Virtual Reality: Ubisoft entwickelt für Renault ein "VR-Erlebnis" für Nutzer eines autonomen Fahrzeugs - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft entwickelt für Renault ein "VR-Erlebnis" für Nutzer eines autonomen Fahrzeugs

Virtual Reality (Hardware) von
Virtual Reality (Hardware) von
Ubisoft entwickelt in Zusammenarbeit mit der Renault-Gruppe ein "VR-Erlebnis" für Nutzer von autonomen Fahrzeugen. Dabei werden Echtzeit-Navigationsdaten in die VR-Simulation integriert, "um jede Testfahrt zu einem (...) immersiven Erlebnis zu machen", so der Publisher. Dieses Projekt gehört zur "Renault Studie Symbioz", die im September angekündigt wurde.

In der Pressemitteilung heißt es weiter: "Ubisoft stellte dieses Erlebnis auf einem Teilstück einer Schnellstraße nördlich von Paris zur Schau, wo Renault das Konzeptfahrzeug Symbioz unter echten Bedingungen testete. Das Auto ist der erste stets mit dem Internet verbundene, vollelektrisch betriebene Prototyp. Er wurde von Grund auf autonom konzipiert und verkörpert die Vision des Autoherstellers. Das Fahrzeug gewährt einen ersten Einblick in die Technologien, die in näherer Zukunft in der Produktion von Renault zu finden sein könnten. Um diese offenen Straßentests zu begleiten, entwickelte Ubisoft ein Virtual-Reality-Erlebnis, das dem Fahrer eine Flucht aus dem Alltag und eine Entspannungsmöglichkeit bietet, wenn sich das Fahrzeug im autonomen Modus befindet und veranschaulicht so die Idee des 'Mind-off'. Der Fahr er taucht in ein immersives Universum ein, welches sich zunehmend von der realistischen Darstellung der unmittelbaren Umgebung hin zu einer futuristischen und surrealen Landschaft verändert. Dieses Ubisoft-Erlebnis hat eine direkte Verbindung zum Fahrzeug und wertet Navigationsdaten, wie Tempoänderungen, Spurwechsel und umgebende Fahrzeuge in Echtzeit aus. Hierdurch wird jede Fahrt einzigartig. Der Fahrer kann loslassen, sich vom stressigen Verkehr zurücklehnen und vielleicht sogar vergessen, dass das Auto sich selbst fährt."
 


"Dieses Projekt ist eine Möglichkeit, eine spannende technische und kreative Herausforderung anzugehen. Es ist immer sehr bereichernd für Ubisoft, mit internationalen Marktführern zusammenzuarbeiten und verschiedene und innovative Schauplätze zu erkunden. Unsere Partnerschaft mit der Renault-Gruppe zeigt ganz deutlich, dass der Beitrag der Videospielindustrie über die Unterhaltung hinausgeht", sagt Deborah Papiernik, Senior Vice President, New Business, Ubisoft.



Quelle: Ubisoft

Kommentare

sphinx2k schrieb am
Na viel Erfolg, das eröffnet Motion Sickness völlig neue Möglichkeiten ^^
schrieb am