Heroes of the Storm: Blizzard über die Verbesserung der Computerintelligenz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Echtzeit-Strategie
Entwickler: Blizzard
Publisher: Blizzard
Release:
02.06.2015
02.06.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Heroes of the Storm
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Heroes of the Storm: Blizzard über die Verbesserung der Computerintelligenz der Helden

Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard
Heroes of the Storm (Strategie) von Blizzard - Bildquelle: Blizzard
In Heroes of the Storm spielen computergesteuerte Helden eine große Rolle. "Eine große Menge an Spielen wird gegen die K.I. geführt und auch im PvP gibt es von der K.I. gesteuerte Helden, wenn Spieler die Verbindung verlieren. Und schließlich gehören diese nützlichen/nervigen Diener und Söldner auch zur K.I.", schreibt Blizzard Entertainment. Hinter den Kulissen arbeiten die Entwickler an der Verbesserung der Computerintelligenz und in einem Blog-Beitrag sind sie näher auf diese Neuerungen eingegangen. So verwenden alle Helden, die seit Garrosh veröffentlicht wurden, bereits ein neues KI-System und mit jedem Spielupdate werden mehr der alten Helden in das neue System überführt.

Die Entwickler erklären: "Eine gute K.I. zu erschaffen, birgt einige Herausforderungen. Viele Situationen sind so komplex, dass es mehrere funktionierende Strategien gibt und die Erwartungen unterscheiden sich von Spieler zu Spieler. Wir arbeiten eng mit den Game Designern in unserem Team zusammen, um eine K.I. zu entwickeln, die alle Faktoren einbezieht, die sie im Entscheidungsprozess als wichtig erachten. Und auch wenn wir versuchen, die K.I. so clever wie möglich zu machen, geben wir ihr nur Zugang zu den Informationen, die auch normale Spieler haben würden. Sie soll schließlich nicht cheaten!"

"Wir verlegen die K.I. Stück für Stück weg von den Skripten, die sie aktuell steuern, und hin zu einigen neuen Systemen innerhalb der Spiel-Engine. Dabei versuchen wir nicht, die K.I. drastisch zu ändern, sondern erstellen Systeme, die sich einfach erweitern lassen und mit denen wir die K.I. viel detaillierter machen können. Ihr werdet wahrscheinlich merken, dass die K.I.-Helden schneller reagieren, genauer sind und dynamischere Strategien verfolgen."

Folgende Aspekte heben die Entwickler hervor:
  • Tempo: Das neue K.I.-System läuft sehr viel schneller als vorher. Das führt nicht nur zu einer leicht verbesserten Bildrate, wir können die K.I. dadurch auch häufiger aktualisieren! Die K.I. hat jetzt schnellere Reaktionszeiten und sie kann Fähigkeiten in schneller Folge einsetzen. Wir mussten die Häufigkeit der Aktualisierungen für die K.I. auf niedrigeren Schwierigkeitsgraden sogar stark begrenzen!
  • Taktik: Die Taktiken, die die neue K.I. nutzen kann, wurden erweitert, um abwechslungsreiche Möglichkeiten zur Zielerfassung und eine bessere Positionierung in Kämpfen zu bieten. Zum Beispiel ist es möglich, die Bewegungen des Ziels vorherzusehen, Gruppen von Zielen zu finden und Ziele auf verschiedene Arten zu filtern und zu priorisieren. Unsere Designer hatten sehr viel Spaß dabei, mit diesen neuen Möglichkeiten eine komplexere K.I. zu erstellen. Wie Kel’Thuzad seine Fähigkeiten mit chirurgischer Präzision ausführt, ist ein gutes Beispiel dafür. Anstatt sich einfach in die Reichweite anderer Ziele zu bewegen, versuchen auch die K.I.-Helden außerhalb der Gefahrenzone zu bleiben. Sie errechnen für verschiedene Stellen im Umkreis um ihr Ziel eine Punktzahl und bewegen sich dann an den sichersten Platz. Die K.I. kann sich jetzt auch zwischen Angriffen bewegen ('stutter-step'), um ihr Ziel weiter anzugreifen, während sie sich in Position begibt.
  • Strategie: Die K.I. hat ein neues System, um strategische Entscheidungen zu treffen. Es gibt vieles, das Helden auf einer Karte tun können, und all diese Möglichkeiten werden von der K.I. als mögliches Ziel angesehen. Für jedes Ziel wird eine Punktzahl errechnet und die K.I.-Helden im Team werden dem passendsten Ziel zugeteilt. Dieser Algorithmus versucht die Siegchancen des Teams zu maximieren, indem auf dem Weg Erfahrung gesammelt wird, Söldnerlager übernommen und Ziele auf der Karte kontrolliert werden. Sie hält außerdem nach einzelnen Gegnern Ausschau, die einfach überrannt werden können – also nehmt euch in Acht!
  • Entwicklung: Das Team arbeitet ständig an neuen Helden, Schlachtfeldern und Spielmodi. Um diese rasante Entwicklung zu unterstützen, haben wir einen K.I.-Editor erstellt, mit dem unsere Game Designer einfach die K.I. eines jeden Helden anpassen können. Dadurch erhalten wir bessere K.I., die auf den Spielstil des jeweiligen Helden abgestimmt ist. Das bekommt ihr vielleicht zu spüren, wenn Azmodan eure niedrige Gesundheit bemerkt und aus der Entfernung eine Kugel der Vernichtung nach euch wirft, um euch zu erledigen! Einer der wichtigsten Bestandteile der neuen K.I. ist der 'Verhaltensbaum', eine in Spielen häufig angewandte Technologie. Er nennt sich 'Baum', weil er sich bei jeder möglichen Entscheidung der K.I. verzweigt. An den Enden der Zweige stehen die Dinge, die die K.I. tatsächlich tun kann - wie sich bewegen oder angreifen. Die Zweige dieses Baums sind modular und können so angepasst werden, dass sich die K.I. bei jeder Einheit, Karte und jedem Spielmodus unterschiedlich verhält. Dieses System ist für facettenreiche Helden und Schlachtfelder unabdingbar.

Letztes aktuelles Video: Volskaya-Fertigung Schlachtfeldübersicht


Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am