Allgemein: Größter Zuwachs der Vorbestellungen auf Amazon für Wii-U-Spiele nach gamescom - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: 4Players
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Größter Zuwachs der Vorbestellungen auf Amazon für Wii-U-Spiele nach gamescom

Laut Amazon haben die Vorbestellungen für Wii-U-Spiele nach der gamescom im Schnitt am stärksten zugenommen, wie die britische Ausgabe des Branchenmagazins MCV berichtet. Um 8,67 Prozent stieg der Bedarf nach Titeln für die Nintendokonsole, während das Kaufinteresse an PS4-Spielen um 5,16 Prozent und an Xbox-One-Titeln um 2,81 Prozent stieg.

Absolute Zahlen hat Amazon offenbar nicht veröffentlicht, das Interesse an Microsoft- oder Sonytiteln könnte insgesamt also bedeutend größer sein als der Wunsch nach Spielen für Wii U. Die Zahlen beleuchten zudem nur das Interesse an physischen Medien bei einem großen Versandhändler. Über den Onlinevertrieb, der sowohl auf PlayStation 4 als auch Xbox One stärker ist, lassen sich keine Aussagen treffen.

Eric Hirshberg, Geschäftsführer und Präsident von Activision Blizzard, hob Anfang des Monats die gestiegende Bedeutung digitaler Vertriebsplattformen hervor. So sei derzeit ein allgemeiner Rückgang an Vorbestellungen zu verzeichnen - was Hirshberg dem wachsenden Konsum von Downloadinhalten aller Art zuschrieb. Besonders auf aktuellen Konsolen sei dies zu beobachten. Die Kaufabsicht eines Spielers würde deshalb an Bedeutung gegenüber einer Vorbestellung gewinnen.

Unter den einzelnen Spielen hat Project CARS anscheinend am stärksten von der gamescom profitiert: Bandai Namco verzeichnete 42,3 Prozent mehr Vorbestellungen. Das Interesse an Rise of the Tomb Raider stieg hingegen um 30,25 Prozent, obwohl der Titel exklusiv für Xbox One erscheint. Auch Bloodborne, Hyrule Warriors und Quantum Break gewannen an Schwung, wie die folgende Übersicht zeigt.

Project CARS: 42,3%
Rise of the Tomb Raider: 30,25%
Bloodborne: 16,08%
Hyrule Warriors: 11,77%
Quantum Break: 10,77%
Far Cry 4: 9,53%
Assassin's Creed: Unity: 9,44%
Mittelerde: Mordors Schatten: 9,03%
Battlefield Hardline: 8,81%
Super Smash Bros. (3DS): 7,56%

Quelle: MCV UK

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Ist aber
Über den Onlinevertrieb, der sowohl auf PlayStation 4 als auch Xbox One stärker ist, lassen sich keine Aussagen treffen.
nicht eine Aussage?
Edit: Oder ist das nur mißverständlich und das stärker bezieht sich alleine auf das Verhältnis PS4/Xbox One Retail zu Download?
4P|Benjamin schrieb am
shanert hat geschrieben:
4P|Benjamin hat geschrieben:"Über den Onlinevertrieb [...] lassen sich keine Aussagen treffen" ;)

Grammatikalisch ist das was bei [...] steht aber wichtig, denn das ändert die Aussage ;)

Nein, es beschreibt nur ein Objekt des Satzes. :)
lettiV schrieb am
hier stand ein Quote der nicht passte, weil ich zu schnell gelesen habe :D

den Beitrag lasse ich trotzdem stehen, weil er glaub ich ganz gut zum thema passt.
Diese Menschen werden aber auch nicht die Zielgruppe darstellen. Und vermutlich auch gar keine Wii U besitzten oder aber nocht nicht ein mal die Kiste in Aktion gesehen haben.
Ich für meinen Teil habe auch keine Wii U aus genau den von dir genannten (falsche Zielgruppe, zu viel ähnliches, Mario bla bla bla) Gründen. Aber ich fantasiere deswegen nicht rum, dass die Wii U am wenigsten gute Spiele zu liefern hat. Sie hat wenig für mich interessante Spiele. Eine Hand voll mutliplayer/party games, die ich bei einem Freund vorfinde, weshalb ich keine Wii U brauche. Aber objektiv betrachtet bietet die bisher Wii U mehr solide & gute Titel, als PS4 oder die One (auch wenn viele, mich eingeschlossen, mit den meisten nichts anfangen könnten, was die Lage trotzdem nicht ändert). Daran ist aber keineswegs etwas überraschend. Denn die Wii U gibt es bald seit 2 Jahren, während PS4/One seit bald einem Jahr auf dem Markt ist. Ist also nur logisch, dass es PS4/One in der Anfangszeit nicht mit der Quantität guter Spiele mit der Wii U mithalten können, da diese nunmal ein Jahr vorsprung hat.
VG lettiV
Sir Richfield schrieb am
shanert hat geschrieben:
4P|Benjamin hat geschrieben:"Über den Onlinevertrieb [...] lassen sich keine Aussagen treffen" ;)

Grammatikalisch ist das was bei [...] steht aber wichtig, denn das ändert die Aussage ;)

Scheinbar weiß man bei 4P mitunter, was man so schreibt. ;)
GrinderFX schrieb am
lettiV hat geschrieben:Really? Als PS4 Besitzer und jemand, der fast wöchentlich auf der Wii U bei einem Freund seinen Spaß hat kann ich diese Aussage definitiv nicht unterschreiben. Es sei denn, deine Aussage war ironisch gemeint.
Denn zum aktuellen Zeitpunkt steht die Wii U vom Spieleangebot her eindeutig besser da. (was bei einem Vorsprung von einem Jahr nicht anders zu erwarten wäre.)
VG lettiV

Nicht wirklich. ein Großteil der Menschen kann mit all den Titeln der WiiU nichts anfangen, weil es einfach eine andere Zielgruppe ist.
Das liegt einfach daran, dass die Produkte auf der WiiU alle sehr ähnlich sind.
Andere Konsolen decken da ein weit größeres Spektrum ab. Somit kann es durchaus so sein, dass für viele einfach gar kein gutes Spiel auf der WiiU existiert, da sie mit der angebotenen Palette nicht zufrieden sind.
schrieb am

Facebook

Google+