Rock Band 4: Controller-Hersteller Mad Catz tritt als Publisher auf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Musikspiel
Entwickler: Harmonix
Publisher: Mad Catz
Release:
kein Termin
06.10.2015
06.10.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Rock Band 4
82

“Mit den neuen Freestyle-Optionen für Sänger und Gitarristen ist Rock Band 4 eigentlich ein Hitkandidat, doch die inhatlichen Lücken wie z.B. Quickplay-Setlisten stören gewaltig.”

Test: Rock Band 4
82

“Mit den neuen Freestyle-Optionen für Sänger und Gitarristen ist Rock Band 4 eigentlich ein Hitkandidat, doch die inhatlichen Lücken wie z.B. Quickplay-Setlisten stören gewaltig.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rock Band 4
Ab 29.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Rock Band 4: Controller-Hersteller Mad Catz tritt als Publisher auf

Rock Band 4 (Geschicklichkeit) von Mad Catz
Rock Band 4 (Geschicklichkeit) von Mad Catz - Bildquelle: Mad Catz
Mad Catz wird nicht nur die Plastikinstrumente für Rock Band 4 herstellen, sondern teilt sich laut Branchenmagazin MCV auch den Vertrieb des Spiels mit Entwickler Harmonix. Während Harmonix für den digitalen Markt einschließlich der Downloadinhalte verantwortlich sein soll, werde sich Mad Catz demnach um Marketing und weltweite Auslieferung des Spiels kümmern.

Mad Catz ist ein Unternehmen, unter dessen Dach nicht nur Zubehör desselben Namens verkauft wird, sondern auch Artikel von Saitek, Game Shark und Tritton. Schon für ältere Rock-Band-Spiele hatte der Hersteller Hardware-Zubehör für das Schlagzeug, Gitarren sowie Keyboards hergestellt.

Wer bereits Instrumente der Vorgänger besitzt, kann diese auch in Rock Band 4 verwenden (wir berichteten). Die neuen Controller werden keine zusätzlichen Funktionen unterstützen, sondern sollen lediglich in Sachen Handhabung verbessert werden.

Letztes aktuelles Video: Hinter den Kulissen


Quelle: MCV

Kommentare

8BitLegend schrieb am
Die Zeit solcher Games war m.E. ab der DLC-Ära vorbei. Guitar Hero II war noch ein fantastisches, in sich abgeschlossenes und weiterhin innovatives Spiel das ich auch als aktiver Musiker sehr genossen habe. Das spielerische verlor sich im Laufe der Zeit. Beide Reihen taten so als hätten sie etwas mit echter Musik zu tun. Der eingangs erwähnte DLC-Spam verwässerte das Profil der ursprünglichen Tracklists, letztlich wurden Rock Band und Guitar Hero zu omnipräsenten Content-Schleudern, die Verkaufszahlen sackten massiv ein und dann waren sie erstmal weg vom Fenster. Rocksmith trieb das Pseudo-Musiker-Ding derweil auf die Spitze, was aber auch nur Nischenpotential hatte.
Ich halte eine Fortführung im Moment für viel zu früh, zumal man wahrscheinlich am Content-Spam der Vorgänger festhalten wird. Dann doch lieber eine Runde Donkey Konga auf dem Game Cube.
schrieb am

Facebook

Google+