Gran Turismo 6: Video: Reale und virtuelle Strecke im Vergleich - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
06.12.2013
kein Termin
Test: Gran Turismo 6
73

“Hinsichtlich Umfang und Fahrphysik das bisher beste Gran Turismo! Doch technische Schwächen, viel Recycling und die furchtbare KI enttäuschen. ”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 78% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Gran Turismo 6: Video: Reale und virtuelle Strecke im Vergleich

Gran Turismo 6 (Rennspiel) von Sony
Gran Turismo 6 (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony

Polyphony Digital benutzt einen GPS-Data-Visualizer, mit dem ein maßstabsgetreues Abbild der Strecken in Gran Turismo 6 gewährleistet wird. Das Video zeigt wie sehr sich reale Vorlage und virtuelle Strecke ähneln. Gran Turismo 6 wird am 6. Dezember für die PS3 in den Handel kommen.

Letztes aktuelles Video: GPS-Visualizer


Kommentare

Levi  schrieb am
waltherHB hat geschrieben:@Levi: Spam wo anders weiter.

Bitte was?
Ach du warst der mit den Realismus. Sehr gut. :D
waltherHB schrieb am
leifman hat geschrieben:
waltherHB hat geschrieben:Im linken Teil sieht man richtig wie die Post abgeht. Man merkt das der Fahrer richtig kämpft. Ganz Karre am hüpfen und springen und hast du nicht gesehen. Und im rechten Teil fährt der Macker ganz gelangweilt und ohne jegliche Herausforderung. Sieht übelst langweilig aus.
wenn man sich videos anguckt, sollte man schon wissen was diese einem vermitteln möchten. ;)
die genauigkeit der umsetzung der gps-daten ins spiel ist schon recht imposant.
greetingz
Sehr richtig. Das hab ich wohl nicht vergessen. Aber das Video zeigt auch die Fahrphysik die sich wohl nicht ändern wird. Aber schauen wir mal :)
@Levi: Spam wo anders weiter.
Levi  schrieb am
GPS+GT6 = GTS-Maker .... das war die erste Assoziation, die aber gleich von mir in Frage gestellt wurde, wenn du nochmal genauer liest.
Hier geht es um das Feature, welches Leifman beschrieben hat.
Das hat alles rein garnichts damit zu tun, wie die Strecken von PD erstellt wurden.
PD hat sehr wohl auch mit mehr als nur GPS-Daten gearbeitet ...
JudgeMeByMyJumper schrieb am
Wie kommen einige drauf, dass das gezeigte Video was mit dem GPS Maker zu tun hat? Hier geht es um die GPS Daten, die das Team genutzt hat, um die Strecken zu modelieren. Wenn die Spieler eine GPS Strecke erstellen, wird doch nur der Streckenverlauf übernommen und nicht die Landschaft (woher soll die rote Linie, die am Ende als Ergebnis steht, auch wissen wie es um sie herum aussieht oder sollen die Spieler Videos ihrer Umwelt an PD schicken, die dann jede einzelne Straße in Rheinstetten und Morgenröthe-Rautenkranz ausmodellieren?).
Forza 5 nutzt ja angeblich Laserscanning für die Strecken und PD hat eben GPS daten genutzt. Dazu kommen Unmengen an Bildern und Videos, anhand derer die theoretischen Daten auch mit den korrekten Lichtverhältnissen, Farben, Streckendetails und natürlich der kompletten Umgebung und Landschaft sowie allen Streckenrandobjekten, die relevant sind, ausgearbeitet wird.
Die Strecke mag ich übrigens sehr gern. Müsste euch mal ein Video davon mit mehreren Wagen - also ein echtes Rennen - ansehen. Geht gut ab, auch wenn die Umgebung recht langweilig erscheint. Man sieht es ja auch links im Bild: der Fahrer hat richtig Spaß und Mühe, während GT wiedermal für ziemliche Langeweile steht, was ich total bedauerlich finde. Warum setzten PD nicht wenigstens die Bodenwellen und Aspahltübergänge gescheit um, sodass man wenigstens ein wenig Bodenkontakt spürt und nicht wie über die Strecke schwebt.
Levi  schrieb am
vicoSun hat geschrieben:
waltherHB hat geschrieben:Im linken Teil sieht man richtig wie die Post abgeht. Man merkt das der Fahrer richtig kämpft. Ganz Karre am hüpfen und springen und hast du nicht gesehen. Und im rechten Teil fährt der Macker ganz gelangweilt und ohne jegliche Herausforderung. Sieht übelst langweilig aus.
jap das hab ich mir auch sofort gedacht...die ingamesequenz sieht viel zu ruhig aus. Da muss alles vibirieren, klappern, quietschen usw...dann isses ne Sim.
du hast vergessen: "EXPLODIEREN!" .... und ÜBERSCHLÄGE! ... und ... CRASH! ... abfliegende Körperteile!! denn soetwas macht eine Sim aus! ...
schrieb am

Facebook

Google+