Allgemein: Konsolen ein Problem für Industrie? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Allgemein: Konsolen ein Problem für Industrie?

Lorne Lanning, der Kopf hinter den Oddworld-Spielen wie Abe's Odyssey, sieht in den aktuellen Konsolen ein Problem für die Industrie und spricht gegenüber GameDaily sogar davon, dass sie einen Rückschritt darstellen. Warum das?

"Ich persönlich bin der Meinung, dass Konsolen ein Problem darstellen. Vor einigen Jahren war ich begeistert von Konsolen, aber alles, was die Entwicklung teurer anstatt besser, schneller und günstiger zu machen, ist in meinen Augen ein Rückschritt. Wenn ich mir ansehe, was passiert, ist das ein wenig enttäuschend, weil sich die Konsolen in eine Richtung bewegen, in denen preisgünstige Spiele es schwer haben, überhaupt realisiert zu werden", so Lanning, der in den PCs die sinnvollere Spieleplattform sieht.

"Ich finde es aufregender zu sehen, was auf dem PC passiert, weil es hier möglich ist, mehr kleinere Spiele zu verkaufen, die auch Leute ansprechen, die weniger Geld ausgeben wollen. PC-Spiele erlauben Entwicklern außerdem das Spiel so aufzubauen, wie sie es sich aussuchen. Es ist ein großer Unterschied, ob ich 50 oder 60 Dollar für ein Spiel ausgeben, von dem ich hoffe, dass es mir gefällt, oder ein Spiel für fünf Dollar zu kaufen und weitere Inhalte für das Spiel zu kaufen. Bin ich bei den 50 Dollar angekommen, liebe ich diese Spiel wirklich und habe es auf meine Interessen hin personalisiert. Und diese Erfahrung teile ich dann mit einem globalen, vernetzten Publikum."

 


Kommentare

KleinerMrDerb schrieb am
Simon_says hat geschrieben:
KleinerMrDerb hat geschrieben:Sorry Simon.
Ich sollte vielleicht mit dem saufen bei der Arbeit aufhören :-)
Erträgst den Job nicht nüchtern? :D :wink:
Tja das Leben ist halt hart :cry:
Simon_says schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben:Sorry Simon.
Ich sollte vielleicht mit dem saufen bei der Arbeit aufhören :-)
Erträgst den Job nicht nüchtern? :D :wink:
KleinerMrDerb schrieb am
Sorry Simon.
Ich sollte vielleicht mit dem saufen bei der Arbeit aufhören :-)
X-Live-X schrieb am
@Simon_says:
Ich stimme dir zu - die großen Konsolen dieser Generation interessieren mich kaum. Sie zielen quasi nur noch auf Action-Mainstream nach Konzept 08/15 deren Unterschied häufig nur in den ach so coolen Hauptcharas (Zielgruppe ist nunmal U20) steckt und in einer neuen Grafikengine.
Interessanterweise sind die anspruchsvolleren Spiele eher auf den Handhelds zu finden und halt auf dem PC. Auf 360 oder PS3 gibts da nix...
Ich würde aber auch sagen, dass die kleinen Projekte wie z.B. XBLA oder PSN wiederum ein Schritt in die richtige Richtung sind. Dass das Konzept aufgeht zeigt die Wii, auch wenn diese auch in einigen Sparten sehr schlecht aufgestellt ist.
Simon_says schrieb am
KleinerMrDerb hat geschrieben: Ich weiß ja nicht in welcher Welt DU lebst aber ich sehe jedes Jahr die Zahlen der Publisher und jedes Jahr aufs neue steigt der Reingewinn der Konzerne
Cod 4, GTA 4, Gothic 3, NFS usw zeigen gerade sehr deutlich, dass die Leute eher einen guten Namen aus der Vergangenheit kaufen als unbekannte Marken die sich noch nicht durchgesetzt haben.
Die Paar Gamer die sich in irgendwelchen FREAK Foren über CoD 5 beschweren sind nunmal die Minderheit.
Die meißten sind von CoD so begeistert, dass sie ohne zu überlegen noch 10 weiter Teile vorbestellen würden wenns geht.
Fail @ Lesen?
Simon_says hat geschrieben: Der Industrie geht es mit dieser Konsolengeneration besser denn je, aber nie zuvor waren Spiele so einfallslos.
Ich schreib genau das selbe wie du, nur eben mit dem Zusatz, das die die Gewinnmargen im Vergleich zu den Entwicklungskosten prozentual nicht mehr so hoch ausfallen.
Simon_says hat geschrieben: Das Innovation und Nischenprodukte dabei völlig verdrängt werden, ist ein Nebeneffekt. Deshalb sind die Standard- Konsolen aber kein Problem für die Industrie, sondern für den künstlerischen Fortschritt.
schrieb am

Facebook

Google+