Dead Island 2: Deep Silver tauscht das Entwickler-Studio aus: Yager nicht mehr involviert - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Horror-Shooter
Entwickler: Sumo Digital
Publisher: Deep Silver
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Vorschau: Dead Island 2
 
 
Vorschau: Dead Island 2
 
 
Vorschau: Dead Island 2
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dead Island 2 - Entwickler-Studio ausgetauscht: Yager nicht mehr involviert

Dead Island 2 (Shooter) von Deep Silver
Dead Island 2 (Shooter) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Aktualisierung vom 16. Juli 2015, 10:59 Uhr:

Inzwischen hat sich auch Yager-CEO Timo Ullmann zu Beendigung der Zusammenarbeit mit Deep Silver geäußert: "Das Team hat mit Enthusiasmus daran gearbeitet, Dead Island 2 auf eine neue Qualitätsstufe zu bringen. Allerdings haben Yagers und Deep Silvers jeweilige Visionen des Projekts nicht mehr übereingestimmt, was zu der Entscheidung geführt hat, die getroffen wurde. Wir werden unsere derzeitigen Bemühungen zusammen mit Six Foot und unserem Publisher Grey Box auf Dreadnought sowie ein neues Projekt konzentrieren." Weitere Einzelheiten dazu sollen in Bälde folgen.

Ursprüngliche Meldung vom 15. Juli 2015, 00:02 Uhr:

Die Yager Development GmbH (Berlin) arbeitet nicht weiter an Dead Island 2. Dies erklärte Deep Silver (Publisher) in einem Statement. Konkrete Gründe für diese Entscheidung wurden nicht genannt, aber es ist die Rede davon, dass die Spieler den "bestmöglichen Nachfolger" bekommen sollen und nach sorgfältiger Prüfung die Zusammenarbeit mit Yager beendet werde. Dennoch wird betont, dass Dead Island 2 nicht eingestellt wurde und das Zombiespiel weiterhin irgendwann erscheinen soll. Weitere Details sollen demnächst folgen.

"Deep Silver ist bei Dead Island 2 stets darauf bedacht, genau den Nachfolger abzuliefern, den die Fans verdienen. Nach reiflicher Überlegung geben wir heute die Entscheidung bekannt, uns von unserem Entwicklungspartner YAGER zu trennen. Wir werden weiterhin daran arbeiten, unsere Vision von Dead Island 2 zum Leben zu erwecken und werden zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen liefern."

Nach langer Durststrecke ohne neue Informationen wurde das Spiel im April 2015 auf das Jahr 2016 verschoben (wir berichteten). Auch auf der E3 2015 glänzte Dead Island 2 durch Abwesenheit.

Letztes aktuelles Video: EGX 2014 Gameplay


Quelle: Gameinformer / Facebook

Kommentare

AIex schrieb am
Phips7 hat geschrieben:
Es gibt sowas wie ne unschuldsvermutung. Schonmal gehört?

Wir sind hier nicht im Gerichtssaal, hier kann jeder vermuten wozu er lustig ist, kapiert?
crewmate schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
D_Radical hat geschrieben:
InWishible hat geschrieben:Ich finde die Entscheidung klasse - mit Dead Island 2 muss sich Deep Silver ob sie wollen oder nicht an Dying Light messen und da sollten sie sich lieber Zeit nehmen und was besseres/durchdachteres raushauen.

Und inwiefern stand Yager etwas besserem/durchdachterem im Weg?

Überschrift gelesen, nicht nachgedacht, gepostet.
@topic: Von Yager habe ich bisher kein einziges Spiel gespielt. Hab neulich zum ersten Mal die Demo des Spieles "Yager" ausprobiert. Fand ich ganz amüsant, nur die Steuerung per Tastatur / Maus ist ein Graus.
Von SpecOps hab ich mal die Demo ausprobiert. Und auch wenn ich auf Youtube bereits einige "intensivere" Szenen als bei anden Spielen gesehen habe, konnte ich den Antikriegsansatz nie so ganz nachvollziehen. Besonders nicht, wenn ich gerade einem davon robbenden Gegner per Leertaste das Genick gebrochen habe...
Von Dead Island 2 hätte ich jetzt gar nichts erwartet. Ich habe neulich mal Dying Light gekauft und bin überrascht, wie gut das Spiel funktioniert. Ich finde es tatsächlich ein richtig gutes Spiel! Der Parkour ist wirklich sehr gut eingebaut und es gibt einige interessante Spielelemente. Das bisher gezeigte von Dead Island 2 sah da um Welten langweiliger aus. Nur immer wieder witzig, wie man das Spiel schon vor einem halben Jahr im PSN Store DIGITAL (!) Vorbestellen konnte.

