Gran Turismo Sport: Patch 1.11 bringt zehn Fahrzeuge, die Rennstrecke Monza und weitere Einzelspieler-Events - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Polyphony Digital
Publisher: Sony
Release:
18.10.2017
18.10.2017
18.10.2017
Test: Gran Turismo Sport
84
Test: Gran Turismo Sport
Test: Gran Turismo Sport
Jetzt kaufen ab 31,79€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Gran Turismo Sport
Ab 59.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gran Turismo Sport: Patch 1.11 bringt zehn Fahrzeuge, die Rennstrecke Monza und weitere Einzelspieler-Events

Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony
Gran Turismo Sport (Rennspiel) von Sony - Bildquelle: Sony
Polyphony Digital wird morgen (26. Januar) ein neues Update für Gran Turismo Sport veröffentlichen. Patch 1.11 wird man kostenlos runterladen können. Das Update umfasst eine Reihe weiterer Rennboliden, die neue Strecke "Autodromo Nazionale Monza", neue Layouts für die fiktive Strecke "Autodrome Lago Maggiore" und weitere Einzelspieler-Events.

Die zehn neuen Fahrzeuge sind: Dodge Viper GTS, Ferrari 512 BB, Ferrari 330 P4, Ford GT, Jaguar XJ13, Lamborghini Diablo GT, McLaren F1, Toyota 2000GT, Toyota FT-1 und Toyota Supra RZ. Über die Strecken schreiben die Entwickler: "Unser nächstes Highlight ist die Rennstrecke Autodromo Nazionale Monza, die jetzt endlich in GT Sport ihren ersten Auftritt hat. Wir haben insgesamt acht herausfordernde Layouts hinzugefügt, die es zu meistern gilt, einschließlich dreier Nicht-GP-Versionen des Autodrome Lago Maggiore: Zentrum, Ost und West."
 
Neue GT League Veranstaltungen (Einzelspieler):
  • F-150 Raptor Survival: Amerikanische Pick-ups in einer (...) Schlacht auf der Strecke.
  • J-Sport Meeting: Einzigartige Hochgeschwindigkeitswagen aus Japan treffen in dieser Serie aufeinander.
  • La Festa Cavallino: Ein Festival für alle Fans von Ferrari.
  • Langstreckenserie der Gruppe 3: Ausdauerrennen mit Wagen der Gruppe 3

