Hardware
Release:
05.04.2016
05.04.2016
05.04.2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

HTC Vive: Permanente Preissenkung für das VR-Headset

HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software
HTC Vive (Hardware) von HTC und Valve Software - Bildquelle: HTC und Valve Software
Nachdem Oculus mit einer Preissenkung für sein Rift-Headset in diesem Jahr schon zwei Mal vorgelegt hatte (von 900 Euro auf 450 Euro inkl. Touch-Controller), ziehen jetzt auch HTC und Valve Software nach: Ab heute wird HTC Vive weltweit für 699 Euro angeboten. Zuvor musste man noch etwa 900 Euro zahlen, um in den VR-Genuss mit Roomscale & Co zu kommen.

Im Paket enthalten ist außerdem ein Test-Abo für den Online-Service Viveport, mit dem man sich pro Monat fünf Titel aus dem Software-Angebot aussuchen und testen darf. Dazu zählen z.B. Google's Tilt Brush, Everest VR und Richie's Plank Experience.

"Unser Ziel bei Vive war schon immer, das beste und modernste VR-System zu bieten und dieses für den Massenmarkt weltweit zugänglich zu machen"
, sagte Cher Wang, Chairwoman von HTC. "Der neue Preis für die Vive ist der Beleg dafür, VR für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen und so die gesamte VR-Branche voranzutreiben. Die bahnbrechende Vive-Technologie in Kombination mit den Best-in-Class-Inhalten und die globalen Partnerschaften erfüllen unser Versprechen, eine realistischere VR-Erfahrung zu bieten, die es so bisher noch nie gegeben hat. Mit spannenden, neuen Titeln und dem bevorstehenden Start des Vive Trackers steht dem Genuss eines immersiven VR-Erlebnisses nichts mehr im Weg."

Letztes aktuelles Video: Vive Tracker und Deluxe Audio Strap


Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Balmung schrieb am
Gilt aber halt wirklich nur für dich, bei mir trifft das halt genau umgekehrt zu. Bis auf das Display, da muss ich dir Recht geben, aber das stört mich bei der Rift gar nicht, weil ich es dank DK2 noch schlimmer kenne. ;)
yopparai schrieb am
Balmung hat geschrieben: ?
21.08.2017 18:31
yopparai hat geschrieben: ?
21.08.2017 16:57
Ich hatte ne Oculus etwa ne halbe Stunde auf der Birne (oder sollte ich lieber sagen "auf's Gesicht gepresst?) und in meinem Fall ist das Ding ergonomisch gesehen nichtmal entfernt in der gleichen Liga wie PSVR.
Richtig, die Rift spielt in einer höheren Liga. ;)
Wetten das die Rift nicht richtig für dich eingestellt war? Da ist eben etwas mehr nötig als bei der PS VR.
Nein, ich denke einfach dass die Rift nicht mit meinem Kopf kompatibel ist, so lang wie wir dran rumgedreht haben. Und nein, die Oculus spielt in der Hinsicht ganz sicher nicht in einer höheren Liga, sondern ganz weit darunter. Neben dem grottigen Fliegengittereffekt dank Pentile Display meiner Ansicht nach die große Achillesferse von dem Ding.
Balmung schrieb am
Sicher, aber wenn man die Rift halt nur mal für 30 Mins ausprobiert ist die Chance recht hoch das sie eben nicht wirklich richtig eingestellt ist. ;) Ich musste auch die ersten Tage immer mal wieder nachjustieren bis es wirklich optimal für mich passte.
Ist dann halt etwas unfair, weil bei der PS VR kann man ja nur den hinteren Teil nach hinten ziehen und an einer Schraube fest zurren, mehr ist da ja nicht möglich.
DonDonat schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
21.08.2017 16:57
Schweißen lernen per VR find ich ne lustige Idee. Wobei mir nicht ganz klar ist, was für'n Vorteil das haben soll, denn so teuer ist ein echtes Schweißgerät dann auch nicht und nochmal um Welten realistischer und lehrreicher. Und üblicherweise in entsprechenden Einrichtungen/Werkstätten bereits vorhanden. Also ich bin ganz froh dass man mir das damals noch einfach "in echt" beigebracht hat.
Dass ist nur das erste von mehreren geplanten Modulen: wenn das fertig ist, soll es später so sein, dass da verschiedene Tätigkeiten simultan von mehreren "Lernenden" im Multiplayer an einem komplexen Werkstück ausgeführt werden können.
Aktuell ist da aber halt nur das Schweißen in Benutzung/ Weiterentwicklung.
Ich weiß allerdings auch nicht genau wieso es da VR sein soll: sehe da persönlich auch mehr Nach- als Vorteile^^
@Balmung
Dass mit der Ergonomie ist halt stark subjektiv, selbst richtig eingestellt ;)
Balmung schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
21.08.2017 16:57
Ich hatte ne Oculus etwa ne halbe Stunde auf der Birne (oder sollte ich lieber sagen "auf's Gesicht gepresst?) und in meinem Fall ist das Ding ergonomisch gesehen nichtmal entfernt in der gleichen Liga wie PSVR.
Richtig, die Rift spielt in einer höheren Liga. ;)
Wetten das die Rift nicht richtig für dich eingestellt war? Da ist eben etwas mehr nötig als bei der PS VR.
schrieb am

Facebook

Google+