Silent Hills: Entwicklung doch nicht eingestellt, aber Guillermo del Toro ist nicht mehr beteiligt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Konami
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Silent Hills (P.T.) - Entwicklung nicht eingestellt, aber Guillermo del Toro nicht mehr beteiligt

Silent Hills (Action) von Konami
Silent Hills (Action) von Konami - Bildquelle: Konami
Aktualisierung vom 26. April 2015, 21:25 Uhr:

Laut IGN und einer Quelle aus dem Umfeld von Guillermo del Toro soll das Zitat zur "Einstellung der Entwicklung von Silent Hills" aus dem Zusammenhang gerissen worden sein. Demnach wurde die Produktion von Silent Hills nicht eingestellt. Vielmehr betraf die zitierte Aussage die Zusammenarbeit zwischen Guillermo del Toro und Hideo Kojima im Rahmen der Entwicklung des Survival-Horrorspiels. Beide arbeiten also nicht (mehr) gemeinsam an dem Projekt und genau diese Tatsache würde sein Herz brechen. Weshalb und von wem die Zusammenarbeit beendet wurde, ist dennoch unklar. Ein Statement von Konami wird erwartet ...

Ursprüngliche Meldung vom 26. April 2015, 18:15 Uhr:

Guillermo del Toro, der zusammen mit Hideo Kojima am Survival-Horrorspiel Silent Hills arbeitet, erzählte im Rahmen des San Francisco International Film Festivals, dass das Projekt eingestellt wurde. Es würde ihm sein (fettes) Herz brechen, wird del Toro von Matt Hackney zitiert. Schon die Ankündigung, dass die Demo (P.T.) ab der nächsten Woche nicht mehr zur Verfügung stehen soll (wir berichteten), deutete diese Entwicklung an. Warum das Spiel nicht mehr erscheinen wird, ist unklar. Im NeoGAF-Forum wird fleißig darüber spekuliert, ob die Unstimmigkeiten zwischen Hideo Kojima und Konami der Grund dafür sein könnten.


P.T. sollte als Appetitanreger für das von Kojima Productions entwickelte Horrorspiel Silent Hills auf Basis der Fox-Engine fungieren. Es sollte passend zu Halloween 2016 erscheinen. Hinsichtlich des Gruselfaktors wollte Kojima keine Kompromisse eingehen, auch wenn er anmerkt, dass man ein Horror-Spiel nicht zu gruselig machen sollte, weil die Leute es dann vor lauter Angst nicht weiter oder gar zu Ende spielen.

Letztes aktuelles Video: Del Toro ueber Silent Hills


Quelle: NeoGAF, pushsquare

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Ich denke man kann den Konzern und die Mitarbeiter nicht alle über einen Kamm scheren. Ich kenne da ja auch niemanden habe Einblick oder so.
Dennoch, ich vermute es waren Aktionäre oder der Druck durch Sparmaßnahmen und sei es das Kojima eben nicht so viel Geld abgeben wollte/zu hohe Forderungen gestellt hatte. Dennoch denke ich das die Katastrophe hier immer menschlicher Natur ist.
Daher hätte Konami da vielleicht auch nichts ändern können. Ich hoffe jedenfalls das das nächste Metal Gear nicht auch kippt.
KUnde92 schrieb am
Besser wir machen ein Remake als neu zu entwickeln. Würde mich nicht wundern wenn so etwas kommt.
Sui7 schrieb am
Somit wäre Konami für mich gestorben nach den Aktionen, ach Mist was für eine Hiobsbotschaft ... :roll: :cry:
Kojima sollte sich von dem Konzern trennen nach dem ganzen Mist. Frage mich eh, wer hat denn die Rechte an der Fox Engine? Könnte er nicht einfach ein neues eigenes Studio eröffnen? Ein Team würde er mit Sicherheit zusammen bekommen und finanziell bekäme er es auch hin. So könnte er doch Silent Hills unter anderem Namen sicher entwickeln und auch andere Projekte ohne Einschränkungen.
Naja man darf ja noch träumen dürfen... :mrgreen: :lol:
ChrisJumper schrieb am
TRAURIG :/
Und dann noch so Makaber das mit dem Grabstein und P.T. drauf in der Demo.
SpookyNooky schrieb am
Wirklich schade, dass das Projekt, so wie es angedacht war, nicht zustande kommt. Konami hat nun mit dem Silent Hill-Franchise einen wirklich schlechten Stand. Jeder wird das kommende Spiel mit P.T. vergleichen.
schrieb am

Facebook

Google+