F1 2016: Trailer zum Karriere-Modus; "Multiplayer-Weltmeisterschaft" soll sich für Ligaspiele eignen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Entwickler: Codemasters
Release:
19.08.2016
19.08.2016
19.08.2016
Test: F1 2016
86

“Die PC-Version fährt dank besserer Technik und der nützlichen Einbindung von Steam Workshop etwa eine Sekunde vor den den Konsolen über die Ziellinie zum Award!”

Test: F1 2016
85

“F1 2016 ist dank tiefergehender Karriere, erweiterter Rennmechaniken und modernisierter Präsentation das bisher beste Spiel von Codemasters rund um die Formel Eins. ”

Test: F1 2016
85

“F1 2016 ist dank tiefergehender Karriere, erweiterter Rennmechaniken und modernisierter Präsentation das bisher beste Spiel von Codemasters rund um die Formel Eins. ”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

F1 2016
Ab 43.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

F1 2016: Trailer zum Karriere-Modus; "Multiplayer-Weltmeisterschaft" soll sich für Ligaspiele eignen

F1 2016 (Rennspiel) von Codemasters / Koch Media
F1 2016 (Rennspiel) von Codemasters / Koch Media - Bildquelle: Codemasters / Koch Media
Codemasters und Koch Media zeigen im folgenden Trailer den Karriere-Modus aus F1 2016, der sich über den Zeitraum von zehn Saisons erstrecken kann. Im Karriere-Modus wählen Spieler zu Beginn ihren Charakter, den Helm und die Startnummer. Danach entscheiden sie sich für eines der elf offiziellen Teams und bestimmen auch ihren Teamfahrer, bevor es auf die Rennstrecke zum ersten Rennen der Saison geht. Die "besseren Teams" haben dabei höhere Ansprüche an den Spieler. Neben der Rennstrecke geht es im Paddock- und Hospitality-Bereich weiter. "Im Laufe der Karriere können die Spieler durch Aufgaben während der Trainings-Sessions und nach Rücksprache mit dem Forschungs- und Entwicklungs-Ingenieur entscheiden, wie sie ihr Fahrzeug weiterentwickeln und verbessern. Spieler können entweder ihr Team im Laufe mehrerer Saisons upgraden und zum Titelfavoriten ausbauen oder mit ihrem Agenten verhandeln, um zu neuen Teams zu wechseln."

Darüber hinaus wird F1 2016 eine Multiplayer-Weltmeisterschaft bieten. Bis zu 22 Spieler werden im Laufe einer Saison gegeneinander antreten. "Die Spieler können als Teamkameraden oder Rivalen bei verschiedenen Rennställen um den Weltmeistertitel kämpfen. Die Multiplayer-Weltmeisterschaft bietet damit auch (...) Möglichkeiten für Ligaspiele", heißt es vom Hersteller.

Letztes aktuelles Video: Karriere


F1 2016 wird am 19. August 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen - und alle offiziellen Teams, Fahrer und Strecken der FIA Formel Eins Meisterschaft 2016 enthalten. Die F1 2016 Limited Edition enthält den 'Career Booster' DLC. Damit erhalten Spieler einen Vorsprung beim Start der Karriere, einen (exklusiven) Rennhelm und Designs für den Ingame-Laptop. 

Quelle: Codemasters und Koch Media

Kommentare

Sharkoon20 schrieb am
superboss hat geschrieben:auf die karriere hätt ich auch bock abe rmit Controller sind die Spiele nicht so das Wahre.

Stimmt schon , Lenkrad ist nochmal eine andere Welt ABER ich finde das CM bei den Spielen gute Arbeit leistet.
Ich gönn mir die Spiele immer auf der Xbox und muss sagen das die Steuerung mit ein wenig Übung herrlich gleichmäßig von der Hand geht selbst ohne Fahrhilfen. Sanft raus beschleunigen und so ;)
Ich bleib gespannt =)
superboss schrieb am
auf die karriere hätt ich auch bock aber mit Controller sind die Spiele nicht so das Wahre.
greenelve schrieb am
Simon667 hat geschrieben:Also bis ich 10 Saisons (mit Training, Qualifings und zumindest 50% Rennen) durchgespielt habe, vergehen bei mir in der Realität auch mehrere Jahre. Von daher sollte bis dahin F1 2017 und 2018 rausgekommen sein. 10 Jahre sind für mich mehr als ausreichend; für mich wären aber bestimmt auch 5 ausreichend. Klar gibt es Spieler, die es bedeutend öfter spielen würden als ich. Dennoch finde ich 10 Saisons voll in Ordnung.

Gibt auch Spieler, die nur ein paar Runden pro Grand Prix fahren und auch nicht mehr vom Rennwochenende mitnehmen. Dann gibs dich. Und mich auch noch.
10 Jahre für eine realistische Karriere erscheint mir etwas kurz.
Sharkoon20 hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Wie schauts eigentlich mit Bremsen und FPS aus, immer noch aneinendergekoppelt?

Ist das so bei 2015? o.O Ist mir gar nicht aufgefallen 8O :)

War bei 12 oder 13 der Fall, bin nicht mehr sicher welches. Bei einem wurde es nachgewiesen bzw. festgestellt.
derHobi schrieb am
Kann ich bei einem Hinterbänkler Team anfangen und bei guter Leistung "aufsteigen" zu besseren Teams während der 10 Saisons?
Sehe nicht wie ich bei Manor zur Legende werden sollte (bei allem Respekt).
Edit: Geht wohl. Fein!
Simon667 schrieb am
greenelve hat geschrieben:Nur zehn Jahre. :/ Aber is schon klar als Begründung, man müsse dann neue Fahrer ins Feld bringen, denn ein Button mit 36 wird dann wohl nicht mehr dabei sein. Warum nicht einfach entweder junge, talentierte Fahrer lizenzieren und ein Auge zudrücken, obwohl sie vielleicht nie F1 fahren werden, oder selber ein paar Jungs erstellen.

Also bis ich 10 Saisons (mit Training, Qualifings und zumindest 50% Rennen) durchgespielt habe, vergehen bei mir in der Realität auch mehrere Jahre. Von daher sollte bis dahin F1 2017 und 2018 rausgekommen sein. 10 Jahre sind für mich mehr als ausreichend; für mich wären aber bestimmt auch 5 ausreichend. Klar gibt es Spieler, die es bedeutend öfter spielen würden als ich. Dennoch finde ich 10 Saisons voll in Ordnung.
Hört sich aber tatsächlich gut an. Die Karriere klingt wirklich klasse mit den Aufgaben im Training, der Entwicklung, der Formationsrunde, den manuellen Starts usw. So stellt man sich das doch vor.
schrieb am

Facebook

Google+