Der Reiz ist der fortschreitende Psychische und moralische Verfall des Protagonisten. Nicht umsonst haben sich Yager von Heart of Darkness (Buch) bzw Apokalypse Now inspirieren lassen. Zumal The Line erst wie ein typischer Modern Military Shooter beworben wurde. Sollte die Überraschung nicht kaputt machen.
Phips7 schrieb am
THD04 hat geschrieben:
Arkatrex hat geschrieben:
sf2000 hat geschrieben:Bemerkenswertes PR-Geschwurbel.
"Unsere Visionen stimmen nicht mehr überein!" ==Yager wollte mehr Geld. Deep Silver wollte nicht zahlen.
Als ob Qualität oder der Kunde irgendeine Rolle spielen würden, wo solche Entscheidungen getroffen werden.

Oh, Du klingst aber sehr überzeugend. Quellen für Deine wüsten Behauptungen?

Gesunder Menschenverstand und Erfahrungswerte die man mit den Jahren gesammelt hat in dehnen man sich solch PR-Gewürgs schon anhören musste.

Es gibt sowas wie ne unschuldsvermutung. Schonmal gehört? Schlechte erfahrungen bei einem gemacht, schon sind sie alle schlecht... tolle logik.
Feuerhirn schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben:Alle hier fröhlich am spekulieren, ich mache mal mit.
Nach dem geilen Trailer war anzunehmen, dass auf dem Zombie Spiel Krabbeltisch bald eines liegen würde, das einen anderen Ansatz hat. Ein bissl Gesellschaftskritik plus Humor plus guter Grafik, so etwa Zombie meets GTA. Hätte sogar so einen alten Zombie Hater wie mich zu einer Investition verleitet.
Nachdem man nach dem geilen Trailer nix mehr gehört hat darf vermutet werden, dass Yager produktionstechnisch nicht in die Pötte gekommen ist. Irgendwann will man als Auftraggeber halt auch mal ein fertiges Produkt verscheuern und nicht nur jahrelang die Löhne im Studio latzen. So bitter ist´s nun mal im Kapitalismus. Ich weiss, hier im Forum arbeitet man nur für die Ehre und die Kunst. Deshalb haben auch alle so viel Zeit am hellichten Tag. Well, off topic.
Die deutschen Game Entwickler können eben gut für´s Handy basteln, einen AAA Titel stemmen, kreativ und wirtschaftlich, das muss man hier noch lernen.

Was dagegen spräche, wäre das gezeigte Gameplay (glaube ich paar Monate) nach der Ankündigung.
Balla-Balla schrieb am
Alle hier fröhlich am spekulieren, ich mache mal mit.
Nach dem geilen Trailer war anzunehmen, dass auf dem Zombie Spiel Krabbeltisch bald eines liegen würde, das einen anderen Ansatz hat. Ein bissl Gesellschaftskritik plus Humor plus guter Grafik, so etwa Zombie meets GTA. Hätte sogar so einen alten Zombie Hater wie mich zu einer Investition verleitet.
Nachdem man nach dem geilen Trailer nix mehr gehört hat darf vermutet werden, dass Yager produktionstechnisch nicht in die Pötte gekommen ist. Irgendwann will man als Auftraggeber halt auch mal ein fertiges Produkt verscheuern und nicht nur jahrelang die Löhne im Studio latzen. So bitter ist´s nun mal im Kapitalismus. Ich weiss, hier im Forum arbeitet man nur für die Ehre und die Kunst. Deshalb haben auch alle so viel Zeit am hellichten Tag. Well, off topic.
Die deutschen Game Entwickler können eben gut für´s Handy basteln, einen AAA Titel stemmen, kreativ und wirtschaftlich, das muss man hier noch lernen.
schrieb am

Facebook

Google+