Steam: Valve nennt "Top 100 Bestseller 2016" nach Bruttoumsatz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Valve Software
Publisher: Valve Software
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Steam: Valve nennt "Top 100 Bestseller 2016" nach Bruttoumsatz

Steam (Sonstiges) von Valve Software
Steam (Sonstiges) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve Software hat die "Top 100 Bestseller 2016" auf der digitalen Vertriebsplattform Steam bekanntgegeben - basierend auf Bruttoumsatz in diesem Jahr. Ohne konkrete Zahlen zu nennen, wurden die Spiele in vier Kategorien eingeteilt: Platin, Gold, Silber und Bronze. Die Reihenfolge innerhalb jeder Kategorie ist zufällig.

Platin
  • Fallout 4
  • Sid Meier's Civilization 6
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Dark Souls 3
  • XCOM 2
  • No Man's Sky
  • Counter-Strike: Global Offensive
  • Total War: Warhammer
  • Tom Clancy's The Division
  • Rocket League
  • Grand Theft Auto 5
  • Dota 2

Gold
  • Team Fortress 2
  • Call of Duty: Black Ops 3
  • Arma 3
  • Rise of the Tomb Raider
  • DOOM
  • Warframe
  • H1Z1: King of the Kill
  • Stardew Valley
  • Tom Clancy's Rainbow Six Siege
  • Stellaris
  • Dead by Daylight
  • ARK: Survival Evolved

Silber
  • Payday 2
  • Deus Ex: Mankind Divided
  • Planet Coaster
  • Cities: Skylines
  • The Elder Scrolls 5: Skyrim
  • Subnautica
  • Rust
  • Europa Universalis 4
  • War Thunder
  • Far Cry Primal
  • Watch_Dogs 2
  • Hearts of Iron 4
  • Smite
  • The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited

Bronze
  • Life Is Strange
  • H1Z1: Just Survive
  • Final Fantasy X/X-2 HD Remaster
  • Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
  • Firewatch
  • Total War: Attila
  • American Truck Simulator
  • Don't Starve Together
  • Grim Dawn
  • Endless Legend
  • Darkest Dungeon
  • Age of Empires 2 HD
  • Call of Duty: Infinite Warfare
  • Train Simulator 2017
  • Total War: Rome 2 - Emperor Edition
  • Knight Online
  • Dragon's Dogma: Dark Arisen
  • Mafia 3
  • Astroneer
  • Undertale
  • The Forest
  • Dragon Ball Xenoverse 2
  • Far Cry 4
  • Euro Truck Simulator 2
  • Left 4 Dead 2
  • Scrap Mechanic
  • Starbound
  • Garry's Mod
  • Tree of Savior (English Ver.)
  • Elite Dangerous
  • Borderlands 2
  • Steam Controller
  • Hitman
  • 7 Days to Die
  • Final Fantasy XIV: A Realm Reborn
  • Borderlands: The Pre-Sequel
  • Street Fighter 5
  • Factorio
  • Dishonored 2
  • Divinity: Original Sin - Enhanced Edition
  • Crusader Kings 2
  • The Culling
  • Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4
  • Terraria
  • NBA 2K17
  • DayZ
  • Battlefleet Gothic: Armada
  • Youtubers Life
  • Dishonored
  • Battlerite
  • Path of Exile
  • Slime Rancher
  • Kerbal Space Program
  • Farming Simulator 17
  • Squad
  • Die Sims 3
  • RimWorld
  • Just Cause 3

