht es eigentlich nur ums Verhältnis, und der Jaguar ist nunmal ein mobile-cpu mit wenig Abwärme, dafür aber auch weniger Leistung im vergleich zu modernen Intels/amds die man in Desktops verbauen kann und in "spielerechnern" verbaut werden, die können weit mehr (bekommen ja auch mehr luft / wasser / öl etc. zum kühlen, kein wunder also). und da stockts halt. ich behaupte natürlich NICHT dass der Jaguar nix kann, ich glaube nur nicht dass er ein großes, optisch geniales, scripttechnisch überragendes OW könnte wie ein PC-cpu, und genau das einer der entscheidenden punkte ist warum sowas leider nicht entwickelt wird (verkaufscharts-nebelblick)... neben der ev. Unfähigkeit der Entwickler und der Anspruchslosigkeit des Publikums. :)
OriginalSchlagen schrieb am
Bambi0815 hat geschrieben:
Panikradio hat geschrieben:@Bambi
Wem es in erster Linie nur so sehr darum geht, dass er Recht behält, mit dem ist auch kein Diskurs möglich. Aber verteidige ruhig die Entwickler, die sich bisher in der K.I. Entwicklung ausgeruht haben mit dem extrem schwachen Argument, die Hardware sei zu schwach. Du bist damit der ideale Verteidiger für alle CODs und BFs, die uns vor die Füße geworfen werden.
Öhhh hast du dir irgendwas durchgelesen was ich geschrieben habe. Ich verteidige ganz sicher kein COD und Battlefield ist auch auf dem Weg zu einem COD zu werden. Nicht unbedingt von der Gamemechanik, sondern mehr von dem Produktionszyklus.
selbstverständlich verteidigst du die entwickler. egal welchen genres, egal welchen spiels, egal welcher plattform.
du solltest dir mal irgendwas durchlesen...
http://www.tecchannel.de/webtechnik/ent ... stagniert/
Bambi0815 schrieb am
Schon krass was ein Spiel alles ausmachen kann an Verkaufszahlen.
Bin ja kein grosser Konsolen-Spiele Fan (ausser Nintendo Titel), da mir die Spiele zu zugänglich sind. Aber Titanfall hab ich für den PC gekauft und finde es echt geil. Auch wenn es sehr sehr sehr sehr sehr Unreal Tournament like ist und die Art von Spiele nicht sehr anspruchsvoll sind, macht es einen heiden Spass.
Stumpfe Unterhaltung mit wenig Tiefgang. Aber das will man dann ja auch wenn man das Spiel kauft ! Ich liebe es zumindest mal was zu spielen wo man wirklich mal das Gehirn abschalten kann.
Bambi0815 schrieb am
Panikradio hat geschrieben:@Bambi
Wem es in erster Linie nur so sehr darum geht, dass er Recht behält, mit dem ist auch kein Diskurs möglich. Aber verteidige ruhig die Entwickler, die sich bisher in der K.I. Entwicklung ausgeruht haben mit dem extrem schwachen Argument, die Hardware sei zu schwach. Du bist damit der ideale Verteidiger für alle CODs und BFs, die uns vor die Füße geworfen werden.
Öhhh hast du dir irgendwas durchgelesen was ich geschrieben habe. Ich verteidige ganz sicher kein COD und Battlefield ist auch auf dem Weg zu einem COD zu werden. Nicht unbedingt von der Gamemechanik, sondern mehr von dem Produktionszyklus.
schrieb am

Facebook

Google+