Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske: Gebündelte Fakten zur Stealth-Action-Fortsetzung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Arkane Studios
Release:
11.11.2016
11.11.2016
11.11.2016
Test: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske
86

“Dishonored 2 ist ein Genuss für Schleicher. Die Arkane Studios entführen in eine malerische Steampunkwelt, in der man sich mit subtiler Raffinesse oder brachialer Gewalt austoben kann - technisch ärgern die Performance-Probleme am PC.”

Test: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske
88

“Dishonored 2 ist ein Genuss für Schleicher. Die Arkane Studios entführen in eine malerische Steampunkwelt, in der man sich mit subtiler Raffinesse oder brachialer Gewalt austoben kann - was zu spürbaren Konsequenzen sowie einem anderen Ende führt.”

Test: Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske
88

“Dishonored 2 ist ein Genuss für Schleicher. Die Arkane Studios entführen in eine malerische Steampunkwelt, in der man sich mit subtiler Raffinesse oder brachialer Gewalt austoben kann - was zu spürbaren Konsequenzen sowie einem anderen Ende führt.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske
Ab 49.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske: Gebündelte Fakten zur Stealth-Action-Fortsetzung

Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske (Action) von Bethesda Softworks
Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske (Action) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Die Kollegen der gameinformer saßen nach der E3 mit den beiden Kreativleitern von Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske, Harvey Smith und Raphaël Colantonio, zusammen und haben 21 interessante Fakten zur Stealth-Action-Fortsetzung in Erfahrung gebracht:

  • Dishonored 2 spielt 15 Jahre nach dem Ende des ersten Teils.
  • Das Spiel beginnt mit einem Tag im Leben von Kaiserin Emily Kaldwin, auf deren Charakter man in der Fortsetzung näher eingehen wollte.
  • Nach der Entthronung und Vertreibung der Kaiserin aus Dunwall kann man entweder als Emily oder Corvo Attano, dem Protagonisten des ersten Teils, weiterspielen.
  • Die Handlung ist in Karnaca, der als Juwel des Südens bezeichneten Hauptstadt Serkonos angesiedelt.
  • In Karnaca herrscht eine Seuche, die von Fliegen übertragen wird, welche wie die Ratten im ersten Teil eine natürliche Gefahr darstellen, die auch als Waffe missbraucht werden kann.
  • Beide Charaktere bestreiten dieselben Missionen aus verschiedenen Blickwinkeln und können nach ihrer Auswahl nicht mehr gewechselt werden.
  • Sowohl Emily als auch Corvo verfügen über einzigartige Kräfte.
  • Zu Emilys Fähigkeiten zählt u. a. sich an entfernte Objekte heranziehen, im Schatten gehen, Hypnose anwenden und Knochenamulette fertigen zu können.
  • Corvo verfügt über vertraute Kräfte wie den tödlichen Schwarm, das Verlangsamen der Zeit, die Beherrschung fremder Kröper oder das Teleportieren.
  • Das Verbessern der Kräfte funktioniert neuerdings über asymetrische Skill-Trees, die verschiedene Ausrichtungen erlauben.
  • Sämtliche Kräfte haben Erweiterungen, die verschiedene Anwendungen erlauben.
  • Mit dem neuen Upgrade-System will man zum Experimentieren einladen und so auch den Wiederspielwert erhöhen.
  • Die Entwickler wollen den Spielern auch mit den neuen Kräften alle Freiheiten lassen und deren Anwendung oder Kombination in keiner Weise begrenzen.
  • Alles, was man im Ankündigungs-Trailer gesehen hat, kann man auch im Spiel tun.
  • Der technische Unterbau des Spiels wie z. B. das Rendering habe sich dramatisch verbessert.
  • Die Suchroutinen der sich nun auch untereinander absprechenden KI wurden verfeinert.
  • Das situative Bewusstsein der KI in Bezug auf Waffenreichweiten wurde angehoben.
  • Das Chaos-System soll direktere Konsequenzen bieten.
  • Das Spiel soll auch für Profis mehr Herausfoderungen als der Vorgänger bieten.
  • An der Entwicklung sind sowohl das Studio in Lyon als auch das in Austin beteiligt.
  • Es wird einen neuen Spielmodus geben, den man aber erst zu einem späteren Zeitpunkt vorstellen will.

Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske soll im Frühjahr 2016 für PS4, Xbox One und PC erscheinen.

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer 2015


Quelle: gameinformer

Kommentare

Bedameister schrieb am
Das klingt doch richtig geil. Wird denke ich n Knüller
old z3r0 schrieb am
Dishonored 1 war eines der Spiele die mMn am nächsten an Thief 1 und 2 rankammen, zumindest in jüngerer Erinnerung. Das sagt für mich etwas über die Qualität des Spieles als auch den Zustand des Stealth-Generes aus.
Ich freue mich auf den zweiten Teil , auch wenn ich Beths Umgang mit Arkane übel nehme, und hoffe das verstärkt auf den Schleichaspekt gesetzt wird :D
flo-rida86 schrieb am
hört sich super an dishonored wahr eines der besten stealth games wenn man es jetzt noch schafft nicht so massiv owerpowered zu sein und so mehr herausforderung bietet dann immer her damit.
ich hoffe nur das durch die zwei charackter die man jetzt hat nicht die anzahl der missionen reduziert.
ansonsten bin sich sehr heiss drauf.
Feuerhirn schrieb am
Letztens noch in einem anderen Thread darüber geredet, dass man sowas öfter machen sollte und hier wird es jetzt Realität:
Nach der Entthronung und Vertreibung der Kaiserin aus Dunwall kann man entweder als Emily oder Corvo Attano, dem Protagonisten des ersten Teils, weiterspielen.
Hört sich alles toll an, ich hab Dishonored sehr gemocht damals und freue mich einfach riesig, dass es nun weitergeht. Das Setting an sich ist erstmal nichts für mich - so 'heiße' Klimazonen mag ich in der Realität ebenso wenig wie im Videospiel :lol:
Freue mich trotzdem drauf.
Cpl. KANE schrieb am
Dishonored war ein ordentliches Spiel, nur nach der Hälfte gab es für mich ein paar langweilige Passagen.
Ich hoffe nur dass man die erfundenen Sprachfetzen beibehalten wird, welche immer dann zu hören waren wenn Corvo eine Spezialfähigkeit benutzt hat. Ich sage nur "Er hat Dice" :lol:
Das hat mir echt gut gefallen.
schrieb am

Facebook

Google+