Shadow of the Tomb Raider: Lara macht Fehler, offene Bereiche zur Erkundung und nicht immer linearer Ablauf - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Publisher: Square Enix
Release:
14.09.2018
14.09.2018
14.09.2018
Vorschau: Shadow of the Tomb Raider
 
 
Vorschau: Shadow of the Tomb Raider
 
 
Vorschau: Shadow of the Tomb Raider
 
 
Jetzt kaufen ab 19,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Shadow of the Tomb Raider
Ab 58.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Shadow of the Tomb Raider: Lara macht Fehler, offene Bereiche zur Erkundung und nicht immer linearer Ablauf

Shadow of the Tomb Raider (Action) von Square Enix
Shadow of the Tomb Raider (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Beim "Tribeca Film Festival" in New York haben die Entwickler von Shadow of the Tomb Raider ausführlicher über das kommende Abenteuer von Lara Croft gesprochen (via Dualshockers). Demnach wird Lara im Spiel darum kämpfen, nicht zu einer Person zu werden, die sie eigentlich hasst. Soll heißen: Sie wird Fehler machen und in dieser Situation kann die Heldin auch zur Bedrohung werden. Ihr Hauptgegenspieler ist Dr. Dominguez, der Kopf von Trinity. Die Entwickler wollen versuchen, dass seine Motivationen beinahe so überzeugend wie die von Lara wirken. Zudem soll er Lara ins Gewissen reden, damit sie an sich und an ihren Motiven zweifelt.

Dass Shadow of the Tomb Raider in einem Dschungel (von Mexiko nach Peru) spielt, war eine gezielte Entscheidung der Entwickler, da Lara aufgrund ihrer Vergangenheit und ihrer bisherigen Fertigkeiten in einer Umgebung unterwegs sein muss, in der sie noch immer in Gefahr ist. Der Dschungel sei perfekt dafür, heißt es. Zugleich würde sich die Umgebung für Stealth-Elemente (Schleichen) anbieten, die im Vergleich zu den beiden Vorgängern ausgebaut werden.

Shadow of the Tomb Raider wird darüber hinaus "eine Menge" offene Bereiche zur Erkundung enthalten. Außerdem wird man viele Charaktere in der Welt treffen können. Sowohl Spielablauf als auch Storytelling sollen nicht immer linear sein.

Die neue Seil-/Abseilmechanik soll die Tatsache widerspiegeln, dass Lara im dritten Teil viel muskulöser ist. Sie wird Dinge tun können, die sie vorher nicht vollführen konnte. Es wird neue Mechaniken wie das Abseilen selbst und das Wandlaufen geben, welche die Bewegungsmöglichkeiten in der Umgebung steigern sollen. Zudem wird es viel Vertikalität (hohe Levels) im Spiel geben. Rätsel, die den Gebrauch des Greifhakens/Enterhakens erfordern, sind ebenso geplant. Außerdem ist möglich, unter Wasser zu schwimmen und wenn man Risiken eingeht und tiefer taucht, kann man dort besondere Dinge und Geheimnisse finden.

Shadow of the Tomb Raider wird am 14. September 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Weitere Informationen findet ihr hier. Details zu dem Season Pass und den verschiedenen Versionen haben wir hier aufgeführt.

Letztes aktuelles Video: Ankuendigung Das Ende vom Anfang Deutsch


Quelle: Tribeca Film Festival via Dualshockers
Shadow of the Tomb Raider
ab 19,00€ bei

Kommentare

CryTharsis schrieb am
Miieep hat geschrieben: ?
03.05.2018 09:22
Ich finde sie sieht jetzt richtig cool und badass aus :verliebt:
Gefällt mir auch :)
Miieep schrieb am
CryTharsis hat geschrieben: ?
02.05.2018 22:04
So wird Lara im Spiel aussehen:
Bild
Für eine größere Ansicht link im separaten Fenster öffnen.
Ich finde sie sieht jetzt richtig cool und badass aus :verliebt:
CryTharsis schrieb am
So wird Lara im Spiel aussehen:
Bild
Für eine größere Ansicht link im separaten Fenster öffnen.
casanoffi schrieb am
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?
02.05.2018 16:38
Rise war kein schlechtes Spiel, sogar stellenweise gut, aber es war in Summe so schrecklich "forgettable". Nix war richtig geil: Schusswaffen fühlten sich lame an, den Bogen haben mittlerweile 10 Spiele besser gemacht, Stealth war auch nur so lala und die Story war der letzte Rotz. Bei dem Spiel hat mich das Crafting tatsächlich irgendwann genervt.
Trifft so ziemlich genau meinen Eindruck.
Bis auf die Gräber, die echt geil gemacht waren - nur eben viel zu selten und klein.
Ein Tomb Raider sollte nach meinem Geschmack zu mind. 90% aus kniffligen Gräbern mit tödlichen Fallen bestehen, die restlichen 10% meinetwegen aus Zwischensequenzen, um die Story zu erzählen.
Gesichtselfmeter schrieb am
Ich hab nur RotTR aufm PC gespielt, aber da müssten die ne ordentliche Schippe drauflegen um mich zu hypen, speziell wenn man bedenkt, dass es zeitnah zu Spiderman kommt.
Rise war kein schlechtes Spiel, sogar stellenweise gut, aber es war in Summe so schrecklich "forgettable". Nix war richtig geil: Schusswaffen fühlten sich lame an, den Bogen haben mittlerweile 10 Spiele besser gemacht, Stealth war auch nur so lala und die Story war der letzte Rotz. Bei dem Spiel hat mich das Crafting tatsächlich irgendwann genervt. Uncharted 4 war ist jetzt auch nicht in meiner Top 10 dieser Gen, aber das Spiel hatte mich wenigstens für die knapp 18-20h komplett im Sog und die späteren Combat Arenen fühlten sich schon ein wenig wie frischer Wind im TPS-Genre an, weil das Klettern und Mobilität ein wichtiger Aspekt der Kämpfe war.
Mal abwarten...
schrieb am