Allgemein: Webseite von RTL gehackt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Webseite von RTL gehackt

Offenbar als Reaktion auf den gamescom-Bericht des RTL-Magazins Explosiv (wir berichteten) haben Unbekannte die Webseite des privaten TV-Senders gehackt, wie die Meedia berichtet. Mittlerweile ist die Fehlermeldung mit dem Schriftzug "GAMEZ" allerdings wieder verschwunden.

Kurios: Trotz dieses eindeutigen Zusammenhangs will man bei RTL den Hacker-Angriff nicht bestätigen.

"Wir wissen derzeit nicht, ob es ein Hack oder nur ein technischer Fehler war", sagt ein Sendersprecher gegenüber MEEDIA.

Mittlerweile hat sich sowohl der Sender als auch der verantwortliche Redakteur für den gc-Beitrag entschuldigt. Letzterer hat über sein privates Facebook-Konto nach persönlichen Angriffen und Beschwerden die Videospieler weiter beleidigt. Auch dafür hat sich Redakteur Tim Kickbusch mittlerweile entschuldigt.

Kommentare

superflo schrieb am
Shroomedone hat geschrieben:Was regt Ihr euch denn eigentlich alle so auf? Ein nicht unerheblicher Teil von "Gamern" entspricht doch nuneinmal den in dem Video gezeigten Personen, oder waren das etwa gecastete Schauspieler?
Wenns auf euch nicht zutrifft, pfff, drüber lächeln und gut - weniger neue Spiele werden dadurch bestimmt nicht produziert. JEDER mit halbwegs Hirn wird sich denken 'ui, so traurig KANN es enden' und gut, denn:
Ein Blick ins eigene Kinderzimmer wird ja in den meisten Fällen nicht solch ein trauriges Bild zeigen, womit das Video also völlig harmlos ist.
Und mal ehrlich, mit nem Plastikgewehr über ne Messe!!! stiefeln??? Lächerlich! Keine Beziehung aber ballern. Krass alter. Wenn man daran denkt wieviele Ehen!! wegen etwas derart belanglosem wie Computerspielen geschieden worden sind.....
Ich spiele seit dem Atari 2600 und werde damit wohl auch niemals aufhören und trotzdem fand Ich das Video echt lustig!!!

Das Problem ist natürlich dass suggeriert wird, dass alle oder fast alle Gamer so aussehen bzw. sich so verhalten, während in Wahrheit doch vom TV-Sender nur ein paar wenige "Schrullige" auf der ganzen Messe ausgewählt wurden, während alle anderen, wie im Hintergrund im Video zu sehen, ganz "normale" Leute sind.
Und von wegen "ein nicht unerheblicher Teil" entspricht dem gezeigten, ich bin sicher mehr als 1-2% sehen nicht so aus, wenn überhaupt!
Achja, und Ehen werden aus vielen schlimmen Gründen geschieden: Alkoholismus, häusliche Gewalt, Missbrauch, finanzielle Probleme, und so weiter. Computerspiele sind sicher ganz hinten auf der Liste.
Boesor schrieb am
lAmbdA hat geschrieben:
Boesor hat geschrieben:Interessant wieviele hier ihnen unliebsame berichte durch derartige Aktionen unterdrücken wollen bzw. das legitimieren und begrüßen.
Beängstigend.

Wie sehr ich es auch begrüße dich in anderen Diskussionen zu sehen, hier sehe ich das anders.

na das hört man doch schonmal gerne :lol:
Aber ich wollte den beitrag auch nicht verteidigen, aber egal wie schlecht er war, er dar niemals (!) durch Selbstjustiz unterdrückt werden.
denn was es wert ist zu senden darf nicht durch solchen druck entschieden werden.
lAmbdA schrieb am
Boesor hat geschrieben:Interessant wieviele hier ihnen unliebsame berichte durch derartige Aktionen unterdrücken wollen bzw. das legitimieren und begrüßen.
Beängstigend.

Wie sehr ich es auch begrüße dich in anderen Diskussionen zu sehen, hier sehe ich das anders.
Ein "Bericht" war das sicherlich nicht. Offene Kritik ebenfalls nicht. Es war nichts anderes als der Versuch: "Lol, seid ihr kacke!" als Journalismus zu tarnen. Es ist kein Geheimnis, dass der verantworltich Redaktuer sich schon in der Verganheit ähnlich über die Spielerschaft geäußert hat. Nun ist er aber in einer Position wo das nichts mehr freier Meinungsäußerung zu tun hat, da wir ja alle wissen, dass per Gesetz die persönlichen Freiheiten solweit reichen, bis die der anderen beschnitten wird.
Wär er auf der Gamescom rum gelaufen und hätte jedem der stinked und ungepflegt ist, jenes mitgeteilt, wären wir nicht an diesem Punkt. Aber bitte wie feige ist es denn, sich hinter einem "Bericht" zu verstecken und eine große Masse von Menschen die ihrem Hobby nachgehen zu denuzieren, nur weils Herr Konservativ noch nicht mitbekommen hat, dass 2011 ist. Unreflektiert, oberflächlich und beleidigend war dieser Kommentar. Erninnert mich sponatan an Steinmeiers Killerspiel Analogie. Und Unterdrücken? Ich würde es entgegnen nennen. Manchmal ist eine Ohrfeige gegenüber dem Volksentscheid einfach die bessere Wahl.
Und so dramatisch sind die Auswirkungen doch garnicht. Allem in Allem hat RTL auf die Finger geklopft bekommen und sie werden sich in Zukunft vllt. etwas verantworrtlicher verhalten... auch wenn es nur aus der Notwendigkeit heraus entand. Keine Tote, keine Autos brennen, die Verantwortlichen haben lediglich gelernt, dass man sich nicht alles erlauben kann... Was die meisten schon Kindesalter gerlernt haben sollten.
Chewie1802 schrieb am
Ähm...diese Demokratie-Diskussion ist ja waaaahnsinnig interessant.
Da will ich auch gar nicht lange stören, sondern nur mal eben ein weiteres Video von RTL verlinken, wodurch sich zeigt (meiner bescheidenen Meinung nach), daß RTL sich deren Entschuldigung dort hinstecken kann, wo die Sonne niemals scheint:
http://www.youtube.com/watch?v=j-JUlYBV3E0
schrieb am

Facebook

Google+