Quelle: Valve

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Heruwath hat geschrieben:Du hast das Recht deine Meinung zu äußern und ich finde es super, dass du es auch machst. Ich finde es auch super, dass du auf Kritik dir gegenüber reagierst. Und ich finde es super, dass es Leute gibt, die eine andere Meinung haben.
Dann find ich das auch super. :)
Heruwath schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: Das ist aber keine offizielle Dokumentation.
Und dann stellt sich die Frage, warum sollte Valve eine offizielle Liste veröffentlichen, wenn es andere ohne zusätzliche Kosten für Valve selbst jedes Jahr ein ähnliche Liste veröffentlichen? Kriegt Valve damit keine Investoren?
ronny_83 hat geschrieben: Die Amazon-Charts sind gleich den offiziellen Verkaufschartz. Daran erkennt man, wie oft Spieler zu welchem Titel gegriffen haben. Das tritt für mich nach außen anders auf als eine Liste, die rein nach Geldeinnahme geht.
Die Orientierungspunkte sind andere, damit auch F2P Spiele mit in diese Statistik einbezogen werden können. Reine Verkaufszahlen würden den F2P Bereich komplett außen vor lassen. Somit ist eine reine Umsatz-liste viel besser, da sie den Wert eines Produktes viel besser abdeckt und auch Produkte mit anderen Vermarktungsstrategien mit einbezieht. Darüberhinaus deckt sie den Kosten/Wert Faktor ab, da der zum Verkaufszeitpunkt aktuelle Preis des Produktes mit in die Auswertung einfließt, was bei reinen Verkaufszahlen nicht der Fall ist.
Der Verbraucher bekommt so ein viel besseres und umfangreicheres Bild als bei reinen Verkaufszahlen. Somit geht diese "Masche" viel mehr in die von dir verlangte Richtung als z.B. die Liste von Amazon und trotzdem bleibt es in deinen Augen eine "schlechtere" Liste?
Wenn also ein Amazon eine weniger aussagende Verkaufszahlenliste veröffentlichen darf, warum sollte Valve keine Umsatzliste veröffentlichen dürfen?
Du hast das Recht deine Meinung zu äußern und ich finde es super, dass du es auch machst. Ich finde es auch super, dass du auf Kritik dir gegenüber reagierst. Und ich finde es super, dass es Leute gibt, die eine andere Meinung haben.
ronny_83 schrieb am
Heruwath hat geschrieben:http://www.playnation.de/spiele-news/st ... 63796.html für das Jahr 2015. Die für das Jahr 2016 wird vielleicht noch folgen.
Das ist aber keine offizielle Dokumentation.
Heruwath hat geschrieben:Und Amazon macht das nicht?
Die Amazon-Charts sind gleich den offiziellen Verkaufschartz. Daran erkennt man, wie oft Spieler zu welchem Titel gegriffen haben. Das tritt für mich nach außen anders auf als eine Liste, die rein nach Geldeinnahme geht.
Heruwath schrieb am
ronny_83 hat geschrieben: Es wäre in der Tat höchst interessant, wie viele der 14 Mio. Spieler ihr Hobby an Hand der Bruttoumsätze der Produkte festmachen.
Die Frage bleibt bestehen, wer sagt denn, dass die Liste für Spieler gedacht ist und mit dem Ziel veröffentlicht wurde das Hobby der Spieler daran festzumachen?
Es ist ganz einfach. Es ist eine Liste, welche die Umsatzstärksten Produkte auf einer Vertriebsplattform für das letzte Jahr darstellt. Punkt. Alles andere ist persönliche Interpretation und liegt beim Betrachter.
ronny_83 hat geschrieben: Wenn Valve als Unternehmen auftreten will, dann sollen sie halt die Firmenumsätze für allle sichtbar veröffentlichten. Aber halt, dass machen sie wahrscheinlich nur intern beim nächsten Investorentreffen.
http://www.playnation.de/spiele-news/st ... 63796.html für das Jahr 2015. Die für das Jahr 2016 wird vielleicht noch folgen.
ronny_83 hat geschrieben: Die Masche, Spiele auf die Art und Weise als Liste zu präsentieren, ist mir auch nur von Valve bekannt.
Und Amazon macht das nicht?
ronny_83 schrieb am
Andreas Schulz hat geschrieben: Es sind zwischen 9 und 14 Millionen Spieler bei Steam unterwegs.
Da hätte ich doch gerne gewusst, woher du weißt, welche Liste für die Spieler interessant sind und welche nicht.

Es wäre in der Tat höchst interessant, wie viele der 14 Mio. Spieler ihr Hobby an Hand der Bruttoumsätze der Produkte festmachen.
Andreas Schulz hat geschrieben: Komisch, für das Unternehmen Valve ist der wichtige Interessenbereich also der Umsatz und sie wollen also potenzielle Investoren oder Aktionäre ansprechen?
Hätte ich jetzt bei einem Großunternehmen echt nicht gedacht.
Wenn Valve als Unternehmen auftreten will, dann sollen sie halt die Firmenumsätze für allle sichtbar veröffentlichten. Aber halt, dass machen sie wahrscheinlich nur intern beim nächsten Investorentreffen.
Die Masche, Spiele auf die Art und Weise als Liste zu präsentieren, ist mir auch nur von Valve bekannt.
schrieb am

Facebook

Google+