Allgemein: USA im Juni: Wie schlug sich DNF? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

USA im Juni: Wie schlug sich DNF?

Schon in den vergangenen Monaten war die Xbox 360 in den USA die mit Abstand erfolgreichste Konsole gewesen. Das war auch im Juni nicht anders: Mit 507.000 Exemplaren hat sich das System  fast doppelt so gut verkauft wie die Heimsysteme von der Konkurrenz. Wii, DS und 3DS konnten sich 273.000, 386.000 bzw. 143.000 Mal verkaufen.

Auf den beiden obersten Plätzen der Software-Charts regierte in jenem Monat Take-Two: Der Rockstar-Titel L.A. Noire konnte seinen Spitzenposition aus dem Mai verteidigen. Der Kult und die Neugierde der Kunden reichten aus, um Duke Nukem Forever immerhin auf den zweiten Platz zu hieven. (Bei den Angaben nicht berücksichtigt sind wie üblich alle über digitale Verkaufsplattformen wie Steam abgesetzten Exemplare.)

InFamous 2 konnte den dritten Platz erobern. Nach dem alten Format der NPD Group - in dem alle Versionen eines Spiels nicht zusammengefasst, sondern getrennt aufgeführt wurden - hätte die Sucker Punch-Produktion laut Sony gar den ersten Platz belegt.

Auf dem fünften Platz landete The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D, welches sich recht achtbar schlug. Laut Angaben der Marktforscher nennt statistisch gesehen jeder dritte 3DS-Nutzer in den USA das Remake des N64-Titels sein Eigen. Ob der bisher eher schleppende Absatz des Handhelds allein durch Link und folgende Produktionen wie Kid Icarus oder Mario Kart dauerhaft angekurbelt werden können, bleibt aber abzuwarten.

Keine Hoffnung auf eine Fortsetzung sollte man sich laut IGNs Jim Reilly im Falle von Shadows of the Damned machen: Die Verkaufszahlen seien "erbärmlich" gewesen. Alice: Madness Returns habe sich dagegen deutlich besser geschlagen.

  1. L.A. Noire (360, PS3) - 419.000
  2. Duke Nukem Forever (360, PS3, PC) - 376.300
  3. InFamous 2 (Ps3) - 369.200
  4. Lego Pirates of the Caribbean (360, PS3, PC, Wii, NDS, 3DS, PSP)
  5. Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D (3DS) - 283.000
  6. Call of Duty: Black Ops (360, PS3, PC)
  7. NBA 2K11 (360, PS3, PC, Wii, PS2, PSP) 
  8. Mortal Kombat (360, PS3)
  9. Cars 2 (360, PS3, Wii, NDS, PC)
  10. Just Dance 2 (Wii)

Insgesamt setze die Branche im Juni 1,03 Mrd. Dollar um - zehn Prozent weniger als im gleichen Monat des Vorjahres.

Quelle: npd group, neogaf, Microsoft, Sony

Kommentare

breakibuu schrieb am
Freut mich für Gearbox, dass sich Duke Nukem trotz der lausigen Wertungen relativ gut verkauft hat. Nem richtigen Nachfolger zu Duke3D dürfte dann ja jetzt nichtsmehr im Wege stehen :)
Dass sich Alice recht gut verkauft zu haben scheint überrascht mich ein wenig. Für das Spiel gab es ja leider so gut wie garkeine Werbung. Ich hab auch nur mitbekommen, dass das Spiel rausgekommen is, als ich die Hülle zum Spiel bei uns in der Videothek im Regal gesehen hab...
b4dbones schrieb am
Inzide hat geschrieben:Extrem Schade das sich Shadows of the Damned kaum verkauft...Es ist so ein durchgestyltes Game was einfach anders ist und dabei tierisch Laune macht. Einzigst nervige das man beim erneuten durchspielen die Zwischensequenzen nich wegdrücken kann.

Ich habe auch von vielen gehört das das Spiel gut sein soll, und meine Enttäuschung war schon recht gross. Es hat sich eigentlich ganz lustig gezockt aber mir war der Stilbruch einfach zu gross mit einem mexikanischen Pendecho durch die Hölle zu ziehen, Dämonen zu töten um mit den fallen gelassenen Erdbeeren und Kirschen BabykopfTüren zu öffnen, und dann noch meine oxford english sprechende knarre/gefährt/partner/gaylord/whatever der alle paar meter kommentare von sich gibt, war mir einfach zuviel des guten..
Und die Story? Naja so abgefahren das Setup auch sein mag, durchschnittlicher kann die Story kaum sein. Aber naja, jedem das seine ;)
Mircosoft93 schrieb am
DNF ist scheiße, Shadows Of The Damned geil, Alice auch, die Welt ungerecht, und ich schmier mir jetzt ein Butterbrot
DARK-THREAT schrieb am
Stand aktuell 15.07.2011:
Duke Nukem Forever (XBOX360-Version) kostet im Saturn Dessau-Roßlau nur 16,67 EUR.
Also weiß ich, was ich von dem Game halten darf. Neulich auch das Review bei MTV Game One gesehen (und somit erstmals original Spielszenen) und dann gewusst, das Game wird nie gekauft.
Peace.
johndoe1058379 schrieb am
PunkZERO hat geschrieben:Ich möchte dem Dude nicht widersprechen, aber DNF ist leider wirklich ein absolutes S*****-Spiel geworden.

DNF ist kein absolutes S*****-Spiel, Daikatana war ein absolutes S*****-Spiel. ;-)
schrieb am

Facebook

Google+