Invisible, Inc.: Klei präsentiert erste Spielszenen aus seinem Taktiktitel - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Runden-Strategie
Entwickler: Klei Entertainment
Publisher: -
Release:
2015
12.05.2015
12.05.2015
19.04.2016
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Invisible, Inc.
85
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Incognita: Klei präsentiert erste Spielszenen aus seinem Taktiktitel

Invisible, Inc. (Strategie) von
Invisible, Inc. (Strategie) von - Bildquelle: Klei Entertainment
Nach Shank 1&2 und Mark of the Ninja vollzieht Klei Entertainment einen kleinen Genrewechsel: Statt 2D-Action gibt es in Incognita rundebasierte Taktik aus der Iso-Perspektive.

Per Twitch-Stream präsentierte das Indie-Studio jetzt einen Prototypen des Spiels, um damit ein paar der Grundpfeiler der Spielmechanik darzulegen. Wie schon im Ninja-Titel wird auch hier Wert auf stealth-lastiges Vorgehen gelegt. Ziel der Agenten ist es, den Ausgang zu erreichen. Auf dem Weg dahin können allerdings allerlei Systeme geknackt und Gegenstände geklaut werden. Mit Datendisks lassen sich z.B. Agenten nach der Mission hochleveln.

Hackt man Computer, sammelt man im Laufe der Zeit eine CPU getaufte Ressource, die sich wiederum einsetzen lässt, um Safes zu knacken oder Sicherheitskameras anzuzapfen. Die Levels werden stets zufallsgeneriert. Das Team zeigt drei Klassen, verspricht aber schon mal: Es werden weitere folgen.

Allzu viel gammeln sollte man nicht: Mit jedem Zug steigt der Alarm-Level. Ist das Maximum erreicht, macht eine Sondereinsatztruppe die Karte unsicher und das Spielgeschehen deutlich schwerer.  Der Alarm-Level steigt auch, wenn man von Sicherheitskameras erfasst wird oder einen Wachmann umlegt, ohne vorher dessen Herzschlag sensor zu deaktivieren.

Laut Klei soll es innerhalb der nächsten zwei Monate eine Beta geben.




Kommentare

Koragon schrieb am
Don't Starve kam auch auf gog.com raus. Weniger DRM geht bei digitalem Vertrieb eigentlich nicht. :)
Ich denke aber, dass die kaufbare Vorabversion Steam-only sein wird, ist denk ich mal die bequemste Möglichkeit ständig neue Patches aufzuspielen, ohne einen eigenen Launcher zu entwickeln. Bei gog muss man Patches ja immer manuell runterladen und installieren.
Ich freu mich auf jeden Fall drauf. Klei ist einfach eine super Truppe.
Scorcher24_ schrieb am
Usul hat geschrieben: Ich würde mir hoffen, daß es nicht nur auf Steam erscheint!
Eventuell kommts ja wie Don't Starve auf Chrome raus.
Usul schrieb am
Ich hab mir leider noch nicht das gesamte Video anschauen können, aber das, was ich gesehen habe, sieht vielversprechend aus. Ich finde sogar die Idee mit der steigenden Alarmstufe gut, obwohl ich sonst auf Zeitdruck verzichten kann.
Ich würde mir hoffen, daß es nicht nur auf Steam erscheint!
schrieb am

Facebook

Google+