Cities: Skylines: Nintendo Switch Edition veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Aufbau-Strategie
Entwickler: Colossal Order
Release:
10.03.2015
10.03.2015
15.08.2017
14.09.2018
21.04.2017
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Cities: Skylines
83
Test: Cities: Skylines
81
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Cities: Skylines
80
Jetzt kaufen ab 21,93€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Cities: Skylines
Ab 22.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cities: Skylines - Nintendo Switch Edition veröffentlicht

Cities: Skylines (Strategie) von Paradox Interactive
Cities: Skylines (Strategie) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Paradox Interactive hat nach der gestrigen Direct-Ausgabe ihr erstes Spiel auf Nintendo Switch veröffentlicht, und zwar Cities: Skylines - Nintendo Switch Edition im eShop (Preis: 39,99 Euro). Die Switch-Umsetzung umfasst die klassische Städtebausimulation und die beiden Erweiterungen After Dark und Snowfall.

Die von Tantalus Media entwickelte Version bietet zusätzliche Tutorials für einen besseren Einstieg, eine überarbeitete Benutzeroberfläche (zum Beispiel kontextsensitives Bauen mit dem Y-Knopf), allerlei Controller-Optionen (Empfindlichkeit) und eine HD-Rumble-Funktion, die durch Vibrationen vermittelt, wo ein guter Platz für ein Dienstleistungsgebäude wäre und wo nicht. Spürt man bei der Platzierung einer Feuerwehr oder einer Polizeistation zum Beispiel die Vibrationen, so ist der aktuell ausgewählte Ort durchaus sinnvoll. Touch-Funktionen im Handheld-Modus werden übrigens nicht unterstützt.

Auf der gamescom 2018 konnte ich bereits einen Blick auf die Switch-Version werfen, die bei kleineren oder mittelgroßen Städten im Handheld-Betrieb (720p) mit 20-30 fps lief, aber bei größeren Städten waren klare Performance-Einbrüche zu beobachten (siehe Trailer unten). Einen besseren und ausführlicheren Blick auf die Nintendo Switch Edition von Cities: Skylines ermöglicht der gestern von Paradox Interactive ausgestrahlte Livestream (zum Video bei Twitch). Konkrete Angaben zur Auflösung, Bildwiederholrate und der allgemeinen Performance wurden nicht gemacht. Wir haben bei Paradox diesbezüglich nachgehakt, aber bisher keine Antwort erhalten.

Ob Mod-Support auf Switch ermöglicht wird, ist unklar, dürfte aber mit dem Erfolg der Konsolen-Fassung zusammenhängen. Gleiches gilt für die Veröffentlichung zusätzlicher Download-Erweiterungen auf der Nintendo-Konsole. Cities: Skylines ist ebenfalls für PC, Mac, Linux, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Letztes aktuelles Video: Switch-Trailer


Quelle: Paradox Interactive
Cities: Skylines
ab 21,93€ bei

Kommentare

Xelyna Rose schrieb am
Kann ich schon nachvollziehen, und eigentlich müsste das bei mir auch so sein, mir ist es eigentlich immer sehr wichtig wie ich meine Stadt aufbau und das es Natürlich aussieht und nicht so Systematisch wie man es früher aus SimCity kannte wie man seine Stadt baut.
Ich glaub bei mir schafft das spiel mit den erweiterungen gerade so mir genug Optische abwechslungs zu bieten, das es mich nicht stört.
DEMDEM schrieb am
Xelyna Rose hat geschrieben: ?
16.09.2018 15:14
Naja, ich finde die erweiterungen bringen da einen schon einige Optionen, aber mit Mods kann das natürlich nicht mithalten.
Persönlich hab ich halt kein interesse an Mods, und solange ich weiß das die Konsolen Versionen die erweiterungen des PCs kriegt, kann ich da auch alles machen was ich am PC kann.
Ich benutze zum Beispiel alleine für Schulen, Krankenhäuser und Polizeistationen usw. immer ein anderes Gebäude. Sieht halt scheiße aus, wenn in jeder zweiten Straße das selbe Arzthaus steht. Vorallem, wenn man das erstmal realisiert, kann man das auch nicht mehr ignorieren. Also ich zumindest. Anfangs, war das noch anders. Nachdem ich aber mit Mods zu spielen begonnen habe, ging das einfach nicht mehr ohne.
zmonx schrieb am
Ich denke, auch aufm PC sind es die Mods, die das ganze Spiel erst so umfangreich und realistisch machen... Da wird die Konsolenversion nicht rankommen. Aber ein nettes Spiel ist es trotzdem!
Xelyna Rose schrieb am
Naja, ich finde die erweiterungen bringen da einen schon einige Optionen, aber mit Mods kann das natürlich nicht mithalten.
Persönlich hab ich halt kein interesse an Mods, und solange ich weiß das die Konsolen Versionen die erweiterungen des PCs kriegt, kann ich da auch alles machen was ich am PC kann.
schrieb am