F1 2016 - Test, Rennspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


F1 2016 (Rennspiel) von Codemasters / Koch Media
Formel Rennspaß?
Simulation
Entwickler: Codemasters
Release:
19.08.2016
19.08.2016
19.08.2016
Jetzt kaufen
ab 39,99€

ab 10,70€
Spielinfo Bilder Videos
Mit F1 2015 feierte die Königsklasse ein enttäuschendes Debüt auf PS4 und Xbox One: Im Kern steckte zwar ein ordentliches Rennspiel mit moderner Technik, aber Codemasters strich so viele Inhalte, dass am Ende nur eine rudimentäre Basis übrig blieb. Findet F1 2016 den Weg zurück auf den Erfolgskurs oder wartet das nächste Sparpaket?

Bekannte Konstante

Keine Überraschung: Auch der jüngste Ableger der jährlich erweiterten Reihe teilt sich wieder viele Gemeinsamkeiten mit seinen Vorgängern. Da wäre wieder das volle Lizenzprogramm mit allen offiziellen Fahrern, Teams und Strecken der aktuellen Saison, das neuerdings sogar  nachmodellierte Teamchefs wie Toto Wolff (Mercedes) oder Maurizio Arrivabene (Ferrari) am Kommandostand und bei Jubelszenen umfasst. Auch bei den Modi trifft man wieder auf viele alte Bekannte: Angefangen bei Einzelrennen über die komplette WM mit dem offiziellen oder eigenen Rennkalender bis hin zum Zeitfahren wird einmal mehr das bewährte Rahmenprogramm geboten.

Ist F1 2016 ein Sieg für Codemasters?
Ist F1 2016 ein Sieg für Codemasters und Racing-Fans?
Dabei darf man den Umfang der Rennwochenenden wieder nach Belieben anpassen und sich sogar umgehend ins Rennen stürzen. Echte Hardcore-Fans können dagegen mit Trainingssitzungen und dem dreistufigen Qualifying das volle Programm über sich ergehen lassen und auch wieder die komplette Distanz im Rennen absolvieren. Als erfreulicher Kompromiss wird einmal mehr eine verkürzte Jagd nach der Top-Zeit und die Blitz-Qualifikation mit nur einer schnellen Runde angeboten. Darüber hinaus hat Codemasters drei lang gehegte Wünsche der Community erfüllt: Endlich darf man optional auch die Einführungsrunde selbst fahren und dabei u.a. die Reifen aufwärmen! Außerdem lässt sich die Box jetzt auch manuell bis zur Linie mit der Geschwindigkeitsmessung ansteuern und man muss sein Tempo rechtzeitig drosseln, um nicht zu schnell zu seinen Mechanikern zu eilen – sehr schön! Als Alternative zur bisherigen Startautomatik wird auch die wieder eingeführte manuelle Startprozedur angeboten: Dabei hält man die Kupplung gedrückt und hält den Motor in einem idealen Drehzahlbereich, bevor man beim Erlischen der Startampel die Kupplung zum richtigen Zeitpunkt löst und Gas gibt. Klar, dass dabei das Risiko für Fehl- oder Frühstarts, gleichzeitig aber auch die (An-)Spannung steigt. Abgesehen davon bekommt man in Einzelrennen mehr Optionen, sich als Wettergott auszutoben, indem man Veränderungen der Witterungsbedingungen in mehreren Stufen plant anstatt sich auf die zufällige Dynamik zu verlassen oder sich auf ein bestimmtes Wetter festzulegen. Letztere Möglichkeiten bleiben hier selbstverständlich trotzdem bestehen, während man im Rahmen der Meisterschaften mit dem Wetter leben muss, das automatisch aufgetischt wird.        

Wegfall und Neubeginn


Endlich darf man auf Wunsch auch die Einführungsrunde absolvieren.
Endlich darf man auf Wunsch auch die Einführungsrunde absolvieren.
Trotz der netten Ergänzungen im Detail lässt der erste kleine Dämpfer nicht lange auf sich warten: Im Gegensatz zur Vorgänger wurde die dort noch inkludierte Vorjahres-Saison gestrichen und auch Szenarien-Herausforderungen oder die beliebten Classic-Inhalte sucht man hier vergeblich. Dafür feiert der Karrieremodus ein Comeback, der im letzten Jahr schmerzlich vermisst wurde. Und was für eins: Das Herzstück wurde sinnvoll umgekrempelt und modernisiert! Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich am Laptop durch langweilige E-Mails und öde Menüs gequält hat. Hier kommen Leute wie die Managerin oder der Entwicklungsleiter persönlich im Motorhome vorbei und sprechen mich entweder direkt an oder hinterlassen Sprachnachrichten. Das ist ein gewaltiger Fortschritt verglichen mit der drögen Karriere-Präsentation der letzten Jahre, auch wenn es sicher noch besser gewesen, wenn die Lippenbewegungen auch zum Timing der Sprachausgabe passen würden.


Kommentare

schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

F1 2016
Ab 39.99€
Jetzt kaufen