Allgemein: Interceptor Entertainment: Details zur Übernahme von 3D Realms - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Interceptor Entertainment: Details zur Übernahme von 3D Realms

Nachdem eine dänische Tageszeitung und Frederik Schreiber gestern schon vorweggenommen hatten, dass Interceptor Entertainment (Rise of the Triad) 3D Realms aufgekauft hat, folgte heute wie angekündigt eine Pressemitteilung.

Jener Mitteilung zufolge wird das US-Unternehmen nicht vom dänischen Studio übernommen, sondern von SDN Invest. Die dänische Investmentfirma ist auch Teilhaber an Interceptor. Im Rahmen des Deals wechselt auch Apogee Software Ltd. den Besitzer - die Rechte an Rise of the Triad und anderen Apogee Marken liegen allerdings weiterhin bei Apogee Software, LLC, welches 2008 ausgegründet wurde.

Mike Nielsen, der Gründer von SDN Invest, übernimmt die Rolle des Geschäftsführers. 3D Realms sei ein legendäres Unternehmen, das Pionierarbeit im Shareware-Bereich geleistet und zahlreichen Studios mit finanzieller Unterstützung oder Expertise geholfen habe, darunter id Software, Parallax und Remedy. Das Team habe Titel wie Commander Keen, Wolfenstein, Prey, Rise of the Triad, Raptor und Shadow Warrior produziert, mitentwickelt oder mitfinanziert. Es gebe nur eine Handvoll unabhängiger Studios, die eine derartige Erfolgsbilanz bei neuen Marken vorweisen könnten - und man hoffe, 3D Realms noch zu neuen Höhen zu befördern.

Scott Miller und George Broussard werden wohl nicht bei 3D Realms verbleiben - zumindest wenn man den Wortlaut etwas genauer interpretiert: "Mein langjähriger Geschäftspartner George Broussard und ich sind extrem stolz auf unsere Vergangenheit, besonders als Entwickler, die sich mit aufstrebenden Studios zusammengetan haben, die ihren Durchbruch schaffen wollten. Unsere Historie zeigt, dass wir das durch die 90er und 2000er hinweg auch getan haben, und ich gehe davon aus, dass 3D Realms diese Tradition mit voller Kraft fortführen wird. Unsere Branche braucht mehr gute Jungs, die den Beruf und tüchtige Entwicklerkollegen würdigen."

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Temeter  schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Was zur Hölle will man mit der Hülle einer Firma, deren wertvollster Besitz, die Rechte an alten Spieleklassikern, sich gar nicht mehr dort befinden? Glaubt man mit den Namen Apogee oder 3DRealms noch Geschäfte machen zu können? Namen, die in erster Linie durch DNF für alle Zeiten verbrannt sind?
Ok, ist ja nicht mein Geld, das man hier zum Fenster rauswirft, aber ich habe schon klügere Investitionen gesehen ...

Das gleiche hat man schon mit Black Isle versucht. Ich glaube da gabs dann irgendeine fragwürdige Kickstarter-Aktion, nach der man sich nie wieder zurückgemeldet hat.
Kajetan schrieb am
Was zur Hölle will man mit der Hülle einer Firma, deren wertvollster Besitz, die Rechte an alten Spieleklassikern, sich gar nicht mehr dort befinden? Glaubt man mit den Namen Apogee oder 3DRealms noch Geschäfte machen zu können? Namen, die in erster Linie durch DNF für alle Zeiten verbrannt sind?
Ok, ist ja nicht mein Geld, das man hier zum Fenster rauswirft, aber ich habe schon klügere Investitionen gesehen ...
schrieb am

Facebook

Google+