Letztes aktuelles Video: Patch 111


Quelle: PlayStation.Blog, Sony
Gran Turismo Sport
ab 31,79€ bei

Kommentare

Erdbeermännchen schrieb am
Fennec hat geschrieben: ?
28.01.2018 18:21
Der Ferrari 330 P4 ist ein Knaller. Eines der wichtigsten Fahrzeuge der Rennsportgeschichte.
GT Sport ist schlicht fantastisch - es geht einfach nichts über online Rennen.
Kostet leider nur läppische 20 Mio Credits! ?
Aber so habe ich mein nächstes Ziel! Weil den Wagen will ich haben! Fehlen nur noch 17,5 Mio Credits. Aber das wird noch!
Ich bin jedenfalls schon gespannt welche ?Erweiterung? PD im Februar für GT Sports veröffentlicht. Im Dezember hieß es ja man wolle bis März ca. 50 neue Autos, neue Strecken(auch alte GT Strecken) und weitere Events für die GT League veröffentlichen. Bin echt gespannt... da werden noch weitere Stunden Spielzeit(aktuell 52) in das Spiel fließen. ?
Leon-x schrieb am
Dave Gaming hat geschrieben: ?
29.01.2018 17:15
Assetto Corsa und RaceRoom sollen ebenfalls schlaue KIs haben. Bei AC war ich aber bislang nur online unterwegs und bei R3E hatte ich eine Multiplayer Session ^^
AC hat eine recht sturre KI. Die schieben dich recht schnell von der Ideallinie weg.
Da lassen mir die Gegner bei zurückgeschraubter Aggressivität bei Project Cars mehr Platz.
Hier und da gibt es mal Kontakt aber sowas gehört halt zum Rennsport.
Sicher ist mancher Bremspunkt von Denen nicht immer nachvollziehbar.
Dave Gaming schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
29.01.2018 13:21
Dave Gaming hat geschrieben: ?
29.01.2018 12:54
Bei 4:40 sieht man ganz deutlich, was ich meine: Der Gegner fährt innen an und kommt ohne Probleme mit höherer Geschwindigkeit als ich durch die Kurve.
Spielst du auf Konsole? Ich habe schon bei Teil 1 das Gefühl gehabt die Ki ist auf dem PC besser da man auch mehr CPU Power scheinbar nutzt.
Gibt ja einige Renngames die für Konsole da eine KI und Physikanpassung erhält. Sprichst in dem Video von Aggressivität auf 50%. Ich habe sie noch etwas weiter runter da sie so weniger mit Übergrip angreifen und auch mehr Platz lassen.
Die perfekte Ki wird es halt nicht so schnell geben. Fehler wie dass die Ki im Regen zu schnell oder zu langsam ist sieht man immer wieder.
Nope, ich spiele auf PC. Das aggressive Angreifen der KI kann man sicherlich mildern, aber dass die KI wie auf Schienen fährt, scheint wohl ein generelles Problem des Spiels zu sein. Gute KIs sind in der Tat sehr rar. Ich habe letztens nochmal F1 2010 gestartet und mir gefiel der Biss, den die KI dort an den Tag legt, sehr. Assetto Corsa und RaceRoom sollen ebenfalls schlaue KIs haben. Bei AC war ich aber bislang nur online unterwegs und bei R3E hatte ich eine Multiplayer Session ^^
Leon-x schrieb am
Dave Gaming hat geschrieben: ?
29.01.2018 12:54
Bei 4:40 sieht man ganz deutlich, was ich meine: Der Gegner fährt innen an und kommt ohne Probleme mit höherer Geschwindigkeit als ich durch die Kurve.
Spielst du auf Konsole? Ich habe schon bei Teil 1 das Gefühl gehabt die Ki ist auf dem PC besser da man auch mehr CPU Power scheinbar nutzt.
Gibt ja einige Renngames die für Konsole da eine KI und Physikanpassung erhält. Sprichst in dem Video von Aggressivität auf 50%. Ich habe sie noch etwas weiter runter da sie so weniger mit Übergrip angreifen und auch mehr Platz lassen.
Die perfekte Ki wird es halt nicht so schnell geben. Fehler wie dass die Ki im Regen zu schnell oder zu langsam ist sieht man immer wieder.
Dave Gaming schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
26.01.2018 20:40
Dave Gaming hat geschrieben: ?
26.01.2018 15:00
Forza Motorsport müht sich mit dieser spätestens seit Teil 6 ab, Project CARS 2 hat ebenfalls eine, mit der Racing absolut nicht möglich ist - bis auf Ausnahmen - und F1 hatte das Problem auch mit den Jahren 2015 und 2016.

Ich habe mit der von Project Cars 2 eher positive Erfahrung gemacht. Man sollte halt nur den Regler für Aggressivität etwas nach links bewegen. Dann lassen sie einem auch Platz und weichen sogar eher über die Wiese aus. Rest lässt sich für spannende Rennen gut über den Stärkeregler bedienen. Da hatte ich eher die besseren Rad an Rad Rennen.
Die bei Forza ist natürlich stärker zum einstellen als in GT und es fahren dann auch nicht immer die selben Wagen in der gleichen Reihenfolge jedes Rennen. Ist aber halt hier und da auch Rempel-KI da die Divatare eher Zocker als Rennfahrer sind.
F1 2017 finde ich aber auch nicht immer prickelnd. Mehrere Koop-Meisterschaften mit Kumpel gefahren und die stecken oft gar nicht zurück und schieben einen über 2 Kurven noch in die Mauer. Da gab es die haarsträubenden Momente die einem das Rennen kosten.
So macht Jeder andere Erfahrungen.
Bei F1 2017 muss man zwischen der Multiplayer KI und der Singleplayer KI unterscheiden. Online ist sie stellenweise wirklich schrecklich, aber in der Karriere ist sie gut bis sehr gut. Bei...
schrieb am

Facebook

Google+